ÖSTERREICHS CORONA-WEG: Kanzler Kurz verkündet Fahrplan für Zeit nach Ostern

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 06.04.2020


zweitens um ein
zu gehen drittens um andere menschen zu
stützen und viertens um sich die beine
zu vertreten frische luft zu schnappen
oder sport im freien zu machen
eine große bitte ist lieber
österreicherinnen und österreicher dass
sie auch wenn es schwer fällt weiter
diszipliniert alle maßnahmen einhalten
wenn wir das nicht tun dann wird es
unmöglich sein diesen ambitionierten
plan den ich gerade präsentiert habe
durchzusetzen
unser ziel ist es schneller als andere
wieder aus der krise herauszukommen aber
das wird nur funktionieren wenn wir
zusammenstehen und alle auch wirklich
ihren beitrag dazu leisten dass es uns
gelingt das schlimmste zu verhindern und
gut diese krise zu überstehen
es wird selbstverständlich wie immer
angekündigt begleitmaßnahmen brauchen
damit wir schrittweise wieder zu so
etwas wie einer neuen normalität
zurückkehren können
das ist zum ersten der schutz der
gefährdeten personen
der gesundheitsminister wird noch darauf
eingehen das ist eine content strategie
und das ist zum dritten natürlich die
neue normalität also das abstandhalten
und das tragen von masken oder von einer
abdeckung von mund und nase
diese bedeckung von mund und nase
sie wird verpflichtet und ausgeweitet ab
nächsten montag nicht nur in den
supermärkten und geschäften sondern auch
in öffentlichen verkehrsmitteln
was den arbeitsort betrifft ist es eine
entscheidung die von arbeitgebern und
arbeitnehmern gemeinsam im einvernehmen
getroffen werden soll warum weil die
situation in den unterschiedlichen
betrieben sehr sehr verschieden ist
abschließend sehr geehrte damen und
herren ersuche ich sie dringend in
dieser woche zu ostern auch wenn es
schwer fällt noch einmal alles zu geben
abstand zu halten und die maßnahmen
einzuhalten
ich ersuche sie dringend dass wir
durchhalten auch wenn es schwer fällt
weil alles andere bedeutet dass die
krankheit sich wieder schneller
ausbreitet und wir de facto das
verspielt was wir jetzt in den letzten
drei wochen zustande gebracht haben ich
hoffe dass wir weiterhin in österreich
so erfolgreich unterwegs sein können und
dann gemeinsam schon bald zurückblicken
können und sagen können wir haben die
krankheit besiegt wir haben gemeinsam
leben gerettet und wir haben auch
schneller und besser als andere staaten
das wirtschaftliche comeback geschafft
wir sind bisher besser durch die krise
gekommen als die meisten anderen länder
wir haben die chance dass sich das so
fortsetzt aber nur wenn wir weiterhin
zusammen stehen und wenn jeder einzelne
seinen beitrag leistet auch wenn es
schwer fällt
darum bitte ich sie vielen dank vielen
dank herr bundeskanzler jetzt ja ich
möchte auch mit einem dunk beginnen bei
allen die in österreich leben und bisher
so großartig zusammengehalten haben
zusammenhalten im sinne des durchhaltens
deshalb unser appell weiter
durchzuhalten insbesondere bis nach
ostern und auch für das zusammen helfen
wir erleben eine hilfsbereitschaft wer
durch die bevölkerung die eben großartig
ist insgesamt standen und stehen wir vor
großen herausforderungen immer noch aber
wir haben auch schon große erfolge und
es wird eine große kunst sein
diesen erfolgreichen weg fortzusetzen
nämlich in großer verantwortung ständig
abzuwägen was die nähe jeweils nächsten
günstigen besseren schritte sind
die herausforderungen haben wir glaube
ich gemeistert objektiv betrachtet
entlang der angesprochenen zahlen hätten
wir und das verbrauchte danke und die
bevölkerung weil die ja hier mitmacht
das sind ja lange nicht wir alleine hier
hätten wir zu langsam gehandelt hätten
wir zu unkonkret gehandelt während die
zahlen wir leben zweierlei wir erleben
wir erleben die zurufe die sagen das ist
ja alles nicht so schlimm
schaut euch die zahlen haben aber denen
können wir nur zurückrufen
auch in österreich würde die konkrete
gefahr bestehen oder sie hat auch
bestanden dass wir zig tausende tote
riskieren in manchen modellrechnungen
über 100.000 und die kann ich werde
nicht aufhören
auf der ständig hinzuweisen weil weil es
ja weil es ja auch für die zukunft
relevant ist eben von der großen kunst
und der großen verantwortung gesprochen
weil weil wir eben so erfolgreich sind
die zahlen werden ja kommen unterstelle
ich einmal dass wir relativ geringe
durchs rate haben wenn das aber so ist
ist bei falsche setzen der maßnahme der
lockerungen nämlich oder beim zu früh
auf machen dort oder da die große gefahr
dass alles wieder von vorne los geht
alles wieder von vorne losgeht
ob 100 prozent der bevölkerung nicht
immun sind oder 99 oder 98 macht für die
kurvenverläufe relativ wenig unterschied
und wir haben eben nicht den weg gewählt
anzustreben möglichst rasch eine
durchsatzrate viel größerer zahl zu
erreichen
das hätte nämlich bedeutet dass wir auf
dem weg dorthin genauso wie in anderen
lernt und die ihr alle auch das
versuchen das ruder herumzureißen
diese zigtausenden um die zusagen über
hunderttausend tote auch in österreich
zu riskieren
also wird es dabei bleiben immer
informationen zu beschaffen die lage zu
beobachten und die weiteren maßnahmen so
gut wir können so gut wir können
prognose und fakten passiert zu treffen
und um verständnis dazu dafür zu werden
dass einerseits die maßnahmen die
verordnet werden aber andererseits auch
die empfehlungen wo wir sehr stark auf
das freilich verhalten setzen
das sollte man nicht vergessen dass wir
hier einen mix machen kommt vom regen
überwachungsstaat ein mix wo auch die
freiwilligkeit eine große rolle spielt
weil wir nämlich im unterschied zu
anderen ländern die ihre regelungen
tatort bisschen lockerer gehabt haben
nichts desto trotz erfolgreicher genau
mit diesem mix aus verordneten maßnahmen
und empfehlungen wo wir eben auf die
mithilfe der bevölkerung und der
einwohnerinnen und einwohner angewiesen
sind dieser weg soll weiter gegangen
werden
und auf dieser strecke werden wir zwei
wöchentlich drei wöchentlich je nach je
nach zur entscheidung anstehen der
maßnahme immer wieder dieses nachmessen
und vorausschauend betreiben
das heißt dieser vorgestellte zeitplan
ist immer auch davon abhängig ob wir so
günstig unterwegs sind wir jetzt so
stabil bleiben wie jetzt und dann kann
jeweils der nächste schritt gesetzt
werden
das ist unser das ist unser plan es gibt
für alles jetzt daten aber wir können
nur immer so weit gehen wie es die
situation zulässt und das ziel ist und
bleibt dass wir die grenzen des
gesundheitssystems insbesondere der
intensivmedizinischen kapazitäten nicht
sprengen nicht sprengen und die mit
diesen vier eckpunkten werden wir das
vermessen was sich da drinnen ausgeht ja
und das geht sich einiges aus ich will
das gar nicht wiederholen
ihr habt nur die motive die motive und
die entscheidungslage zugrunde gelegt
noch einmal eines möchte ich dann noch
herausgehoben verstärken ja es ging
schmerzlich es ist schmerzlich
veranstaltungen welcher kategorie auch
immer werden bis ende juni nicht
stattfinden wir haben uns das nicht
leicht gemacht wir haben das abgewogen
aber ein element haben wir damit jetzt
noch mal sicher eingeführt und versuchen
hier wenigstens dieses bedürfnis zu
stellen dass es planungssicherheit gibt
für die veranstalter das ist ja auch
wichtig damit nicht noch mehr verlorene
kosten entstehen für die betreffenden
dort und auch für uns als staat wenn wir
auch zu gewissen abgeltungen uns
verpflichtet haben deshalb
vorsichtsprinzip bis ende juni
und auch hier gilt und gerade hier gilt
ende april anfang mai neuvermessung der
lage
dann kann man mehr sagen ich glaube auch
das ist zwar eine schmerzliche
erkenntnis auf ein verantwortungsvoller
weg der beschritten wird deshalb noch
einmal und abschließend zusammen halten
heißt eben jetzt durchhalten und
zusammenhalten heißt zusammen helfen und
ich glaube doch gelingt gerade eben
großartiges und da kann man sicherlich
was mitnehmen für die zeit nach dieser
gesundheitskrise und ich bin überzeugt
davon ebenso wie alle hier dass wir als
österreich stärker und besser aus dieser
krise hervorgehen als andere
vielen dank für diesen sehr gerne meine
sehr verehrten damen und herren wenn wir
uns heute die detailzahlen und während
das gestern abend gemacht heute nacht
gemacht näher ansehen im detail ansehen
in die statistik in die frage der
neuerkrankungen der derzeitigen fälle
erkrankungsfälle die sich in
spitalsbehandlung befinden müssen die
etwa auch in einer intensivmedizinischen
betreuung sind im detail ansehen dann
kann man zu einem schluss kommen zu
einem wirklich berechtigten schluss
kommen nämlich der erste kraftakt auf
unserem weg ist gelungen
wir haben die richtigen maßnahmen zur
wichtigen zeit zum richtigen zeitpunkt
gesetzt und wir sind in dieser frage
tatsächlich auf einem guten weg und das
kann man sehr schön dokumentieren
erinnern sie sich mit mir
wir waren knapp vor mitte märz also von
nicht einmal einem monat aber bei
täglichen steigerungsraten von 40 42 45
prozent am 13
merzig hat man so ausgesucht als
erinnerung sind wir bei über 41 prozent
täglicher steigerung gelegen hellte sich
das sofort gesetzt wäre das eine
katastrophe geworden wir haben so
hypothetisch nur hypothetische mal
durchgerechnet wir werden dann heute bei
2,7 millionen erkrankten und es ist
gelungen diese täglichen
steigerungsraten diese massive
exponentielle kurve zu drücken zu
verflachen das war unser erklärtes ziel
und das ist mit heutigen tag tatsächlich
geschafft wir haben es geschafft die
kurve zu verflachen
und heute sind wir nicht bei 40 und 20
wir sind heute bei einer täglichen
steigerung von 1,6 prozent sie sehen
dass hier in der grafik ein bisschen
dargestellt seit neun tagen sind wir
mittlerweile im einstelligen bereich aus
die steigerungen betrifft das heißt das
ist schon stabil das ist ein stabiler
trend der hier vorliegt und alle
bundesländer waren im durchschnitt der
letzten vier tage jeweils unter fünf
prozent das heißt sehr sehr klar
flächendeckend in österreich mit einem
sehr klaren gemeinsamen stabilisierenden
trend hin in richtung täglicher
reduktion ein wesentliches indiz sind
aber nicht nur die täglichen stau
währungs raten sondern sind auch die
verdoppelung zahlen wieviel tage würde
es brauchen damit sich die zahl der
erkrankten verdoppelt das ist ein
wesentlicher indikator da waren wir
mitte märz in der woche vom 16 bis zum
23
bei 3,6 tagen auch unglaublich stellte
sich vor
alle 3,6 tage hätte sich die zahl der
erkrankten tatsächlich verdoppelt wir
waren in der letzten märzwoche dann bei
5,9 prozent und wir sind in dieser woche
also vom 30
dritten bis sechsten vierten bei 16,5
prozent bei 16 5 tagen
das heißt nur mehr unter
anführungszeichen alle 16 5 tage würde
es eine verdoppelung geben
gemäß dieser zahlen auch das ist noch zu
viel im übrigen aber darin stimmt er
geht ganz eindeutig in die richtige
richtung seit gestern neue nur die
aktuellen zahlen und ich finde dass
besonders interessant und besonders
spannend haben wir in den letzten 24
stunden 187 neuinfektionen gemeldet
bekommen und gleichzeitig gleichzeitig
465 genesene und sie sehen dass beim
grünen balken sind immer die genesenen
sie sehen dass sich die zahl allein in
den letzten tagen umgedreht hat fand
noch vor wenigen tagen mehr neu
erkrankten als genesenen nun ganz klar
in richtung mehr neu genesene das heißt
die zahl der aktiv kranken in österreich
aus akku wie tauss corona reduziert sich
derzeit jeden tag in summe und das ist
die wichtigste botschaft in wirklichkeit
denn das bestimmt die kapazitäten der
spitäler
das ist die beste konkrete definition
wir sind heute bei 1074 menschen die
sich im spital befinden wegen
krone erkrankung davon 250 in
intensivmedizinischer betreuung und auch
diese zahlen sind jetzt seit ersten
april ziemlich stabil ohne große
schwankungen das heißt auch hier ist es
gelungen an stabilität zu erzeugen
das heißt ausgehend von sehr sehr
alarmierenden zu wechseln mitte märz ist
das auch vergleichsweise der stärkste
rückgang innerhalb der europäischen
union weil eben einerseits die richtigen
maßnahmen zum richtigen zeitpunkt
gesetzt wurden und weil zweitens und das
ganz große danke dabei angeschlossen
unglaublich viele in österreich
mitmachen
die diese maßnahmen getragen haben um
sie weitertragen werden da bin ich
absolut überzeugt das ist ein riesiger
erfolg
aber das ist nur ein erster
etappenerfolg
denn diese woche muss genauso konsequent
fortgesetzt werden was wir an maßnahmen
realisiert haben der trend der letzten
wochen muss sich auch in dieser woche
verstärkt fortsetzen das ziel ist dass
wir spielraum für die öffnung schaffen
und dass wir die täglichen zuwachsraten
gegen null bringen das muss das
dezidierte ziel sein und deswegen auch
mein appell an die bevölkerung hier
diese osterfeiertage nichts zu riskieren
noch einmal sehr sehr konsequent zu sein
gerade in diesen tagen ich weiß da ist
es verlockende osterfest eine osterfeier
zu machen bietet darauf zu verzichten
klug zu sein
vernünftig zu sein verantwortungsvoll
handeln damit wir diesen erfreulichen
trend weiter fortsetzen
ja und bundeskanzler hat schon gesagt
wir werden diese verkehrsbeschränkungen
ausgangs beschränkungen fortsetzen und
daher ist auch der laster am wochen
in der für verunsicherung gesorgt hat
nicht mehr erforderlich der wird mit
heutigen tag zurückgezogen weil die
verkehrsbeschränkungen weiter gelten
die absenkung der kurve war also sehr
schwierig das war ein großes unterfangen
die kontrollierte öffnung wird aber aus
meiner sicht noch deutlich schwieriger
werden da steht ganz ganz viel am spiel
da gilt es abzuwägen zu steuern
und auch zu begleiten mit begleitenden
maßnahmen eine der begleitenden
maßnahmen wurde bereits gesagt das ist
die ausweitung dieses so genannten
mechanischen mundschutzes noch einmal
das muss keine erworbene maske sein kein
erworbener mundschutz sein das kann auch
da selbst gefertigte seien ganz ganz
viele produzieren derzeit selbst ihren
eigenen mundschutz
das ist absolut okay das ist total
erfreulich und positiv und es geht auch
genau so einen hals durch ein schal oder
ähnliches es geht um einem und bedeckung
de facto wir werden das wie gesagt ab
kommender woche dann auch auf die öffis
ausdehnen und überall dort wo es
öffnungen gibt ebenfalls diese diesem
nun schutz realisieren
wir werden zweitens hat das sogenannte
containment verstärkt als wirklichen als
begleitung das bedeutet im wesentlichen
dass wir dort wo erkrankungsfälle auf
tauchen auch sichtbar werden dass wir
dort noch einmal deutlichere und kommt
noch konsequentere bemühungen und
bestrebungen machen diese auch zu
isolieren und hier aus breitungen zu
verhindern und damit ebenfalls zur
sicherung dieses trends beizutragen
wir werden auch ein umfassendes
controlling realisieren natürlich eine
auf basis der täglichen zahlen die es zu
evaluieren gibt und wo der erste
verdachtsmoment wo sie in richtung
erhöhung geben würde natürlich ein alarm
und eine sensibilisierung ist wir werden
aber auch unsere tests strategie an
diese neue situation anpassen und etwas
verändern wir werden rennt um analysen
von zeit zu zeit realisieren
damit wir auch hier auf der sicheren
seite sind wir werden verstärkt prognose
tools einsetzen um uns anzusehen wie
sich die entwicklungen arbeiter
darstellen und wir werden auch die
antikörper tests verstärkt einsetzen vor
allem dort wo es um sport geht
dort wo wir in den vergangenen wochen
schwierige situationen hatten dass wir
das ein großes controlling paket sein
und wir werden selbstverständlich auch
und das ist der letzte punkt
[Musik]
sicherungsmaßnahmen für besondere
risikogruppen verstärken das gilt
einerseits für seniorenheime
pensionistenheim altenheime
das ist ein zentraler wesentlicher punkt
hier noch einmal weiter zu verstärken
und das gilt für die sogenannten
risikogruppen die schwerste
vorerkrankungen hatten und durch ein
drastisch reduziert das immunsystem in
einer besonders schwierigen
lebenssituation im augenblick sind
nächstes wichtig wir werden durch diese
maßnahmen in der lage sein das wir
jederzeit wenn etwas schiefgehen würde
auch die notbremse ziehen können
das ist ganz entscheidend das ist die
nach wie vor unser erstes grundprinzip
des handelns dass die gesundheit im
mittelpunkt steht dass es also wirklich
zu einer kontrollierten öffnung schritt
für schritt kommt denn es darf nicht
passieren dass wir das was jetzt ein
großer erfolg hieß dass wir das
gefährden
und etwa die erkrankungsfälle wieder
spürbar nach oben gehen vielen dank herr
gesundheitsminister innenminister
bitteschön er sehr geehrte damen und
herren die guten zahlen die uns der
gesundheitsminister präsentiert hat sind
darauf zurückzuführen dass es eben diese
hohe kooperationsbereitschaft innerhalb
der bevölkerung gibt die polizei ist
arbeit der sicherheitspartner der
menschen und erlebt dabei viel licht
spiegelt sich wider in den guten zahlen
und gleichzeitig aber auch schatten
wochenende habe ich jetzt erst wieder
mit einem polizisten sprechen können der
bei einem einsatz schwer verletzt worden
ist
es gab mehrere männer die in einer
gruppe zusammen gestanden sind der
sicherheitsabstand nicht eingehalten
haben die polizei hat sie aufgefordert
dies zu tun
sie haben sich dem widersetzt mann
alkoholisiert die stimmung wurde immer
aggressiver
bis es eben soweit geändert hat dass
auch der polizist in seinem einsatz
schwer verletzt worden ist all das gibt
es derzeit das sind gott sei dank die
ausreißer die menschen in österreich
halten sich vorbildlich an die vorgaben
und anordnungen und das ist auch deshalb
so wichtig so wie es der bundeskanzler
der vizekanzler unter
gesundheitsminister schon betont hat nur
wenn das auch so bleibt vor allem die
nächsten acht tage haben wir eine chance
diesen positiven trend den wir derzeit
in den zahlen sehen auch tatsächlich
fortsetzen zu können
die polizei wird weiterhin eine hohe
präsenz zeigen wir haben durch maßnahmen
die wir schon weit vorher gesetzt haben
dass wir nämlich einen hohen
personalstand und polizistinnen und
polizisten derzeit in den
polizeiinspektionen haben die
möglichkeit auch die fußstreifen
aktivitäten zu erhöhen das heißt die
polizei polizeipräsenz nicht vor allem
auch in den nächsten tagen noch
deutlicher werden noch sichtbarer werden
weil jetzt diese acht tage die vor uns
liegen die tage der bewährung sind die
tage der bewährung sind und das was
bisher geleistet worden ist
auch tatsächlich erfolg zeigen kann zu
diesem zweck wird der neue erlass des
gesundheitsministers auch die
möglichkeit der polizei geben organ
strafen zu verhängen
das heißt sehr rasch auch sollte es zu
verstößen gegen die anordnungen kommen
auch entsprechend handeln zu können
und nochmals zur wiederholung der
bundeskanzler schon aufgeführt
es gibt nur drei gründe um tatsächlich
hinaus zu gehen dass sie zum arbeiten zu
gehen um dinge des täglichen bedarfs zu
kaufen um menschen zu betreuen und
zusätzlich bevor einem die decke auf den
kopf fällt spazieren zu gehen oder sport
zu treiben
das ändert sich auch jetzt die nächste
zeit nicht weil es jetzt so wichtig ist
gerade jetzt noch in diesen nächsten
acht tagen diesen positiven trend der
zahlen auch fortsetzen zu können und
damit tatsächlich jeder wieder und jede
zur lebensretterin werden wir kann wir
haben jetzt eine ganz heikle situation
etwas das ich des innenministeriums die
positiven zahlen könnten dazu verleiten
zu sagen passt es brauchen wir niemals
trend anhalten
jetzt kann man doch vielleicht die
familie treffen so ist das kann man doch
vielleicht die freunde einladen meine
sehr geehrten damen und herren liebe
österreicherinnen und österreicher
menschen die in österreich leben genau
das bitte nicht tun
wir sind uns alle hier bewusst dass
ostern oft auch sehr emotionales fest
ist ein fest der begegnung eine gute
zeit mit kindern großeltern
wir alle sind davon selbst betroffen es
auch dieses mal nicht jetzt feiern zu
können
es ist wichtig sich ist und diese
disziplin zu halten damit diese
infektionskette die positiven zahlen die
wir gerade gesehen haben nicht wieder
nach oben klettert und all das was wir
uns vorgenommen haben mit der lockerung
der maßnahmen für die zukunft mit den
mehr einkaufsmöglichkeiten dann wieder
hinfällig wird das passiert nämlich dann
wenn die infektionsrate wieder steigen
sollte ein großes danke in diesem
zusammenhang an die polizistinnen und
polizisten im einsatz an das
gesundheitspersonal die menschen in
supermärkte die es dazu beigetragen
haben vor allem auf die reinigungskräfte
die vergisst man oft die dazu
beigetragen haben dass all das gemeinsam
mit der bevölkerung möglich geworden ist
wir haben gehört der mund nasenschutz
wird ausgeweitet ab dem 14
april der mund nasen schutz ist wichtig
und eine maßnahme vor allem um den
anderen nicht zu infizieren
auch hier die wichtige warnung der mund
nasen schutz wenn sie jetzt auch alle
hier schon als journalistin tragen
schützt sie nicht vor infektion aber er
hilft jemand anderen nicht zu infizieren
das heißt selbst wenn ich den hunden
datenschutz trage bleibt es weiter
wichtig den meter sicherheitsabstand
einzuhalten
also auch da bitte mit aller disziplin
und konsequenz jetzt gemeinsam gegen die
ausbreitung des virus kämpfen dann haben
wir eine chance dass der trend auch
tatsächlich positiv weitergeht es war
heiß diskutiert der trend der derzeitig
sich abzeichnet erlaubt es auf 14 4 ab
14 april werden auch die bundesgärten
geöffnet unter strengen auflagen die
zugangskontrollen werden dazu dienen
damit bei den eingangs situationen sie
wissen die bundesgärten haben alle sehr
schmale eingänge wenn viele menschen auf
einmal hinein wollen dass es hier jetzt
einen geregelten ablauf kommt um eben
auch da die infektions möglichkeit zu
minimieren sollte es dann notwendig sein
wird die polizei auch dementsprechend
unterstützen
danke wir kommen jetzt zu den fragen die
erste frage bitte von der austria presse
agentur
wir kommen dann herr bundeskanzler
was passiert wenn nach dieser lockerung
die geplante ist die zahlen wieder nach
oben gehen gibt es einen notfallplan der
gesundheitsminister schon darauf
eingegangen wir haben selbstverständlich
immer die möglichkeit die notbremse zu
ziehen und wir müssen das auch machen
wenn es notwendig ist was wir versucht
haben ist in wirklich tage und
nächtelanger arbeit einen plan
auszuarbeiten wie es weitergehen kann
eine perspektive zu geben
aber ich sage dazu wir werden täglich
die entwicklung genau beobachten und
analysieren und wir werden natürlich
nach chancen und adaptieren wenn es
möglich oder wenn es notwendig ist
grundsätzlich haben wir eine fixe
perspektive für die vier wochen nach
ostern gezeichnet alle weiteren
entscheidungen darüber hinaus werden
ende april getroffen
das werden wahrscheinlich bemerkt in den
ausführungen es gibt sehr fixe daten bis
mitte mai gewissen fix was es bis mitte
mai oder auch ende juni
nicht geben wird aber eine entscheidung
darüber hinaus wird ende april
stattfinden wie zum beispiel die frage
kann es im sommer veranstaltungen geben
oder nicht und wenn ja wie oder auch die
frage wie geht es mit der schule ab
mitte mai weiter all das kann aus
heutiger sicht nicht bewertet werden und
daher wollen wir hier auch keine
fiktiven aussagen treffen er ich hätte
verständnis fahren sind gesagt die
matura wird stattfinden aber wird sie
auch ab 18 mai stattfinden
in ihrer angesprochenen themen strategie
geht warum die rot kreuz sind sie dafür
eine verpflichtung und auf eine
freiwillige nutzung an den
gesundheitsminister unter den osterlauf
sie haben da gestern noch angekündigt
eigentlich auch zu regeln begräbnisse
hochzeiten und vor allem corona park ist
unterbinden wenn sie das jetzt ganz
zurückziehen bleiben diese bereiche
ungeregelt und die letzte frage weil der
rewe konzern einen euro für diese und
nasenschutz meisten verlangt das ist
eigentlich ein widerspruch zu den
lastern zu lassen haben wie gedenken sie
vorzugehen da vielleicht drei fragen
beantworten wir gehen einmal mit der
ersten frage was die matura betrifft
alle details zur matura aber auch zum
bildungsbereich in summe wird
bildungsminister noch diese woche in
einer pressekonferenz darlegen ist
stellt sich bei der matura nicht nur die
frage des wann sondern vor allem noch
die frage des viehs da wird viele
notwendige schutzmasken geben bis in
schutzmaßnahmen geben bis hin zum tragen
von masken
das wird der bildungsminister alles im
detail ihnen in den nächsten tagen
erklären und wir fragen auch beantworten
zum zweiten was die content strategie
betrifft da kann der gesundheitsminister
im detail auf eingehen
grundsätzlich gilt dass kommt der inwent
drei klare bereiche umfassen muss das
ist zum ersten das tracking ganz gleich
ob jetzt digital oder durch gespräche
von ärzten oder polizisten zum zweiten
natürlich die notwendigkeit der testung
der infizierten aber auch der
verdachtsfälle und zum dritten die
isolation der infizierten unter
verdachtsfälle arbeitet das
gesundheitsministerium gerade gemeinsam
mit den bundesländern und dem
gesundheitsreferenten hat an einer
gesamtstrategie dritte frage was die
nasen schutz thematik betrifft so ist es
so dass die supermärkte die möglichkeit
haben den selbstkosten beitrag weiter zu
verrechnen
wir werden hier sehr genau kontrollieren
dass maximal der selbstkosten betrag
verrechnet wird und hier kein gewinne
erzielt werden kann
das wird auch der neue erlass zu regeln
ja und was die zusatzfrage ostteil das
zur präzisierung betrifft der kann
deswegen aufgehoben werden weil eben die
verkehrsbeschränkungen fortgesetzt
werden
mit in verkehrsbeschränkungen gibt es
auch eine rechtliche handhabe gegen
carola bades und damit ist die
rechtliche sicherheit gegeben die
rechtssicherheit gegeben ohne dass es
zusätzliche rechtsschritte braucht dann
kommen wir jetzt zu puls 4
die nachfrage zu den masken in den
öffentlichen verkehrsmitteln auch da wer
soll die austeilen
wie also die bezahlen wer kontrolliert
sah ich den oscar in wien mit sehr
vielen ein- und ausgängen bei den
u-bahnen dritte schwierig vor das zu
regeln
die distributionskanäle bleiben die
supermärkte und ich bitte sie auch um
genaues verständnis was es ist es ist
eine mund nasen bedeckung das heißt sie
haben die möglichkeit die den mund
nasenschutz zu tragen denn sie jetzt
gerade aufhalten sie haben genauso die
möglichkeit ein tuch oder einen schal zu
nehmen
tschechien hat von heute auf morgen eine
massen pflicht eingeführt und es hat in
tschechien funktioniert wir haben jetzt
eine vorlaufzeit von einer woche ich
habe volles vertrauen darauf dass die
österreicherinnen und österreicher das
schaffen können natürlich ist es eine
gewisse umstellung natürlich ist es eine
gewisse umgewöhnung aber ich habe volles
vertrauen darauf dass man innerhalb von
einer woche es schaffen kann sich ein
tuch einen schal oder einen mund nasen
schutz zu organisieren
in den supermärkten wird weiterhin je
nach möglichkeit am weltmarkt natürlich
aber wird weiterhin vor den geschäften
und nasenschutz verteilt werden zum
selbstkostenpreis an und der kann
natürlich mitgenommen werden und soll
auch nicht sofort vernichtet werden wir
wissen dass einige ich sage mal so
verantwortungsvoll damit umgehen mit
diesem knappen gut und es nach dem
supermarkt besuch mitnehmen um es dann
auch zum beispiel in öffentlichen
verkehrsmitteln oder anderswo zu
verwenden wenn das sofort nach 20
minuten gebraucht im supermarkt
vernichtet wird dann ist das umso
schwieriger mit diesem knappen gut
dann kommen wir zur art tv- und dann
jetzt schon geöffnet also vor ostern
sondern erst nach ostern und herr
bundeskanzler noch ganz kurzer können
sie ein für alle mal ausschließen dass
die app verpflichten kommen wird wenn
sie kommt wird auf freiwilliger basis
kommen aber wie gesagt ich darf dann ein
gesundheitsminister übergeben weil das
ist im zuständigkeitsbereich des
gesundheitsministeriums das ist das rote
kreuz hat wie ich finde eine gute
freiwillige vorgelegt wird jetzt weiter
verbessert das werden wir uns ansehen
wie das endprodukt des roten kreuzes
aussieht ob ich bin das jahr
zuversichtlich dass das eine vernünftige
handlungsgrundlage ist aber es ist eben
ein freiwilliges zu den bundesgärten sie
wissen das ist immer von den experten
experten der gesundheitsbehörden genau
beurteilt worden waren und wie wir
welche maßnahme verlängern
die nächsten acht tage sind die
entscheidenden dass wir den trend den
wir jetzt erleben auch tatsächlich
manifestieren können nachhaltig auch
dann sichtbar machen können so dass es
zu weiteren ja wie schon angekündigt
lockerungen der maßnahmen kommt und neue
möglichkeiten gegeben sind nur wenn das
tatsächlich jetzt auch funktioniert die
nächsten acht tage dann gibt es die
chance also dass auch weiter durchführen
können daher die vorsichtsmaßnahme
empfohlen auf ungesundes behörden die
bundesgärten jetzt noch geschlossen zu
halten und dann am 14 april mit sehr
klaren maßnahmen zur eingangskontrolle
nämlich so dass keine infektionsketten
möglich sind dann zu öffnen
viele doch jetzt die presse bitte
eine frage zum oster las sie haben
gesagt herr gesundheitsminister das
nötig gewesen wäre wenn die
verkehrsregelungen nicht verlängert
worden wären heißt es dass man das am
wochenende geglaubt hat oder warum hat
man überhaupt daran gearbeitet und herrn
bundeskanzlers ihm gemeint dass die
reisefreiheit wie wir sie kennen bis zur
entwicklung eines impfstoffs nicht mehr
wiederhergestellt werden kann das hat
zur verunsicherung geworden geführt
können sie da vielleicht ausführen wie
sie das genau gemeint haben so gemeint
wie es gesagt habe nämlich das ist die
reisefreiheit so wie wir sie kennen am
derzeit nicht gibt und so lange das
corona virus die welt beschäftigt wird
das auch so bleiben
schauen sie sich die situation heute an
es gibt ganz viele länder aus die sie in
diese österreicher heute nicht reißen
können
das ist eine vollkommen neue situation
als österreicher war man immer gewohnt
dass man eigentlich in fast allen
ländern dieser welt willkommen war
das ist mittlerweile aufgrund des kroner
wir uns anders es gibt viele länder in
die sie nicht reisen dürfen ich würde
sagen es ist die masse der länder
schauen sie sich unsere nachbarländer an
sie haben als österreicher nicht mehr
die möglichkeit dass sie in unsere
nachbarländer einreisen wenn sie nach
deutschland wollen dann müssen sie dort
14 tage in quarantäne in andere länder
können sie gar nicht reisen obwohl es
nachbarländer sind und insofern ist die
situation wie sie ist da gibt es einfach
nichts schönzureden
und das ist auch keine verunsicherung
sondern das ist die realität und jetzt
ist die frage wie wir zu werden und auch
das kann ich ihnen glaube ich relativ
genau beantworten wenn wir die situation
gelöst haben dann werden die
österreicherinnen und österreicher in
anderen ländern schneller wieder
willkommen sein
kein land der welt wird wenn es die
situation gelöst hat sich das virus
mutwillig oder anderen ländern wieder
importieren oder einschleppen
und insofern wird in der europäischen
union einmal daran gearbeitet werden
dass wir hoffentlich zu einem gewissen
zeitpunkt wieder die reisefreiheit
innerhalb der europäischen union wieder
herstellen können und dann wird sich die
frage stellen wie ist es mit
drittstaaten und solange die situation
nicht unter kontrolle ist wird es
einfach sehr eingeschränkt bleiben nicht
weil irgendein politiker in österreich
der bevölkerung etwas böses will sondern
schlicht und ergreifend weil die grenzen
zu sind weil die flughäfen stehen weil
es gar keine möglichkeit gibt sich so
einfach irgendwo anders hin zu bewegen
was wird am weg dorthin stattfinden es
wird mehr und mehr test kapazitäten
geben es wird einfacher werden
gesundheitszeugnisse zu bekommen und so
wird es eine schrittweise öffnung geben
so wie es derzeit schon der fall ist sie
können wenn viele länder auch nach
österreich einreisen wenn sie ein
gesundheitszeugnis vorlegen können
aber dafür brauchen sie natürlich einen
test und insofern gilt es auch hier je
stärker wir als österreich vorne dabei
sind je schneller wir die krise
bewältigen je schneller wir das virus in
österreich besiegt haben desto freier
werden die österreicher seien in andere
länder zu reisen wo es das virus auch
nicht gibt oder wo die situation auch
unter kontrolle ist und desto mehr
menschen werden auch ein interesse haben
was den tourismus betrifft wieder zu uns
zu kommen
je schlechter wir sind in der
bewältigung das virus desto
eingeschränkter wird das leben für uns
in österreich bleiben vielleicht nicht
einmal aufgrund der vorgaben der
österreichischen regierung sondern
aufgrund der vorgaben anderer
regierungen und zum ersten teil der
frage noch einmal sehr klar formulierter
oster erlass war der versuch der
juristen und juristinnen eine sehr klare
regelung gegen korona bad ist und damit
für das ermöglichen des einschreitens
für die exekutive zu realisieren
am wochenende wurde das noch einmal
rechtlich durchgecheckt und aus unserer
sicht und aus sicht der expertinnen und
experten ist klar dass auch die
verkehrsbeschränkungen alleine
ausreichen
und karola bahr des aufzuges nachdem sie
einige verwirrung gibt
ich glaube die bevölkerung hat ein
interesse als klare an klarheit uns hier
als medienvertreter haben dort die
chance auch diese klarheit zu
unterstützen es gibt ausgangs
beschränkungen die kennen wir und die
werden verlängert jedenfalls einmal bis
ende april
und die sagen ganz klar es gibt viele
gründe um rauszugehen einkaufen arbeiten
anderen helfen und führte und luft
schnappen sich die beine vertreten sich
in die sonne setzen oder auch sport
machen aber da wichtig alleine oder mit
den menschen mit denen man zusammenlebt
es ist nicht gut und auch fahrlässig
andere menschen zu treffen von älteren
menschen zu treffen
andere zu gefährden indem man sie
potenziell ansteckt oder sich selbst
ansteckt profil betreiben wenn erst in
afrika gewesen es gab einige verwirrung
nach dem erlass sind also jetzt
zusammenkünfte von bis zu fünf menschen
die nicht in einem haushalt erleben
erlaubt oder nicht
das zweite wäre sie haben also die
gesamte bundesregierung ein sehr großes
hilfspaket geschnürt jetzt wird die
wirtschaft schrittweise wieder geöffnet
was kalkulieren sie reichen die pakete
oder müssen bei drei hunden oder rechnen
sie dass die arbeitslosigkeit steigt
dritte frage geht vor allem an tieren
und das ganze sie waren vergangenen
montag noch sehr besorgt oder
alarmistisch haben davon gesprochen dass
fast jeder jemanden kennt der carola
gestorben sein wird was hat ihre umkehr
bewogen waren die zahlen dann so
dramatisch besser also zum dritten
möchte ich einmal festhalten
die situation ist nach wie vor extrem
angespannt ich glaube dass viele
menschen und manche politiker auch an
medienvertreter einen falschen blick auf
die dinge haben nur weil die zahlen
zurückgehen ist die gefahr nicht gebannt
wir sind überhaupt nicht über den berg
es wäre fahrlässig das anzunehmen 1 der
disziplinierteste und strengsten länder
der welt singapur hat die korona krise
besser gemeistert als fast alle anderen
länder dieser welt hat blitzartig
reagiert mit drakonischen maßnahmen und
was ist passiert weil der schrittweisen
öffnung hat sich die krankheit wieder
ausgebreitet und jetzt gibt es einen
zweiten absoluten showdown in singapur
einen der disziplinierteste länder der
welt
und insofern jeder der glaubt dass die
situation gelöst ist jeder der glaubt
dass das leid ein ende hat und menschen
nicht mehr sterben werden der irrt die
zahlen der toten den wird es weiter
geben gott sei dank auf deutlich
niedrigerem niveau als in italien
spanien frankreich und anderen ländern
es werden weiterhin sich menschen
infizieren aber unser ziel muss es sein
schrittweise die krankheit aus zu
löschen und ja gleichzeitig gibt es die
notwendigkeit ein halbwegs normales
gesellschaftliches und auch
wirtschaftliches leben trotzdem
fortzusetzen und diese ziele müssen
miteinander in einklang gebracht werden
und wir haben versucht nach wirklich
drei wochen wo die bevölkerung großes
geleistet hat den weg zu gehen dass wir
sagen 'bitte reißen wir uns noch eine
woche zu 100 prozent zusammen
und nach vier wirklich sehr sehr
schweren wochen der einschränkung gibt
es den ersten schritt in richtung
öffnung nämlich die öffnung der kleinen
geschäfte und dann wochen später am
ersten mai gibt es den nächsten schritt
also in meinem bild hat sich überhaupt
nichts verändert sondern all das was wir
uns vorgenommen haben findet gerade
statt wir sind bisher erfolgreich bisher
können wir den weg so gehen wie wir es
geplant hatten
sie erinnern sich als wir vor drei
wochen die maßnahmen angekündigt haben
habe ich gesprochen vom ziel der
wiederauferstehung der
gesellschaftlichen und sozialen nach
ostern schrittweise und genau das
verkünden wir heute nämlich die
schrittweise auferstehung des sozialen
lebens nach ostern mit der eröffnung der
kleinen geschäfte am dienstag nach
ostern dann werden wir das genau
beobachten
wenn sich die zahlen weiter in die
richtige richtung entwickeln dann findet
der nächste schritt am ersten mai statt
wenn es nicht gelingt müssen wir die
notbremse ziehen so einfach ist die
ausgangslage und insofern gibt es weder
einen kurs noch einen strategiewechsel
sondern es findet das statt was wir
vorgehabt haben klares schnelles
konsequentes reagieren besser als in
anderen ländern
durchhalten und dann eine schrittweise
wie der öffnung unserer gesellschaft mit
einem vorsichtsmaßnahmen mit 1
begleitmaßnahmen und mit der ständigen
gefahr dass wir die notbremse ziehen
müssen wenn es nicht funktioniert eine
frage will man auch gemerkt nämlich nach
der situation bei den familien feiern
zusätzlich zum
zur situation in den familien schauen
sie es gibt in einem staat bereiche die
man regeln kann und es gibt bereiche die
man nicht mehr regeln kann wo man
vertrauen muss und an die verantwortung
jedes einzelnen glauben muss was wir tun
können ist wir können ausgangs
beschränkungen festlegen das haben wir
getan und ich kann es noch einmal
wiederholen es gibt viele gründe
und ich sage noch drei- und einen
zusätzlichen warum man das haus
verlassen kann nämlich arbeiten
einkaufen anderen menschen helfen und
eben sport oder frische luft schnappen
spazieren gehen dadurch gibt es
eigentlich eine sehr eindeutige
rechtliche regelung die besagt es steht
nicht dabei dass man zu anderen leuten
in die wohnung geht und mit denen feiert
trinkt ist was auch immer macht insofern
ist die rechtliche regelung klar und ich
kann ihre frage rechtlich sehr eindeutig
beantworten
ich sage dazu wird die polizei in den
wohnungen nach schnüffeln nein natürlich
nicht
ist das kontrollierbar nein natürlich
nicht wird es da und dort vorkommen ja
natürlich aber habe ich die große
hoffnung und auch den glauben daran dass
die österreicherinnen und österreicher
sich daran halten ja weil ich darauf
vertrauen dass jeder einzelne ein
interesse hat seine eigenen
familienmitglieder nicht zu gefährden
und ich kann da von mir selbst sprechen
das wichtigste in dieser krise für mich
neben meiner aufgabe als bundeskanzler
ist es meiner eigenen echter nicht
anzustecken
mein vater ist 70 ich will nicht dass er
krank wird ich wüsste nicht wie diese
krankheit bei ihm ausgeht als
70-jähriger und insofern ist für mich
ganz klar wir kaufen für meine eltern
ein
wir telefonieren regelmäßig mit meinen
eltern und eltern meiner freunde
wir versuchen sogar teilweise mittels
video telefonat gemeinsam mittag zu
essen und so was wie irgendwie
normalität am sonntag so wie wir das
kannten halbwegs weiter zu haben aber
wir kommen nicht in ihrer nähe und wir
besuchen sie auch nicht zu ostern in
ihrer wohnung weil wir nicht wollen dass
sie angesteckt werden und diese bitte
kann ich nur an alle anderen
österreicherinnen und österreicher auch
richten
wenn man möchte dass man noch oft mit
dem eigenen leben gemeinsam ostern
feiern kann dann ist es das beste das
heuer nichts zu tun
ich hätte zu fangen einen herrn
bundeskanzlerin gesundheitsminister und
zwar zu den geschäften diese erwähnt
haben richtet sich das nach der größe
sie haben explizit erwähnt die baumärkte
und die garten geschäfte oder darf
beispielsweise der elektrohändler und
andere kleine geschäfte auch aufmachen
und an den gästen ein
gesundheitsminister zu den tests da
waren ja ursprünglich 15.000 versprochen
woran hapert es denn momentan noch dass
diese testungen die täglichen testungen
in dieser größenordnung nicht
stattfinden ich wiederhole noch mal
damit es auch wirklich absolute klarheit
gibt am 14.04
das ist der kommende dienstag kleine
geschäftslokale bis 400 quadratmeter
unter besonderen auflagen um genau zu
sein dass maximal ein kunde pro 20
quadratmeter das geschäftslokal betreten
darf also bei einem geschäftslokal mit
400 quadratmetern werden dass maximal 20
kunden gleichzeitig zweiter gruppe alle
bau- und gartenmärkte egal wie groß sie
sind ab dem 14 4 und dann ab dem ersten
mai alle geschäfte und auch
einkaufszentren sowie friseure zu den
tests
wir sind heute in der früh bei einer
wirklich tollen zahlen nämlich bei
111.000 tests mittlerweile in österreich
das heißt wir haben drastisch die tester
höhen und die kapazitäten verstärkt nach
wie vor ist das limitierende element die
ressource der rohstoff der testung aber
auch da gelingt es uns immer besser am
internationalen weltmarkt einzukaufen
und mit 102 11.000 test sind wir auch
international gesehen ganz vorne mit
dabei
was jetzt als zweites dazu kommt sind
die sogenannten antikörpertest da gibt
es gute entwicklungen nämlich in die
richtung dass die aussagekraft der
antikörper test drastisch gestiegen ist
das war vor drei vier wochen überhaupt
noch nicht der fall man sieht auch hier
dass die technologische entwicklung
enorm ist in diesem bereich und auch da
werden wir teilweise ich habe es kurz
erwähnt gehabt bei meinen ausführungen
dort wo es etwa um als zum beispiel geht
in die fläche gehen und da wir dann die
zahlen noch einmal drastisch erhöht
werden so verstanden hätte ich werde
nachfrage zu dieser notbremse von der
sich die ganze zeit sprechen wann passen
denn die zahlen soweit nicht mehr dass
man die geschlechter geschäfte wieder
schließen muss ist es halb fünf prozent
ist dieser 10% zuwachsrate waren
passiert ist und die andere frage ist
vergangenen woche wie gesagt in einem
ersten schritt werden die schutzmasken
um supermacht verteilt werden in diesem
ersten schritt wird es keine strafen
geben wenn man sich nicht daran hält
jetzt ist der zweite schritt jetzt sind
die öffentlichen verkehrsmittel sind
strafen angedacht wenn man keine maske
aufsetzt oder nicht ja natürlich ich
präzisieren auch wenn man es geht nicht
nur um die maske sondern es kann auch
ein schal oder and hoch seien und er
natürlich wie bei jeder regel wird es
auch kontrollen geben und auch strafen
für diejenigen die sich nicht daran
halten
das ist hier nicht jux und tollerei dass
es diese maßnahmen gibt sondern es ist
mit eine begleitmaßnahme damit wir
wieder zu dem zurückkehren können das
wir als normalität in österreich
genießen nämlich dass geschäfte offen
sind dass man einkaufen gehen kann dass
man ganz normal zur arbeit gehen kann
das ist ja das ziel dass wir die
freiheit aber auch den lebensstil denn
wir kennen und schätzen durch
begleitmaßnahmen ganz behutsam wieder
zurück erlangen können
entschuldigung ich habe ihre erste frage
vergessen
ich würde gerne noch nachfragen was
bedeutet also wie hoch werden diese
straße sein oder wie werden diese
strahlung sollen wieder einer störung in
ms sowie andere frage ist diese
notbremse die sie möglicherweise ziehen
müssen und schon passiert dass
grundsätzlich geht es um den
replikations faktor ja also die frage
wächst die krankheit und die ausbreitung
der krankheit in österreich wenn er über
1 ist oder sinkt die ausbreitung wenn er
unter 1 ist unser ziel ist natürlich das
für die krankheit im idealfall ausrotten
oder zumindest auf ganz niedrigem niveau
in schach halten
und insofern werden wir ganz genau
beobachten wie sich die zahlen die
nächsten tage und wochen weiter
entwickeln zur strafhöhe der erlass des
gesundheitsministerium regelt ja dann
was zu tun ist und in dem moment wo das
geschehen ist dann hat die polizei die
möglichkeit entweder über die anzeige
oder dann über die organ strafe
tatsächlich auch strafen zu verhängen
dogan strafecke dann 50 euro
er wusste also eine frage zur
schutzausrüstung
es gibt eine widerklage von
medizinischen personal dass es zu wenig
schutz ist und gibt es jetzt
ein arzt in niederösterreich verstrahlen
praktisch als der keine schutzausrüstung
hatte also willst du das kolportiert
waren hat es nur die ziemliche personal
ausreichend schutzausrüstung masken
schutzkleidung zur verfügung um eine
zweite frage wann gibt es ergebnisse von
den testern und ist das institut soll
danach die das haben wir von den 2.000
leuten
und vom ergebnis her kann es
konsequenzen auf die jetzigen maßnahmen
und die heute präsentiert worden
ich kann es da auswirkungen haben die
zweite frage machst du die erste frage
vielleicht auch kurz dargestellt ja wir
sind in der beschaffung so aktiv ist es
in österreich noch nie gegeben hat
ausgangssituation war das eben der
weltmarkt im februar zusammengebrochen
ist aufgrund dieser epidemie die in
china sehr dramatisch sich entwickelt
hat und viele asiatische staaten damals
in dieser startphase extrem eingekauft
haben dann hat es die falsche reaktion
von frankreich und deutschland mit der
nächste bus stopps gegeben
daraufhin ist der österreichische im
boot zusammengebrochen aber weil unsere
bezugsquellen davon unmittelbar
betroffen waren
wir rüsten seither auf wir haben
mittlerweile aufträge ich glaube in der
größenordnung von 142 millionen euro
draußen gerade jetzt wert ausgeliefert
eine umfassende nach ausstattung auch
für die niedergelassenen auch was die
hochwertigen gesundheits masken betrifft
nämlich die realen masken wir vermischen
da immer im diskurs ein bisschen und
etwa auch 200.000 op masken sind dabei
diese nachjustierung und nach lieferung
an die niedergelassenen wie ist das ein
ganz großes anliegen weil natürlich
selbstverständlich das was wir im
bereich sicherheit schutz er gesagt
haben wo es um den gesundheitsbereich
rund um den bereich alter menschen geht
die maske natürlich eine zentrale
grundvoraussetzung ist deswegen hält
werden wir
erst dann nachlassen wenn wirklich große
reserven angelegt sind und eine
flächendeckende ausstattung garantiert
ist wir kaufen zurzeit was wir kriegen
können am internationalen markt kollegin
schramböck hat am samstag auch diese
sehr sehr gute initiative der
eigenproduktion präsentiert aber je mehr
eigenproduktionen desto besser desto
unabhängiger machen wir uns eigentlicher
versorgungs frage aber die bestellungen
sind draußen sobald diese bestellungen
auch tatsächlich geliefert werden in den
nächsten zwei drei vier wochen sollte es
eine flächendeckende ausstattung
das ergebnis dieser 2000 stichprobe in
österreich wird spätestens morgen aller
voraussicht nach präsentiert werden
können ich kenne mittlerweile einige
zwischenergebnisse und die sprechen eine
eindeutige sprache
die erkrankung spielt sich hier wie
erwartet im promillebereich ab nachdem
schon eine stichprobe ist lässt es sich
auch nicht zu 100 prozent genau
hochrechnen aber was wir sagen können
ist spielt sich im promillebereich ab
und eine durchsuchung in österreich
sofern es sie gibt wird daher in etwa in
der größenordnung von einem prozent
liegen
ich bin also heilfroh dass wir den weg
gegangen sind den wir gegangen sind das
wir
richtigerweise früh restriktive
maßnahmen gesetzt haben alle ideen der
herdenimmunität sind spätestens durch
diese stichprobe eindeutig widerlegt und
das bedeutet wir haben uns hier
zehntausende tote erspart durch unsere
handlungen
jetzt gilt es diesen weg konsequent
richtig fortzusetzen dann zwei letzte
fragen der kollegen die im home-office
dabei sind da kassierte reise
stellvertreter
durch die habe vorgetragen also wenn ich
das nicht ab 14
april gibt es zukunft beschränkungen zu
den geschichten und kontrolliert drohte
wissen geht das organisiert müssen die
geschäfte oder selber organisieren also
dass nicht so viele leute reingehen und
das zweite sie sprechen von den fesseln
der am ersten mal öffnen gibt es auch
für kosmetik salons und eine frage hätte
ich noch fitnessstudios und sich mit
fitnessstudios ich habe eigentlich
versuche das ganz genau zu sagen hab ich
sags ja noch einmal am 14 april kleine
geschäftslokale bis 400 quadratmeter
sowie ist eine zweite gruppe alle bau-
und gartenmärkte ja erst einmal alle
geschäfte und einkaufszentren sowie die
friseure alle anderen dienstleistungen
da können jetzt zum beispiel kosmetik
und anderes dazu gastronomie und hotels
da ist unsere zielsetzung dass wir das
stufenweise ab mitte mai zu stande
bringen also genauer gesagt wir können
es ihnen noch nicht genau sagen
und das wird im april bewertet und was
die eingangs beschränkungen betrifft ja
natürlich
sie kennen unsere staatlichen ressourcen
wir haben weder die kapazität noch die
lust ist für jedes geschäft einen
polizisten zu stellen wir glauben an
eigenverantwortung und wir vertrauen
darauf dass die betreiber von
geschäftslokalen kein interesse haben
dass sie selbst krank werden und schon
gar kein interesse daran haben dass ihre
kunden krank werden und darum geben wir
vorgaben vertrauen darauf dass die auch
eingehalten werden und natürlich wird
stichprobenartige kontrollen geben die
sonst überall im leben auch gut dann
sind wir jetzt
herzlichen dank herr bundeskanzler
vizekanzler gesundheits und der
innenminister und ihnen vielen dank fürs
kommen und für aufmerksamkeit

0 Kommentare

Kommentare