TRUPPENABZUG AUS AFGHANISTAN: "Da war Amerika völlig überfordert!" - Professor Christian Hacke

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 14.04.2021


christian hacke erst politologe und
experte für außen und sicherheitspolitik
schönen guten tag liebe grüsse emma also
die usa wollen jetzt zum elfter
september raus aus afghanistan was sind
die hintergründe dieser entscheidung
warum hält präsident biden an diesen
rückzugsplänen seines vorgängers trump
fest also das ist erst mal eine sehr
persönliche entscheidung von präsident
biden denn er hat schon als
vizepräsident damals obama gedrängt nun
doch endlich das engagement in
afghanistan zurück zu schrauben und
aufzugeben
also auf neudeutsch gesagt hier ist bis
11
und er will jetzt endlich außenpolitisch
freie hand haben
dieses engagement hat amerika völlig
überfordert die gesamte westliche welt
hat 2000 milliarden dollar gekostet
der amerikaner hat 800 1000 soldaten
dort stationiert die nato war dabei
alles ist krachend gescheitert also
dafür hat und david und goliath sind ja
aufeinandergetroffen und die supermacht
und der westen hat verloren also eine
bittere erkenntnis dann auch sagen viele
sicherheitsexperten jetzt zu diesem
zeitpunkt einfach raus zu gehen das wäre
wohl die noch schlimmere entscheidungen
was sagen denn die nato partner also sie
haben hier nur die entscheidung zwischen
schlimm und noch schlimmer ich glaube
dass generell in der nato die stimmung
vor herrscht in dem sinne also
erleichterung und schlechtes gewissen
erleichterung weil dieser 20 jährige
krieg vor keinem ende steht und vor
keinem erfolg das ist ja das
entscheidende und natürlich schlechtes
gewissen weil sie auf das richtige
angesprochen haben es muss wehtun dass
nach so einem intensiven zeitintensiven
und materiell intensiv und
idealistischen engagement afghanistan zu
einer demokratie zu machen dass man dort
gescheitert ist und dann natürlich die
afghanen die frauen all die
zivilbevölkerung die nun natürlich
befürchtet dass die taliban wieder ein
regime entwickeln wie vor 2001 dass das
natürlich eine bittere erkenntnis ist
also ein gescheiter
der krieg dagegen ist dass vietnam
debakel geradezu minimal zugesehen
was bedeutet das ganze jetzt konkret für
das deutsche truppen kontingent das
bedeutet das natürlich die altdeutsche
verteidigungsministerin sich dem votum
anschließen wird wir sind ja nie durch
strategische originalität aufgefallen
weder in afghanistan noch sonst so also
werden wir hier fast hätte beinahe
gesagt sturm den amerikanern folgen und
es macht natürlich überhaupt keinen sinn
wenn die amerikaner abziehen
dass der rest der nato dort bleibt also
auch hier darf man nicht vergessen
damals diese hybride vorstellung die
nato zu einer globalen
verteidigungsgemeinschaft zu machen ist
krachend gescheitert sagt christian
hacke ich danke ihnen sehr für ihre
klaren worte

0 Kommentare

Kommentare