START DER IAA: "Wir erleben grade die Renaissance vom Auto" | WELT Interview

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 06.09.2021


und zum konzept der neuen iaa mobility
sagte der autoexperte ferdinand
dudenhöffer meinen kollegen jens neubert
in münchen
neuausrichtung wie sieht ja so aus dass
man möglichst viele themen abdecken will
also viele fahrräder weniger autos
pedelecs und all diese sachen und ich
glaube das ist ein bisschen zu stark
verbessern das auto hat eine große
zukunft wir sie erleben gerade die
renovierungs vom autor mit elektroautos
mit autonomen fahren mit völlig neuen
konzepten auch autos zu nutzen und da
hätte man viel stärker das auto in den
mittelpunkt stellen sollen nach meiner
einschätzung schauen sie reisemobile die
können sie gar nicht mehr kaufen weil
alle menschen verrückt sind in
deutschland gibt 48 millionen autos auf
unseren straßen alle monat fast mehr das
heißt die menschen mögen autos und seine
chance sollte man sich nicht entgehen
lassen und diese themen nicht verbessern
sondern wirklich des in den mittelpunkt
stellen was für iaa steht und das heißt
in der nationale auto aus stimme ist es
nicht mehr nur das auto sondern auch
viele andere verkehrsmittel die hier
gezeigt werden die hier diskutiert
werden pedelecs e bikes fahrräder im
ganz allgemein natürlich auch elektro
scooter wie bewerten sie das
nebeneinander miteinander gegeneinander
also was man sieht ist das im
freizeitbereich in den
kurzstreckenbereich natürlich fahrräder
pedelecs ist gut richtig gut bei der
bevölkerung angenommen werden das würde
auch langfristig die weichheit ich
glaube der große verlierer in der
mobilität in der zukunft gehilfen
verkehrsträger die busse die bahnen die
pandemie wird auch in zwei drei jahren
noch im gedächtnis von den menschen zeit
alle virologen sagen uns dass wir mit
leben müssen langfristig und das sind
die menschen vorsichtiger und freuen
sich wenn sie individuell individuellen
soll also das miteinander wird in der
zukunft der fall sein stärker mit den
individuellen verkehrsträger stärker mit
den fahrrädern aber das auto hat die
ganz große zug und hat die renaissance
wir glauben das auto oder die menschen
sind in das auto verlieren insbesondere
der volkswagen konzern setzt auf
carsharing moya zum beispiel diese
plattform ist diese strategie in ihren
augen erfolgsversprechend gibt es dazu
eine alternative
wenn wir in die zukunft schauen ist es
bei den großstädten so dass heute viele
mit bussen in anderen verkehrsträgern
unterwegs sind morgen in china sehen wir
sehr stark kann man die elektroautos
kombiniert mit autonomen fahren und wenn
man im autonomen fahren sind dann können
fahrzeuge 24 stunden unterwegs sein sie
können in die will individuell die leute
auch sammeln an ihrer statt orte bringen
und es ist ein neues thema filesharing
diese themen werden stärker werden also
über und ähnliches aber mit autos es
wird nicht mit bussen seien mit großem
busen eine bushaltestelle haben sondern
es würde individuell zeit mit autos was
die antriebe angeht sehen sie
alternativen zum elektroantrieb was pkw
angeht wasserstoff zb nein das voll
elektrische fahrzeug ist die mainstream
ist die hauptstraße alle anderen die
jetzt mit anderen konzepten rumspielen
verlieren wichtige zeit und wichtiges
geld für die zukunft also jetzt ins
elektroauto zu hundert prozent gehen ist
absolut richtige entscheidung
das sieht man bei allen die hier in
münchen sind auf der messe und das hat
man gestern zb bei mercedes gesehen dass
die e-klasse dass der amg dass der
maybach dass der smart und das sogar die
g-klasse
vollelektrisches im angebot sind
elektrisch ohne christen zu finden was
raten sie dem deutschen autokäufer der
deutschen autokäufer rennen wenn eine
neuanschaffung ansteht verbrenner motor
noch als übergang oder direkt elektro
also elektro gibt es heute große
subventionen bis zu 9000 euro und wir
haben den vorteil dass das angebot immer
größer wird die modelle die hier stehen
diesen fall auch bei den autohändlern
und wir noch ein bisschen unsicher ist
der sollte sich diese sogenannten auto
abos an also dann habe ich für ein jahr
oder für zwei jahre oder drei monate im
vertrag kann den aufkündigen und hab
dann fixkosten für den fahrzeug im monat
wo alles mit drin ist außer strom einige
und sogar strom anbieten bequemer geht
es nicht mehr sind keine richtigen drin
und werden mit dem elektroauto nicht
sicher ist solch ein fach mit dem aroma
probieren es aber versuchen helfer die
chinesischen konkurrenten in die weit
treiben sie die deutschen autobauer
fahren also die chinesen die werden
kommen heute sind schon einige vorhanden
wie great wall und ora her polster und
die chinesen werden die technologie mit
an der spitze anführen china wird das
land sein bei dem autonomes fahren bei
dem bei dem die software definierte oder
fahrzeug den ganz großen aufschlag hat
und china definiert die größer wird
definiert durch die größe in china
werden wird der automat um das jahr 2030
bei 30 millionen fahrzeugen das ist mehr
als doppelt so groß wie in europa also
china ist der matchmaker in der zukunft
nachhaltigkeit und klimaschutz und auch
zwei große themen auf der iaa mobility
sind sie endlich alternativen zu lithium
ionen akkus elektroantriebe angibt also
die akkus werden weiter getrieben man
sieht heute das auf der kathoden seite
bei
lithium-ionen-akkus unterschiedliche
stoffe zum einsatz kommen auch bei tesla
da hat man jetzt die phosphor eisen
phosphat hölle gemacht diese deutlich
preisgünstiger ist ein bisschen länger
im laden aber man hat ein breiteres
portfolio und die ganz große zukunft
neben den optimierungen bei den
klassischen lithium ionen mit
elektrolyten liter flüssigkeit die
zwischen kathode nationen sind die
feststoffe batterie also die feststoffe
batterie wird um das jahr 2025 bis 2030
kommen wir haben reichweiten von über
1000 kilometer haben die schnellen
ladezeiten also dann ist das elektroauto
wie ihn verbrennen

0 Kommentare

Kommentare