Ohne Masken und Abstand: CORONA-DEMOS in ganz Deutschland

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 17.05.2020


abstandsgebot fehlanzeige auch masken
werden kaum getragen wenn dann
zweckentfremdet in frankfurt am main
versammelten sich rund 1000 leute um zu
demonstrieren
ihnen gehen die korona beschränkungen zu
weit es stehen bürger die angst um ihre
jobs haben
neben verschwörungstheoretikern und
militanten in friedlingen wählt keine
die euch dann ihre ohnmacht durch
mundschutz verordnungen in irgendwas
sind den einfall demonstriert wählt
keine politiker mehr
das wird immer von der politik gesagt
das wird keine impfpflicht geben aber
wir sind doch mittlerweile dabei einen
impfzwang aufzubauen
doch es gibt auch gegenwind für die
korona skeptiker vor ort die linke szene
hatte zu gegendemonstrationen aufgerufen
die polizei hat immer wieder
schwierigkeiten die gruppen voneinander
zu trennen
[Musik]
ärger über die krone beschränkungen auch
in berlin machen sich das rechte kreise
zu diesen blumen um die uhr ruft etwa
der vegane koch attila hielten an einer
menge vor dem reichstag zu haben wie der
münchner theresienwiese skandieren die
demonstranten lügen presse sie können
nur vor der absperrung stehen die
theresienwiese selbst ist schon voll
trotz einzelner platzverweise zieht die
münchner polizei eine positive bilanz
bemerkenswert in diesem zusammenhang ist
aber dass diese veranstaltung
tatsächlich ein relativ hohes
aktivierungspotenzial hatte so dass wir
in der spitze zu den 1000 personen rund
2500 personen im erweiterten umgriff der
theresienwiese hatten die größte
demonstration hatten die behörden in
stuttgart zugelassen
5000 menschen auf den cannstatter wasen
in dresden stellt sich der sächsische
ministerpräsident kretschmann den
unzufrieden
er hatte immer dafür geworben lebendige
demonstration zu akzeptieren
verteidigt aber die maßnahmen der
regentalbahn lieber unsere quoten wie
ein berger macht wie immer sagen wann
der verfassungsschutz warnt indes die
versammlungen würden von immer mehr
rechtsextremisten unterwandert die demos
für ihre zwecke instrumentalisieren
auch heute sind wieder proteste
angekündigt

0 Kommentare

Kommentare