Anschlagsserie gegen türkische Geschäfte: 25-Jähriger verhaftet | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 10.05.2020


rund 20 kilogramm sprengfähige substanz
und zehn funktionsfähige rohrbomben
hatte der 25-jährige im gepäck als in
die polizei am mühldorfer bahnhof
kontrollierte der täter war zuvor im zug
von garching an der alz im landkreis
altötting richtung mühldorf unterwegs
gewesen
es war schlicht und einfach kommissar
zufall dass dazu geführt hat dass er
wegen eines fehlenden wegen einer
fehlenden karte fahrkarte in der
regionalbahn vom fahrdienstleiter
festgestellt wurde auf der polizeiwache
gestand der gebürtige deutsche dann die
taten sowohl für die eingeschlagenen
scheiben dreier geschäfte in
waldkraiburg als auch für den schweren
brandanschlag auf den obst- und
gemüseladen sein motiv nach seinen
eigenen angaben war er erfüllt vom hass
auf türkische staatsangehörige auf
türkische mitbürger auf türkischstämmige
personen gepaart mit einem motiv als
tief religiöser anhänger vom islam mit
einer anhängerschaft zum wie es der 25
jährige der sich selbst als bombenleger
von waldkraiburg bezeichnet hatte
bereits weitere schwere anschläge gegen
die türkische gemeinde geplant gegen ihn
wurde nun haftbefehl erlassen unter
anderem wegen versuchten mord in 27
fällen die polizei ermittelt nun ob der
verdächtige teil eines netzwerkes war

0 Kommentare

Kommentare