München plant Oktoberfest-Feeling mit Buden und Fahrgeschäften | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 13.05.2020


kein großes theater heute im deutschen
theater in seinem corona
ausweichquartier hat der münchner
stadtrat einstimmig den sogenannten
sommer in der stadt beschlossen als
kleinen ersatz für die von der
oktoberfest absage gebeutelten betreiber
von fahrgeschäften und buden wir wollen
den sommer in der stadt gestalten und
kores wiesen machen das heißt wir haben
sehr viele kleine plätze so wie
beispielsweise den hier den grünen markt
in berg am laim im münchner osten hier
könnten ein paar buden und eventuell
auch kleine fahrgeschäfte im sommer eine
heimat finden besser wie nichts sagt der
chef der münchner schausteller restlos
überzeugt ist er vom konzept die
zentralen plätze aber noch nicht
es ist ja jetzt der ruf gehört worden
dass uns geholfen werden soll und es
wäre natürlich am meisten geholfen auf
plätzen die gut frequentiert sind im
innenstadtbereich wie groß die volksfest
sehnsucht ist zeigt ein blick nach
landshut dort ist dieser tage das erste
bierzelt to go in betrieb gegangen mit
handeln vom grill und naja flaschen bier
im sechserpack die leute sind trotzdem
in scharen gekommen bis aus münchen sind
sie her gefahren

0 Kommentare

Kommentare