KLIMAGIPFEL: Entscheidende Passagen des Abschlussberichts sollen aufgeweicht werden I WELT News

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.11.2021


die großeltern gegen erderwärmung haben
noch zeit für ein paar protestsongs denn
der gipfel geht in die nachspielzeit
eigentlich war man schon nah dran an
einer abschluss erklärung jetzt sollen
entscheidende passagen aufgeweicht
werden ich bin immer noch voller
hoffnung dass wir das hinkriegen es wird
schon klappen erklärt us vertreter
gestritten wird um finanzielle hilfen
für ärmere länder der kohleausstieg und
das ende der kohlesubventionen waren
fast schon beschlossen jetzt wird die
vorlage verwässert der verkauf von
verbrenner auto soll beendet werden
deutschland macht nicht mit atomenergie
soll wieder als grüner strom gelten sagt
frankreich deutschland stemmt sich
dagegen
aber auch in deutschland selbst wird
heftig diskutiert in berlin gehen
atomstrom aktivisten gegen den ausstieg
auf die straße die kernenergie ist eine
co2 freie technik und wenn der winter
jetzt diese sechs kernkraftwerke
stilllegen dann werden wir sie werden
der stattdessen kohlekraftwerke länger
laufen lassen müssen aber kernkraft
bleibt viel zu gefährlich und
unwirtschaftlich sagen die gegner
atomkraft ist die teuerste art der
energieproduktion überhaupt
atomkraft ist nicht sicher in der
wichtigste grund ist natürlich dass wenn
ich wissen wohin mit dem atommüll in
glasgow wurde die abschlussrunde erneut
verschoben ratlose gesichter bei den
teilnehmern der rund 200 staaten alle
hier wissen was lange währt wird nicht
gut sondern kommt am ende einfach zu
spät

0 Kommentare

Kommentare