CLEVERE TECHNOLOGIEN: Weltweit kämpfen Menschen gegen klimaschädliche Gase

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.11.2021


jakutien im nordosten russlands noch zur
zeit der sowjetunion war der boden hier
fast ganzjährig gefroren doch jetzt taut
der permafrost das im boden gebundene
methan sowie co2 freigesetzt weltweit
sind gigatonnen an treibhausgasen im
permafrost gebunden in jakutien
versuchen sie mit bisons und kamelen
alles dich zu trampeln damit kälte und
gase im boden bleiben
unterm strich sind die treibhausgase die
bald auf dem permafrost kommen könnten
viel mehr als alle ein spar
anstrengungen die die menschheit
unternehmen will um das pariser
klimaprotokoll einzuhalten weltweit
arbeiten forscher an techniken um co2
wieder einzufangen wie hier in israel
mit klima balance die steigen in die
atmosphäre auf minus 70 grad herrschen
in kleinen boxen die später kühlschrank
groß sein sollen kühlen sie die luft
weiter runter damit das co2 fest wird
eine tonne co2 soll ein ballon täglich
einsammeln können
kohlenstoff gefriert bei minus 80 grad
und der einzige ort an dem wir ihn bei
einer temperatur in der nähe finden
können befindet sich 15 kilometer über
uns und dort können wir mit einem ballon
hin und ihn ohne großen aufwand
einfangen in italien geht ein
kaffeeröster neue wege zur co2
vermeidung mit rund 40 spiegeln bündelt
er das sonnenlicht und tröstet so
kaffeebohnen bis zu 50 kilo am tag sind
möglich so sparen wir rund 400 kilo co2
für die produktion von einer tonne
kaffee und neben der co2 reduktion und
den niedrigeren kosten sorgt die technik
auch noch für ein einzigartiges ergebnis
und es zeigt dass überall auf der welt
menschen daran arbeiten den klimawandel
zu bremsen und viele kleine lösungen
können zusammen vielleicht auch einen
großen beitrag leisten

0 Kommentare

Kommentare