CORONAVIRUS: Steinmeier würdigt Arbeit von Pflegenden in Covid-19-Krise

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 12.05.2020


hallo herr bundespräsident ich grüße sie
haben schon sich schon auf laut gestellt
ja und dann kann ich auch warum man
grüßen hallo ihnen beiden einen schönen
guten morgen am montag ich hoffe ihnen
beiden geht es gut und sie sitzen bequem
wir sitzen sehen wie man das freut mich
sehr freuen wenn ich mit ihnen beginnen
darf wie waren die letzten wochen für
sie waren es war es besonders einsam
haben sie besucht den sie sonst hatten
besonders vermisst ja das kann man nur
sagen zu erstmals sehr schwierig muss
ich sagen und seine kinder nicht umarmen
zu dürfen das tat sehr weh aber man hat
das ja eingesehen dass diese massnahmen
nötig waren und ich denke das ist in
ordnung so etwas ist das wir möchten die
bewohner schützen oder uns auch die
mitarbeiter und ich glaube wir haben da
an gemeinsamen ganz ja voll
möchtest du dann waren noch was schönes
aus unserer gemeinde aus unserer
kirchengemeinde da ist ein ist einer der
wunderbar trompete blies
und er hat hinten in dem hinter unserem
haus ist ein kleiner park und da hat er
gestanden und trompete geblasen und wir
konnten von den balkonen um vom
dachgarten wunderbar zu hören und singen
das war mit frühlingslieder und so das
waren ganz herrn frau wäber für sie
waren das ja auch jetzt herausfordernde
wochen nämlich an möchte diese krone
situation hat er wahrscheinlich nicht
nur vermehrt arbeit für sie mit sich
gebracht sondern das berührt ja auch
wahrscheinlich die ganze
arbeitsorganisation nämlich an wie fast
überall durch darf dass die angehörige
eben nicht in der form gekommen sind hat
halt der soziale dienst oder eben auch
die pflegekräfte und auch die
hauswirtschaftskräfte man hat versucht
das so gut wie es geht für die bewohner
aufzufangen
liebe mitbürgerinnen und mitbürger heute
geht es mir um die menschen mit denen
ich gerade sprechen konnte und die sie
gerade eben im video gesehen haben um
menschen die denen helfen die
pflegebedürftig oder krank sind und um
die menschen die hilfe brauchen gerade
jetzt sie alle trifft die korona
pandemie besonders schwer
ärzte krankenschwestern pfleger sie
arbeiten derzeit sehr oft unter schweren
bedingungen und ohne rücksicht auf ihre
eigene gesundheit
sie sehen großes leid andere kümmern
sich und es sind viele sehr viel in
unserem land zu hause um die schwer
kranke mutter den dementen ehemann und
begleiten sie auf ihrem schweren weg sie
gehen dabei oft bis an die eigenen
grenzen und darüber hinaus sicher haben
viele gerade jetzt das gefühl ganz
allein zu sein
ihnen allen gilt mein aufrichtiger dank
und meine hochachtung sie leisten
enormes für unser land
sie leben vor was solidarität heißt
dafür danke ich ihnen aus tiefstem
herzen und ich würde mir wünschen dass
wir alle uns auch nach der krise daran
erinnern was sie für diese gesellschaft
tun
aber mein dank geht auch an die
generation der diese hilfe vor allem
gilt den menschen die dieses land
aufgebaut haben und die jetzt besonders
gefährdet sind die leiden unter
krankheit und der angst vor ansteckung
und der isolation und einsamkeit und ich
denke an ihre angehörigen die ihren
vätern müttern nah sein wollen und es
nicht können
das alte gehört zu unserem leben
ältere menschen sind nicht im abseits
sondern in unserer mitte im herz unserer
gesellschaft niemand ist ersetzbar
niemand ist verzichtbar die
aufmerksamkeit und der schutz der
älteren unter uns entscheiden über die
menschlichkeit unseres ganzen landes
aber hüten wir uns auch vor der
gleichsetzung von alter und
gebrechlichkeit nicht jeder ältere ist
pflegebedürftig die meisten sind bis ins
hohe alter aktiv sie haben
lebenserfahrung die die gesellschaft
braucht wir sollten sie häufiger nutzen
für die die auf hilfe angewiesen sind
die unter einsamkeit gelitten haben in
den letzten wochen gibt es hoffnung
besucher in den heimen sind bald wieder
möglich dass und manch andere lockerung
das haben wir gemeinsam erreicht weil
die große mehrheit der menschen in
unserem land sich an die bisher
geltenden strengen regeln gehalten haben
davor habe ich großen respekt aber ich
bitte sie auch handeln wir weiterhin
verantwortungsvoll und umsichtig und vor
allem handeln wir weiterhin gemeinsam
miteinander und füreinander alles gute
und geben wir acht aufeinander
ja herzlichen dank frau roman frau wäber
herzlichen dank für heute für dieses
gespräch
hoffen wir dass die schritte aus der
krise weiterhin gegangen werden können
und hoffen hoffen wir vor allen dingen
dass mein besuch in bremen in bälde
nachgeholt und bleiben sie gesund das
ist ganz wichtig
ja ja ja herzlichen dank für heute
wünsche ihnen noch einen schönen tag
lang alles gute in beiden

0 Kommentare

Kommentare