AKUTER MANGEL: Mittelstand will mehr Ausländer - Gezielte Einwanderung von Fachkräften gefordert

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 23.10.2021


leere regale im supermarkt lange
schlangen an der tankstelle diese bilder
aus großbritannien könnten auch in
deutschland realität werden aktuell
werden 1,2 millionen arbeitskräfte
gesucht in 70 berufen herrschen bereits
personalengpässe helfen könnte da ein
optimiertes fachkräfte
einwanderungsgesetz also im grunde
sollte ist so einfach wie möglich sein
was man
findet
dort der fachkräftemangel ist in manchen
berufen besonders heftig dazu zählen die
sozialarbeit und sozialpädagogik mit
über 18.000 fehlenden kräften auch in
der alten und krankenpflege herrscht ein
notstand und die langen wartezeiten für
heizung und sanitär liegenden aktuell
13.200 fehlenden facharbeitern
deutschland muss diese jobs attraktiver
machen beispielsweise durch erhöhte
löhne ein lkw-fahrer verdiente im
letzten jahr beispielsweise laut
statistischem bundesamt nur 14,2 euro
brutto in der stunde ein fall für die
ampel die koalitionsparteien sind sich
des problems bewusst der
fachkräftemangel ist ein gravierendes
problem das sich zunehmend als wachstums
und wohlstands bremse erweist wir freien
demokraten sind entschlossen dem
entgegenzuwirken so volker wissing der
bundesarbeitsminister stimmt zu zusammen
mit einer kontrollierten und erweiterten
fachkräfte einwanderung sorgen wir so
dafür dass die betriebe auch die
fachkräfte finden die sie in der zukunft
brauchen die zeit bringt jedoch in den
kommenden jahren gehen viele momentan
noch aktive fachkräfte in den ruhestand
und wie es aussieht kommen dann in
vielen berufen nicht genug neue nach

0 Kommentare

Kommentare