Berghütten: Wie gut sind sie auf die Gäste vorbereitet? | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 12.05.2020


wie macht man eine berghütte zur
einbahnstraße und wie verhindert man
dass sich die gäste hier im gang
drängeln mit diesen fragen hat sich an
die buttlar die letzten wochen ausgiebig
beschäftigt jetzt wird fein justiert
also der muss den hier sehen also musste
ich den hier von stop zu stop sollen
sich die gäste vor arbeiten nie mehr als
sieben gleichzeitig im haus seien mit
plexiglas wenden wird der triesen
abgeschirmt damit auch das personal
geschützt ist
erste stadtrat jetzt sagen moni und an
die muss dann nur noch alles nach plan
laufen wenn ab 18
der betrieb wieder anläuft wir haben ja
auch manchmal gar keine gäste oder nur
einzelne gäste und mal ist die terrasse
bummvoll und zum konzept muss ja für
alle situationen einigermaßen geeignet
sein denn auch die mitarbeiter haben ja
auch viele saisonkräfte die halt ganz
neu hier sind die gegebenheiten nicht
kennen die müssen ja auch einfach wissen
wo sie dran sind
vieles wird anders sein die meisten
stühle bleiben ungenutzt die bänke
stehen weit auseinander zu fremden darf
man sich nicht dazu setzen auch die
schleichwege für die einheimischen sind
tabu und ohne wartezeiten wird es nicht
gehen
ich glaube einfach die leute sind so
froh dass sie wieder sich in der natur
ineinander an der luft bewegen wenn dass
es egal ist du musst es ihnen nur
irgendwie nett verkaufen und die
wartezeiten und ganz ehrlich schau dir
das an hier
wenn ich hier in der schlange steht habe
ich ja trotzdem einen schönen blick habe
die natur bin ich hab ja das schon was
ich werden hab mich sportlich schon
betätigt und dann stehe ich halt ja
meiner mutti halt übernachten darf man
wieder ab 30
immer eine familie oder angehörige eines
hausstandes hütten schlafsäcke sind tabu
jeder bekommt bettzeug auch im lager wo
gerade mal drei betten bezogen sind so
hat die hütte aber nur platz für maximal
40 prozent der normalen gäste das könnte
in den ferien eng werden aber so weit
will erst mal niemand denken
sorgen macht derzeit das gebot der
reservierungen
im tal mag das funktionieren aber auf
einer hütte wo die leute spontan kommen
ich könnte mir jetzt vorstellen dass man
halt da muss man gucken wie genau die
vorgabe ist die wir natürlich einhalten
müssen
aber zur not stellen wir halt ein
draußen hin wenn der gast kommt muss er
reservieren und dann rufen wir rein dass
ein reservierter gast kommt und dann
darf er eingehen kreative lösungen sind
gefragt hauptsache die gäste nicht mehr
wegschicken müssen so wie jetzt neun
wochen lang und aus der schönsten berg
wetter im april schon an diesem
wochenende läuft ein reduzierter kios
betrieb setzen darf man sich nicht auch
nicht auf der terrasse aber es gibt
kaiserschmarrn tokio ökologisch ganz
korrekt in der papiertüte
es ist also angerichtet am geigelstein
und auch höchste zeit denn alleine
harmonie und der team hier oben jetzt
wirklich lange genug

0 Kommentare

Kommentare