PLAGIATSFORSCHER Weber: Über 100 Funde - "Das ist eine ganz andere Liga" | WELT INTERVIEW

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 14.09.2021


und aus salzburg zugeschaltet ist uns
jetzt der plagiats forscher doktor
stephan weber ich grüße sich schön dass
die zeit für uns haben hallo
hallo sagt neblig sie dürfen mich auch
immer nennen das spart zeit aber ich bin
nicht
sehr gut dann hätte man das auch geklärt
prüfen sie denn eigentlich
routinemäßig die bücher von
spitzenpolitikern oder gibt es hier
einen auftraggeber
also ich prüfte es nicht routinemäßig
ich habe das ja auch noch nie gemacht es
gab in diesem fall keinen auftraggeber
sondern einfach nur einen blogbeitrag
eines kollegen eines informatikers der
anfang mai dieses jahres einen
blogbeitrag lanciert hat in der in dem
er den bachelor grad der vba hinterfragt
hat so bin ich neugierig geworden hat
unbezahlt zu recherchieren begonnen dann
war sie erinnern sich wochenlang diese
debatte um den lebenslauf irgendwann war
es ein fehler dann waren es plötzlich 13
fehler also auch ziemlich viel für zwei
seiten lebenslauf und dann habe ich aus
neugierde mir dieses buch bestellt und
habe es mit meiner software ag hat
geprüft und so bin ich draufgekommen
also es war weder bezahlt noch
sozusagen verbringe ich mein leben damit
dass sich politische sachbücher drückte
das hat sich jetzt einfach so ergeben
und inwieweit gegen ihre neuen
erkenntnisse über die bisher
veröffentlichten plagiatsvorwürfe hinaus
na ja das ist natürlich jetzt eine ganz
andere liga schauen sie wenn sie sich
erinnern wir haben also ich schon ein
mitarbeiter von mir das auch unbezahlt
ehrenamtlich macht wir haben begonnen
mit fünf hunden das ist das was die
software angezeigt hat jetzt ziehen wir
bei 100 plus kunden das heißt wir haben
festgestellt das war auch für meinen
kollegen ein äußerst interessanter
vorgang je genauer wir bohren desto mehr
stellen finden wird und dass die frau
baerbock auch aus sachbüchern aus
kommerziellen büchern wie man ja derzeit
beim online riesen bestellen kann
abgeschrieben hat absatz weise unter
anderem aus dem cdu csu sammelband
neustadt und unter dem spd-nahen
forscher unter anderem von einer
fdp-nahen unternehmerin naja also was
muss jetzt eigentlich noch passieren
damit man sieht dieses buch ist wie ich
es nennen ein typisches beispiel für
eine text kultur ohnehin die sich in den
vergangenen 20 jahren leider leider
unseren universitäten und hochschulen
durch die gruppe ist kultur entwickelt
hat dagegen kämpfe an das ist es
sozusagen das leid dass ich mit mir seit
jahren mit den studierenden herumplagen
es steht alles im internet also warum
clowns wir nicht einfach aus dem
internet ja und frau baerbock oder ihr
großvater oder ihre großväter sind hier
offenbar in diesem buch flächendeckend
so vorgegangen und ich finde das
wissenschaftlich interessanten es
aufzuzeigen und winken die
plagiatsvorwürfe bei allen
kanzlerkandidaten gleich oder bei wem
sind sie besonders gravierend das klingt
ja so als wäre da annalena baerbock ganz
weit vorne
na ja sozusagen das soll jetzt nicht wie
ein mit tränen oder einer solchen
diagramm der plagiats kunde hier aus
sehen ja sozusagen es gibt dann eine
wahlentscheidung und es gibt eine plakat
zu entscheiden aber in der plagiats
entscheidung hat die frau berbalk das
rennen gemacht im negativen sinn mit
eben 100 plus funken beim herr laschet
sind sie im moment 17 aber sind auch
fragwürdige zum teil längere passagen
auch übernahmen aus medien übrigens ist
auch die welt und anderen medien sind
immer betroffen sind immer die quellen
des plagiats gewesen und beim herrn
scholz sind bislang nur drei stellen
allerdings habe ich gestern entdeckt
dass auch er in einer rede die er in
hamburg im jahr 2015 gehalten hat vom
bundespräsidenten gauck abgestimmt ex
bundespräsidenten gauck abgeschrieben
hat das kann ich auch nicht
nachvollziehen entweder ich bin hier
einer sage mal ghostwriter industrie auf
die schliche die voneinander ab schreibt
das ist aber gefährlich weil dann sagt
inder wollen wir jeder politiker jeder
partei jetzt selber oder die leute haben
das selbst gemacht hat dann will ich sie
gern fragen und klar ist mir wenn man
sich den heutigen tag an sieht das
natürlich die politiker jetzt
entschieden haben dazu zu schweigen das
ist gefährlich weil wir jetzt sozusagen
eine politische rede unglaubwürdig
klingt wenig den grünen-politiker höher
und ich mir sorgen machen muss dass das
vor drei jahren schon einmal cdu
politiker in einem anderen bundesland
wortwörtlich gesagt hat dann leidet
darunter die glaubwürdigkeit der
politiker massiv und ich würde daher die
politikerinnen und politiker bieten
jetzt nicht nur in deutschland das ist
wahrscheinlich auch ein globales
phänomen bitte die sie reden auch auf
plagiat zu prüfen ist jetzt nicht die
werbeeinschaltungen für mich sondern
gibt es wunderbare software die das
machen kann sollte eigentlich jeder
verlag mittlerweile haben und braucht
offenbar auch jede pr stelle eines
politikers heutzutage es kann nicht sein
dass sich diese reden aus dem internet
speisen und das reden verschiedener
parteien voneinander abgeschrieben
werden damit verliert die politik an
glaubwürdigkeit
sagt stefan weder besten dank für das
gespräch danke schön
danke

0 Kommentare

Kommentare