ARBEITSLOSENQUOTE IN DEN USA: Höchstwert seit Ende des zweiten Weltkriegs

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.05.2020


wir blicken in die usa dort ist die
arbeitslosenquote wegen der korona virus
krise sprunghaft auf 14,7 prozent
angestiegen das ist der höchste wert
seit beginn der aufzeichnung nach dem
zweiten weltkrieg vor beginn der krise
im februar lag die quote noch bei 3,5
prozent im märz stieg sie dann bereits
auf 4,4 prozent nun also fast 15 prozent
heißt mehr als 33 millionen menschen im
land haben arbeitslosenhilfe beantragt
aber laut experten spiegelt die quote
noch lange nicht das ganze ausmaß der
jobkrise
wir fragen nach bei unserem
korrespondenten direkt vor ort in
washington steffen schwarzkopf wie
gedenkt denn die us-regierung damit
umzugehen also zunächst einmal um
nochmal bei den zahlen zu bleiben allein
im april 20 millionen menschen die ihren
job verloren haben und das ist
tatsächlich nicht alles über fünf
millionen menschen auch allein im april
in kurzarbeit gegangen und dann wenn man
sich die prognosen anschaut dann könnte
man wieder bei einem normalstand oder
bei dem stand von vor zwei monaten an
kommen da sind sich die experten nicht
ganz einig manche sagen wie zum beispiel
die unabhängige expertenkommission des
kongresses dass das erst ende des
nächsten jahres sein könnte dann die
arbeitslosenquote eventuell bei neun
prozent also auch immer noch sehr sehr
hoch andere sehen eine rückkehr zu vier
möglich am ende des nächsten jahres also
das sind die prognosen
und was macht donald trump fast jeden
tag erleben wir ihnen momentan ja wieder
vor den kameras und jedes mal sagt er
die wirtschaft ist großartig wir werden
sehr schnell wieder da sein wo wir
einmal waren wir werden wieder die
größte und beste und erfolgreichste
wirtschaft der welt haben als er
versucht letztendlich eine besserung
herbeizureden
aber mit was für maßnahmen will man das
konkret erreichen
also es wurde ja schon massiv geld
gepumpt ins land mehr als drei billionen
dollar sind es insgesamt neue
maßnahmenpakete die werden auch
weiterhin diskutiert aber donald trump
und die us-regierung die versuchen jetzt
eben möglichst schnell wieder
tatsächlich zur normalität
zurückzukehren ganz interessant auch ein
taktischer winkelzug es wird mehr und
mehr angezweifelt im weißen haus dass
diese
exorbitant hohen todeszahlen in den usa
überhaupt wahr sind um ein argument
dafür zu haben dass man eben die
wirtschaft wieder öffnen kann dass
restaurants dass geschäfte dass betriebe
wieder aufmachen können und das wird ja
jetzt sukzessive auch in vielen
bundesstaaten so gemacht in manchen geht
das den leuten nicht schnell genug
dort sind auch die behörden extrem
restriktiv und die polizei geht auch wie
beispielsweise in texas gegen
geschäftsleute vor die sich den
anweisungen widersetzen
der zugriff erfolgte am späten
nachmittag wohl deshalb eine kleinstadt
in west texas der sheriff hat ein
spezialeinsatzkommando angefordert es
gibt festnahmen
doch was aussieht wie ein schlag gegen
die organisierte kriminalität ist in
wirklichkeit das behördliche durchsetzen
von corona anordnungen diese bar big
daddy sehens hatte nämlich trotz verbots
weiter drinks ausgeschenkt
wir schaffen das einfach nicht mehr sagt
die besitzerin des ja ich lese was der
bronzene vorgehen der polizei warum ein
spot ihm erwünschten situation
kurze zeit später wurde gabriel ellison
festgenommen und landete im gefängnis
gemeinsam mit diesen männern
sie hatten gegen die bar schließung
demonstriert voll bewaffnet
anderswo in texas geht es nicht um
drinks sondern um haare wie hier in
dallas und die inhaberin cellino sa
wurde weil sie ihre namen eröffnet hatte
nicht nur festgenommen sondern auch vor
gericht gestellt und ins gefängnis
geworfen
angesichts dessen platzte jetzt dem
gouverneur von texas der kragen als er
bei us präsident donald show zu gast war
ich habe heute eine exekutive anordnung
unterschrieben die es untersagt menschen
in texas wegen solcher delikte hinter
gitter zu schicken
und das betrifft auch die inhaberin des
friseursalons faktor die nutzer auf
freiem fuß und auch die barbesitzerin in
odessa wurde aus gefängnis entlassen
steffen dass uns ein weiteres thema noch
kurz an sprechen wir sind in einem
wahljahr der us-wahlkampf wir haben soll
man sagen könnte für den herausforderer
quasi herausforderer beiden jetzt
eigentlich auch ein bisschen besser
laufen weil ich meinen trump hat im
prinzip jeden tag ohne ende
öffentlichkeit und was kann beiden
dagegen setzen tatsächlich wahlkampf
welcher wahlkampf überhaupt joe biden ja
er findet statt in virtuellen meetings
versucht ab und zu fährt heim sozusagen
bei den us fernsehsendern zu bekommen
und mit dem spiel zu bleiben überhaupt
präsent zu sein dass es momentan seine
schwierigkeit andererseits wenn man sich
die umfragen anschaut den direkten
vergleich zwischen joe biden und
deutschland dann nickt joe biden in den
meisten umfragen 456 punkte sogar vorne
also das ist läuft eigentlich ganz gut
für joe biden aber der das war ja und
das wahlkampfjahr ist noch lang die
frage ist momentan auch werden diese
jubel parteitage der demokraten und der
republikaner im august überhaupt
stattfinden die republikaner wollen das
unbedingt um eben donald trump dort sei
als großen sieger zu präsentieren
sondern vom selbst hofft darauf dass die
wirtschaft tatsächlich in der zweiten
jahreshälfte wieder einen push bekommt
und er sich sozusagen dann selbst auf
die schulter klopfen kann also momentan
für joe biden eine sehr schwierige lage
auch was das geld eintreiben angeht denn
man braucht viel geld für diesen
wahlkampf und so weiter und so fort also
alles sehr sehr hart
vor allem für joe biden

0 Kommentare

Kommentare