SCHWERE DETONATION: Mindestens 22 Tote und 70 Verletzte - Versorgungskrise im Libanon spitzt sich zu

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.08.2021


rund ein jahr nach der verheerenden
explosion im hafen von beirut ist der
libanon erneut von einer schweren
detonation erschüttert worden im norden
des landes haben sich treibstoffvorräte
entzündet mindestens 22 menschen kamen
dabei ums leben mehr als 70 wurden
verletzt die ursache des unglücks ist
noch unklar der libanon erleidet derzeit
die schwerste wirtschaftskrise seiner
geschichte folge ist ein massiver
versorgungsmangel es fehlt unter anderem
an treibstoff für stromproduktion und
verkehr

0 Kommentare

Kommentare