WELT THEMA: "Trump-Todesuhr" tickt - Corona-Berater Fauci warnt vor zweiter Covid-19-Welle

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.05.2020


er ist einer der prominentesten
immunologen und regierungsberater der
usa antenne fauci in einer video
anhörung des senats warnte er gestern
vor einer übertriebenen schnellen
rückkehr zur normalität im schlimmsten
fall könne keiner den nächsten corona
ausbruch kontrollieren dann auch mit
möglicherweise noch schlimmeren folgen
für alle lebensbereiche der amerikaner
seit dieser woche wird gezählt am time
square die menschen die donald trump auf
dem gewissen hat
so sehen das zumindest die macher der
sogenannten trump todes uhr ihre anklage
der us-präsident hatte zehntausende tote
verhindern können
every second kann jede sekunde zählt und
jedes leben zählt zur kunst die frage
ist es ministerpräsident warum haben sie
gezögert hätte er bereits am 9 märz
gehandelt anstelle vom 16 märz hätten 60
prozent der amerikanischen opfer
vermieden werden können nun in den safe
dieser rechnung nach wären das rund
50.000 der momentanen offiziell knapp
83.000 toten die tatsächliche zahl
dürfte noch einmal deutlich höher liegen
erklärte jetzt anthony fauci einer der
medizinischen top berater des
präsidenten per video call im us-senat
gleichzeitig warnte er vor einem
überstürzten zurück zur normalität
es gibt ein großes risiko dass wir einen
erneuten ausbruch auslösen die wir nicht
in der lage sind zu kontrollieren
tatsächlich würde das nicht nur mehr
leichen und mehr tote bedeuten sondern
auch einen enormen rückschlag für die
erholung der wirtschaft einsatz der
möglicherweise auch donald trump galt
der weiterhin aufs tempo drückt was zur
eröffnung des landes angeht ein weg der
auf den straßen zwar viele unterstützer
findet den die mehrheit der amerikaner
aber laut umfragen weiter ablehnt
[Musik]
und das was anthony fauci da gesagt hat
das dürfte dem amerikanischen
präsidenten trump gar nicht gefallen die
lanzendorf er in washington
bisher hatte aber noch nicht darauf
reagiert so weit ich das gesehen habe
aber seine pressesprecherin auf der
jüngsten pressekonferenz im weissen haus
jetzt immer wieder auf drv che verwiesen
denn das weiße haus war es glaube ich
ganz genau das drv sie großes ansehen
genießt laut einer aktuellen umfrage
glauben 67 prozent befragt der
amerikaner
wenn es um fragen zum corona virus geht
drv chi und nur 36 prozent donald trump
aber jetzt donald trump oder die
gouverneure der us-bundesstaaten auf die
warnungen von drv zu hören das muss sich
erst noch herausstellen
wir haben das phänomen in den
vereinigten staaten dass die todeszahl
weiter nach oben geht von bis zu 150.000
ist jetzt sogar die rede der druck auf
der straße wird größer ein präsident der
auch lockern will das passt aber alles
nicht zusammen wohin geht die
entwicklung drv sagte ja im kongress bzw
von zu hause aber zugeschaltet eben zum
kongress dass es eben auch um eine art
spagat gibt das haben wir auch einen
letzten tagen oft gehört also um einen
spagat ist soll der wirtschaft besser
gehen aber eben natürlich auch den
menschen donald trump beispielsweise er
will dass die wirtschaft so schnell wie
möglich wieder eröffnet wird weil er
natürlich ganz genau weiß dass eine gute
wirtschaftslage gut für seine chancen
bei der nächsten us wahl im november
sind aber muss auch dazu sagen die
arbeitslosenzahlen sind auf einem
rekordniveau könnten im nächsten monat
sogar noch schlimmer ausfallen
nicht jeder bekommt arbeitslosengeld
oder auch zuschüsse es sind existenzen
bedroht jobs kommen vielleicht nicht
wieder zurück also man versucht einen
spagat hinzubekommen sagt man lernt elon
musk ist ja eigentlich noch auf freiem
fuß oder haben sie denn schon
mitgenommen weil der hat ja gegen das
gesetz seine firma seine tesla firma
wieder in die produktion geschickt ja
genauso ins letzte was ich gehört habe
ist dass die behörden
gegen deren vorschriften er eigentlich
verstoßen hat insofern dass er wieder
produzieren lässt in seinem werk die
haben gesagt die werden sich die pläne
zur wiedereröffnung des werkes anschauen
und dann hofft man erst mal dass man
sich einigen kann
bevor die lage die situation weiter
eskaliert und wie wir auch gehört haben
hat ja in mars damit gedroht am
vergangenen wochenende ist ein werk zu
verlegen eben in einen anderen
bundesstaat und es hört sich so an als
ob er schon mit texas spricht
tatsächlich werden sie dankeschön
washington

0 Kommentare

Kommentare