Schwimmbäder: Warten auf die Öffnung | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 19.05.2020


täglich kontrolliert schon meister
jürgen lenkt er den ph wert und die
temperatur des schwimmerbeckens 19,6 wir
mal 26 52 momentan kein badebetrieb ist
wird die ganze energie gespart
unterm strich hilft das aber nur wenig
die verluste der regensburger bäder sind
wegen der anhaltenden schließung hoch
wir sind da schon in einem bereich von
gut über 400.000 euro im monat die jetzt
das kostet und dazu kommen natürlich
auch noch gewisse personalkosten die
laufen
für die kommunen ist das ein
riesenproblem weilheim und freibäder
schon vor beginn der korona krise
vielerorts ein verlustgeschäft bahn mehr
als 1300 hallen und freibäder haben
deswegen in den letzten 20 jahren
dichtgemacht und die deutsche b die
allianz schätzt dass um die 50 prozent
der deutschen wieder sanierungsbedürftig
sind die regensburger bäder sind von
einer schließung nicht bedroht daher
bereitet sich der betreiber auf die
öffnung unter corona bedingungen vor
kontrolle ist dabei alles die drehkreuze
sind abgesperrt das hat eigentlich den
hintergrund dass wir ein e ticket system
anbieten wollen dann kann der besucher
auch schon ohne große wartezeit und auch
ohne warteschlange vor allem dann
eintreten und das partner nutzen
zumindest die sportler dürfen diese
woche schon ihre bahnen ziehen sonst die
geschwister müssen sich noch gedulden

0 Kommentare

Kommentare