STAATSANWALTSCHAFT ERMITTELT: Dieser Tweet von Olaf Scholz' Staatssekretär sorgt für richtig Ärger

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.09.2021


olaf scholz bei einem termin in seinem
wahlkreis jetzt ermittelt die
staatsanwaltschaft gegen seinen
staatssekretär wolfgang schmidt dieser
zeigt in einem tweet den
durchsuchungsbeschluss der
staatsanwaltschaft osnabrück das ist
verboten schmidt wollte damit beweisen
dass nicht gegen scholz ministerium
ermittelt werde der spd-kandidat meint
dazu der staatssekretär twittert viel da
so viel kann ich kaum noch
nachvollziehen was da im einzelnen macht
und hat ein tweet versand das haben sie
ja gesagt indem er von sich aus darauf
hinweisen wollte dass es keine
informationen beschuldigten den
ministerien gibt wo gesucht worden ist
sondern dass dass die ermittlungen in
köln unterstützen sollte während schulz
also immer noch mit den ermittlungen
gegen die untergeordnete behörde view zu
tun hat präsentiert konkurrent armin
laschet heute sein wirtschaftsprogramm
mit friedrich merz als zugehörigem
fachmann das sei wichtig um zum einen
mut zu machen und auch aufzuzeigen dass
dort was in den letzten tagen ja auch
vielleicht kritisiert wurde an der einen
oder anderen stelle dass der wahlkampf
sehr ins negative über geht das nur noch
schlecht über die andere seiten
gesprochen wird mittlerweile macht
markus söder die langen einschränkungen
in der korona pandemie für die probleme
der union mitverantwortlich dass ist die
grundproblematik der politik in diesen
zeiten es gibt zu wenig nähe so der
csu-chef fdp chef lindner erklärt bei
wahlkampf in bremen noch mal warum man
2017 dann doch nicht in die regierung
ging und dass man sich auch diesmal
nicht gegenüber der spd verbieten werde
sollte olaf scholz doch wahlsieger
werden müsste lindner noch mal überlegen
hat er doch versprochen dass es diesmal
klappen wird mit dem mitregieren

0 Kommentare

Kommentare