RUF DES MUEZZIN: Islamischer Gebetsruf sorgt in Köln für Aufregung | WELT Thema

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 11.10.2021


ab morgen dürfen muslimische gebetsruf
durch die domstadt köln scheint das
pilotprojekt ist erst mal auf zwei jahre
angelegt ist ein zeichen des respekts
das sagt die kölner oberbürgermeisterin
henriette reker doch die entscheidung
der stadt löst eine hitzige debatte aus
islamexperten zum beispiel üben heftige
kritik an die nac was
mit diesem gesang werden kölns muslime
künftig zum gebet gerufen fünf minuten
lang sinkt der medizin am
freitagnachmittag alle 35 moscheen der
stadt können einen antrag stellen
vorfreude in der moschee von tahir 8 das
ist sehr gute muslime hier und wir
freuen uns sehr und weil wir
fühlen jetzt hier wie in unsere eigene
land ein heimat schon lange wurde
gestritten medizin rufe ja oder nein
jetzt wird es können testen die bürger
sehen dass zwiegespalten für mich ist
das wunderbar weil muslime sind da teil
deutschlands also wenn ich das
jedenfalls hat fünf minuten an jenen
ecken werden musste finde ich nicht gut
bin ich super also sprich für
multikulturalität in deutschland in köln
leben rund
120.000 muslime für die
oberbürgermeisterin gehört der
muslimische gebetsruf genauso zur stadt
wie das glockengeläut des duos mir ist
wichtig dass wir
in köln die vielfalt auch leben und
nicht nur davon singen oder davon
sprechen und dazu gehört die akzeptanz
für die unterschiedlichen religionen
doch diese vielfalt kommt innerhalb der
moscheen nicht vor kritisieren
islamexperten der gebetsruf richtet sich
nicht an frauen nur an männer und im
gegensatz zum wortlosen glockengeläut
würde der gebetsruf ideologien senden
wie zum beispiel ich bezeuge dass es
keinen gott gibt außer allah
zwei jahre lang soll das pilotprojekt in
köln geht zeit genug um über für und
wider zu streiten und erfahrungen zu
sammeln
[Musik]
zugeschaltet aus hamburg ist doktor netz
lag elik sie ist autorin und islam
experten einen schönen guten tag frau
kelek wir grüßen sie ganz herzlich
die stadt köln also mit einem recht
umstrittenen pilotprojekt haben sie
damit gerechnet dass so intensiv über
den muezzin rufe in der domstadt
diskutiert wird
nein dass darüber diskutiert wird
darüber bin ich nicht überrascht aber
dass eine oberbürgermeisterin ist so
eine entscheidung getroffen hat darüber
bin ich überrascht
inwiefern so eine entscheidung dieses
projekt pilotprojekt ins leben zu rufen
was genau ansehen
ja genau das weil gerade wir
säkulare gläubige menschen die seit
jahren über dieses thema sprechen wie
die verbände zum beispiel organisiert
sind woher bekommen sie ihre finanzielle
unterstützung sind sie wirklich für die
für eine integration oder sind sie sogar
daran beteiligt dass wir mittlerweile
nach jahrzehnten parallelgesellschaften
haben auch die moscheen haben diese
antworten zu geben und ich kann nur
sagen dass wir eine entwicklung haben wo
wir von er von parallelgesellschaften
sprechen müssen denn je über moschee
leben sprechen denn dort sind ja nur
männer und das kann ja nicht unsere
gesellschaft 9 was wird denn da
eigentlich gerufen bei einem solchen
muezzin ruf was ist da anders vielleicht
auch als im ausland
es ist nie es ist genauso wie im ausland
als in jedem islamischen land wäre wird
fünfmal am tag gerufen zum gebet gerufen
und es wird immer wieder bezeugt ist es
ja ein glaubensbekenntnis
es gibt nur allah und der gesandte ist
der hut sein mohammed der prophet und
und ruft eigentlich gleichzeitig auch
zur unterwerfung
aber was was viel wichtiger dabei ist
dass männer angesprochen sich fühlen und
sie sind ja auch angesprochen und sie
werden in die moschee gerufen und nicht
frauen kinder familien nein es ist eine
männergesellschaft die moscheen sind
männer häuser
jetzt geht natürlich in deutschland die
religionsfreiheit und die kirchen
beispielsweise der dom in köln die
leuten ja auch täglich überall bei uns
im land was ist dann der unterschied
dazwischen zwischen der kirche keiner
regt sich darüber auf und eben diesen
rufen der zu kritisiert werden
also ich glaube werden wenn die kirche
schon bereits morgens um vier dann
fünfmal am tag
glocken läuten würden würde gäbe es da
es gibt auch menschen die dagegen sind
aber trotzdem ist es ein unterschied ob
ich also ein glockengeläut höhere oder
ein glaubensbekenntnis was eigentlich
wenn sie das genauer sich anschauen was
meint aller mit diesen gesetzen was
geschickt wurde dass die gesellschaft in
männer und frauen geteilt werden müssen
dass die männer über die frauen
herrschen und diese form dieses weltbild
holen sie sich in diesen sehr
traditionellen nach wie vor sogar in
norddeutschland holen die männer sich
bei dem freitagsgebet aber auch
täglichen gebet holen sie ihre
bestätigung dass sie über die frauen
herrschen dürfen und dass dabei schauen
wir einfach zu das findet einfach so
stadt und ich kann resümierend sagen
dass nicht die muslime
die muslime sind in dieser gesellschaft
angekommen aber die moscheen sind nicht
integriert in eine freie lebendige
gesellschaft
gibt es in köln gewisse auflagen was
diesen mit zehn anrufe aufruf angeht
diesen ruf laut stärke und dauer sind
dafür eine mittelpunkt sollte man jetzt
auch inhaltliche vorgaben machen sie
haben das gerade schon angedeutet was
meinen sie da was fordern sie
ich fordere dass nicht das
glaubensbekenntnis
gerufen werden sollte sondern es gibt ja
auch andere möglichkeiten wie man sich
bemerkbar macht das können andere formen
von von geräuschen seinem das kann ein
magnet sein irgendwas dazu sind die
gelehrten und theologen eingeladen sich
gedanken darüber zu machen weil religion
sind ja auch verpflichtet immer in der
gesellschaft oder in der epoche in der
sie leben sich auch zu verändern und der
gesellschaft sich anzupassen
leider geht das mitten türkisch
besonders arabische moschee nicht weil
sie noch von der herkunft gesellschaft
sehr abhängig sind und besonders zum
beispiel die moschee in köln von von
erdogan noch bestimmt wird auch
inhaltlich die predigten aus ankara
kommt also ich frage mich was haben die
moscheen in den letzten zehn jahren
wie haben sie sich positiv entwickelt
das eine oberbürgermeisterin sagt die
sind jetzt mitten in deutschland mitten
in unserer gesellschaft angekommen
ich kann diese frage nicht beantworten
dr kelek autorin und islam expertin
gedanken ihm herzlich für das interview
ich danke ihnen

1 Kommentare

  • Lambertz 02.03.2022 09:06

    Sehr geehrte Damen und Herren, können sie bitte eine bessere Übersetzung, die den Inhalt richtig wieder gibt verwenden. Gruß Lambertz

Kommentare