STRATEGIEN ZUM SCHULSTART: Vorgehensweisen der Länder driften stark auseinander

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.04.2021


homeschooling wechsel oder kompletter
präsenzunterricht wenn nach den
osterferien ja heute in den meisten
bundesländern wieder die schule begonnen
hat dann war jetzt fast alles mit dabei
denn je nachdem wo man wohnt ist das
alles völlig unterschiedlich geregelt
vor allem in den ländern formiert sich
nun widerstand gegen das neue bundesweit
einheitliche infektionsschutzgesetz dass
die kanzlerin fordert sachsen etwa will
die schulen auch weiter bei einer
inzidenz über 200 offenhalten in
schleswig holstein
da darf wegen niedrigerer instanzen in
den meisten kreisen und städten nach
monatelanger pause beute die
außengastronomie wieder öffnen lassen
natürlich erst mal gesund bleiben
wir schalten zu markieren nach
düsseldorf vor die staatskanzlei denn
mag düsseldorf muss jetzt die notbremse
ziehen welche konsequenzen hat das
die frage ist ja notbremse oder
notbremse leid für in nordrhein
westfalen diese frage muss man hier bei
uns ja darzustellen immer in köln eben
die strikte notbremse da kann man nicht
die hose persönlich vor ort einkaufen
gehen das könnte in düsseldorf aber
anders aus in den heute nachmittag wird
hier in der stadt beraten die kreise und
städte dürfen ja entscheiden ob man auch
nach einer über einer inzidenz von 100
mit einem negativen testergebnis weiter
in die innenstädte darf dürfen oder
nicht
ähnlich ist das ja mit dem zoo auch da
darf man überlege neben darf man noch in
museen zoos einrichtungen
wenn man einen negativen test hat oder
nicht das wird heute nachmittag
passieren ansonsten ist die lage hier in
nordrhein westfalen ja sehr
unterschiedlich 130,7 ist die heutige
inzidenz düsseldorf liegt ein bisschen
weiter darunter aber ansonsten gibt es
da keine einheitlichkeit in
nordrhein-westfalen er im ländlichen
gebiet die zahlen weiter unten
beispielsweise höchster oder das
münsterland aber eins ist in ganz
nordrhein-westfalen ähnlich nämlich die
lage auf den intensivstationen
die sieht gar nicht gut aus tja und eins
ist auch ähnlich die lage in den schulen
ist genauso unterschiedlich wie alles
andere auch nun hat ja heute in nrw die
schule wieder angefangen mag unter
welchen bedingungen
genau so richtig hat sie nur für die
abschlussschüler angefangen hier in
nordrhein westfalen für die anderen gilt
wieder eltern werden zahlt seite lehrer
unter klassenzimmer das klassenzimmer
ist eben wieder in der küche heißt also
nur die abschlussklassen sind heute
wieder in den unterricht gegangen
die sind ja verpflichtet hier in
nordrhein westfalen zwei tests pro woche
und da liegt eben schon das große
problem warum denn die anderen schüler
heute nicht in die klasse dürfen die
tests das hat nicht so richtig geklappt
hier nordrhein-westfalen öffentlich
heißt das vom schulministerium wir
müssen ja der infektions lageangepasst
reagieren das ist das große problem die
urlaubsrückkehrer aber eben auch die
tests über 5 millionen hätte man
gebraucht für alle schüler hier in
dieser woche in nordrhein westfalen die
hat man nicht transportieren können
teilweise fehlen bis heute überhaupt
noch test sie noch gar nicht angekommen
sind in den schulen also das wird eine
große herausforderung dann auch für die
nächste woche hatte man sich natürlich
auch alles mal ein bisschen früher
überlegen können mit dem tests und den
bestellungen et cetera dankeschön mag

0 Kommentare

Kommentare