Ultraleicht-Flugtaxis: Mehr Mobilität in Coronazeiten? | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 04.05.2020


geflogen wird mit einer paragon einem
ultraleichtflugzeug bis zu 1300
kilometer sind ohne zwischenstopp
möglich erste anfragen von
geschäftsreisenden hat der runde des fa
cups bereits erhalten
das ist für uns jetzt die gelegenheit
auch zu helfen in corona zeiten um eben
die mobilität weiter aufrecht zu
erhalten und den menschen werde
flugziele zu ermöglichen
der springende punkt vielleicht gerade
in der korona zeit ist dass wir für
unsere passagiere also ein reisen
ermöglichen mit verminderter
ansteckungsgefahr
neben exklusiven passagierflügen ist
künftig auch der transport von
organspenden möglich der vorteil
gegenüber großen fluggesellschaften die
flexiblen flugzeiten und
landemöglichkeiten an allen regionalen
flugplätzen in ganz deutschland sind es
über 700 profitieren soll von dem neuen
startup-unternehmen zunächst vor allem
die region dinkelsbühl
das ist für uns natürlich ein immenser
standortvorteil weil mir sehr viel
geschäftsverbindungen haben die damit
natürlich am land ganz anderen
stellenwert bekommen
derzeit wird die tagung noch mit
superbenzin betrieben ab kommendem jahr
soll das ultraleichtflugzeug auch als
hybrid mit elektro antrieb fliegen

0 Kommentare

Kommentare