Corona-Krise: TUI kündigt Abbau von 8.000 Stellen an | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 13.05.2020


mit nachdruck fordern die
reisebüromitarbeiter einen rettungsfonds
für ihre branche
denn die korona krise trifft sind gleich
doppelt über monate können sie keine
reisen verkaufen müssen aber die
stornierungen und rückzahlungen
abwickeln deswegen können nicht mal alle
mitarbeiter in kurzarbeit gehen die
politik müsse jetzt schnell handeln
wenn in den nächsten 14 tagen nicht
endlich was passiert dann ist es
definitiv so dass auch 35 prozent vor
der insolvenz stehen vor allem kleinere
reisebüros könnten jetzt schon ihre
miete nicht mehr zahlen
viele der rund 50 demonstranten haben
hier vor zwei wochen schon einmal
protestiert doch seitdem habe sich die
lage eher verschärft

0 Kommentare

Kommentare