Brandstiftung in Asylheim in Gudow - Bewohner (32) festgenommen

Von abendblatttv
Veröffentlicht am 02.05.2021


150 helfer von feuerwehr rettungsdienst
und technischem hilfswerk waren am
samstag mehrere stunden lang in gudow im
einsatz
21 bewohner einer flüchtlingsunterkunft
mussten in sicherheit gebracht werden
nachdem in diesem zweistöckigen holzhaus
ein großfeuer ausbrach
am heutigen abend um 21.30 ungefähr
alarmiert worden
auf das gelände einer
asylbewerberunterkunft haben die erste
lage sah so aus dass diese unterkunft
besteht aus mehreren gebäuden und das
hintere gebäude war mehr oder weniger im
vollbrand die dachfläche man dennoch
leute im gebäude handy gestalteten sich
die rettungsarbeiten
die waren anfangs schwierig weil sich
noch eine person vor dem gebäude befand
die anrückenden einsatzkräfte bei der
messer bedroht hat so viel gehalt mit
dem messer herum und musste von der
polizei erst mal unter kontrolle
gebracht werden
der weitere verlauf des einsatzes
nachdem die personen wieder kontrolle
war gestaltete sie von außen als auch
von innen von außen über drehleitern von
den überweisungsträger über schläuche
natürlich ob der 32-jährige die retter
konkret bedrohte ist unklar er wurde
festgenommen
nun ermittelt die kripo wegen versuchten
mordes und schwerer brandstiftung gegen
ihn er hatte der heimleitung per kurz
nachricht geschrieben das feuer gelegt
zu haben
so wie es aussieht ist das feuer
großenteils einer kontrolle ging es
davor einzelne brandnester zu suchen und
abzulöschen
das ganze war zeitweise etwas kräfte
aufwendiger einsatz wir haben auch der
träger datenschutz träger die probleme
im kreislauf haben weil es ihn doch sehr
kräftezehrend war ein bewohner verletzte
sich leicht weil er auf der flucht vor
den flammen stolperte problematischer
aber zehn der im heim untergebrachten
sind mit corona infiziert und waren dort
in quarantäne
wir haben in diesem fall das glück dass
ich ganz in der nähe das eine
ferienunterkunft der berufsfeuerwehr
hamburg befindet und die ist jetzt
provisorisch als unterkunft für diese
kurve 19 der kranken person benutzt
worden
das feuer wurde nach ersten
erkenntnissen im dachbereich gelegt der
32-jährige dessen nationalität die
staatsanwaltschaft nicht mitteilte wurde
noch am sonntag einem haftrichter
der vorgeführt das motiv für die
brandstiftung ist noch unklar

0 Kommentare

Kommentare