DIETMAR BARTSCH: "Eine der kuriosesten Situationen meiner politischen Laufbahn!" I WELT Interview

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 10.05.2021


frau aus dem westen mann aus dem osten
mit dem spitzen duo janine wissler und
dietmar bartsch zieht die linke in den
bundestagswahlkampf ein
der parteivorstand hat die ko
parteichefin und den ko vorsitzenden der
bundestagsfraktionen als neues
spitzenduo bestimmt sie sollen damit die
führende rolle im wahlkampf einnehmen
weiter repräsentieren ja
unterschiedliche strömungen der partei
und jetzt ist er leicht zugeschaltet
dietmar bartsch von der linken
fraktionsvorsitzender im bundestag und
eben einer der zwei spitzenkandidaten
für die bundestagswahl für montag herr
bartsch und herzlichen glückwunsch
erstmal herzlichen eigentlich will sie
nun dann hat sich die linke für ein
spitzenduo entschieden erklären sie uns
mal warum
naja bei unseren umfragen wäre es doch
einigermaßen kurios wenn wir eine
kanzlerkandidatin oder den
kanzlerkandidaten aufgestellt haben
bei uns ist es so wir wollen genau mit
dieser aufstellung in die
auseinandersetzung gehen wollen die
linke stark machen es gibt genügend
platz für uns alle drängen in die mitte
alle drängen in regierung wir wollen das
land verändern und sind bereit
regierungsverantwortung zu nehmen aber
auch in opposition zu agieren
sie zeigen sich ja bislang durchaus
offen auf ein mögliches grün rot rotes
bündnis grünen chef habeck
der hatte als bedingung bereits ein
bekenntnis der linken zur nato benannt
werden sie dieses bekenntnis abliefern
aber wissen sie die bekenntnisse kann
man woanders ablegen und ich finde es
einigermaßen absurd man wird von uns
keine bekenntnisse abverlangen können
wir sie in unserem angebot in die
wahlauseinandersetzung er habe sollte
etwas mehr demut zeigen das was die nato
derzeit derzeit darstellt ist höchst
problematisch hermann krohn hat davon
gesprochen dass sie hirntot ist ich
finde dass aufrüstung gerade in der
pandemie der völlig falsche weg ist dass
in dieser zeit deutschland noch mehr in
den verteidigungshaushalt gegeben hat
ist grundsätzlich falsch wir wollen eine
andere politik auf diesem feld wir
wollen keine waffenexporte und wir
wollen ein system kollektiver sicherheit
für europa unter einschluss russland das
ist unser strategisches ziel und gerne
können wir nach einem wahlergebnis mit
herrn beck und wem auch immer über
inhalte um über konkrete politik reden
über inhalte und konkrete politik sollte
man dem wähler zu liebe aber vielleicht
auch vorher sprechender möchte ja
vielleicht gerne wissen was die linke
dann macht wenn sie
regierungsverantwortung übernimmt und ob
sie dann so nato steht oder nicht
ja selbstverständlich wir machen ein
ganz klares angebot an unsere
wählerinnen und wähler das kann man
alles unser gesamtes programm nachlesen
und ich will dieses geschäft nur nicht
bedienen wissen sie ich komme aus einem
land da war das bekenntnis bist du für
den frieden das zentrale das mache ich
nicht mit man kann nachlesen was wir
wollen
wir wollen veränderungen und eins kann
ich ihnen doch gesichert sagen es ist
doch nicht so dass die linke bevor sie
in verhandlungen geht etwa zur bedingung
macht deutschland muss aus der nato raus
es ist absurdes zeug was uns hier
unterstellt wird wir wollen deutliche
veränderungen wir wollen mehr
friedenspolitik wir wollen keine
waffenexporte und wenn die grünen sagen
völlig zu recht dass zwei prozent ziel
der nato
das unterschreiben wir nicht dann
begrüße ich das ausdrücklich darüber
will ich gerne reden aber ich lasse mir
von niemandem irgendwelche bekenntnisse
aufdrücken genauso wie ich das umgekehrt
von anderen nicht verlangen denn mir ist
es wichtig dass wir in besonderer weise
für die für die sozialstaat in
deutschland kämpfen wir wollen hier
veränderungen bringen denn wir sehen in
der pandemie es gibt ein war eine
wahnsinnige spaltung des landes
milliardäre sind unendlich reicher
geworden 40 prozent der bürgerinnen und
bürger in unserem land heim
einkommensverluste da ist unsere aufgabe
anzusetzen wirklich eine große
steuerreform endlich die bekämpfung von
kinderarmut die große rentenreform und
vieles mehr
da würde die sendung nicht ausreichen
was wir alles von vorschlägen haben
spreche man noch mal ein bisschen über
das klima das haben sie jetzt noch nicht
angesprochen
da gab es nun eine wegweisende
entscheidung des
bundesverfassungsgerichtes sehr viele
vorschläge liegen jetzt auf dem tisch
wie man diese klimaziele jetzt nochmal
erreichen und anpassen könnte wie stehen
sie denn dazu wissen sie das was da
jetzt passiert ist eine der kuriosesten
situationen die ich in meiner
politischen laufbahn erlebt habe es gibt
eine koalition die nachdem sie das
gesetz verabschiedet hat uns erklärt hat
dass das der weisheit letzter schluss
ist und ich kann mich an die wunderbaren
worte von den altmaier von frau schulze
von herrn scholz wirklich noch gut
erinnern jetzt auf einmal finden sie das
alle falsch und haben neue vorschläge
ich bin dafür dass die klimaziele
erreicht werden aber ich möchte
gleichzeitig dass dabei daran gedacht
wird dass es nicht zu lasten der sozial
schwächsten zuallererst wird
der klimawandel und die lösung der
klimakatastrophe ist vor allen dingen
auch eine soziale frage und daran muss
gearbeitet werden denn klimaschutz darf
nicht nur den reichen nutzen klimaschutz
geht uns alle an
wir müssen die menschen nicht nur
mitnehmen sondern wir müssen dann auch
für sozialen ausgleich sorgen
deshalb ja bitte legt ein ordentliches
paket vor ja die linke
selbstverständlich bereit auch im
bundestag darüber zu streiten und es
auch wenn es vernünftiges gemeinsam zu
tragen
nur die jetzige kommunikation alle
hatten schon immer recht die stört mich
dann doch gewaltig wer hat eigentlich
dieses gesetz zu verantworten was das
bundesverfassungsgericht zu recht
kassiert hat sagt dietmar bartsch ich
danke ihnen sehr für dieses interview
ich danke ihnen alles gute

0 Kommentare

Kommentare