CHAMPIONS LEAGUE: FC Bayern München vernascht den FC Barcelona - VfL Wolfsburg mit Remis I WELT News

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.09.2021


gestern abend der auftakt in die neue
champions league saison mit einem echten
kracher fc bayern gegen barcelona und
eigentlich kasten ich hatte was gutes an
zieht müssen oder aber ich ziehe nicht
gestern gesagt ich habe sehr gerne
gesagt normalerweise ein klassiker aber
die bayern locker oliver kahn erste mal
von gesprochen die sind nicht favorit
aber da muss man einfach sagen die
bayern haben die mannschaft von
barcelona sozial wirklich gut tut mir
gut letztes jahr 182 geworden dieses
jahr nur 30 in anführungsstrichen
es war eine münchner machtdemonstration
mit einem ungefährdeten 3 0 in barcelona
zeigen die bayern das mit ihnen auch
dieses jahr wieder gerechnet werden muss
der auftritt eine gelungene feuertaufe
für neu trainer julian adelsmann die
diese anschließend auch begießen möchte
naja ich hab gar nicht gefragt unsere
teil besondere gläser hat aber das ist
glaube ich auch der inhalt wichtiger
werden schon vielleicht ein kleines
schlückchen uns genehmigen den grund für
die feucht fröhliche stimmung liefern
zwei routiniers zehn minuten vor der
halbzeit bringt thomas müller die bayern
in front nach der pause schlägt wieder
einmal robert lewandowski zu und das
gleich doppelt während barca ohne messi
wie ein schatten alter tage wirkt ist
der weltfußballer für die bayern weiter
ein wichtiges pfund man sieht er seine
gier der daraus gewonnenen letzten zwei
jahren auf persönlicher die auf
vereinsebene und er hört nicht auf
das ist schon ein charakterzug von ihm
es kommt nicht von ungefähr so viele
tore schießt aber es kommt auch nicht
von ungefähr dass seit jahren tut
sondern sozusagen charaktere hat diese
gier immer wieder sich auch selbst
beweisen zu wollen weniger chlor und der
auftrag des zweiten deutschen teams
gestern bundesliga spitzenreiter
wolfsburg gerät beim französischen
meister lille ordentlich unter druck am
ende erzittert sich das team von mark
von bommel ein schmeichelhaftes 0 zu 0
[Applaus]

0 Kommentare

Kommentare