Mit AfD-Stimme gewählt: SPD will Bürgermeister ausschließen | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 20.05.2020


seit einer woche ist die aufregung in
höchstadt an der aisch groß denn bei der
wahl der stellvertretenden bürgermeister
kam es zu einer pattsituation
diese hat dazu geführt dass die
entscheidende stimme wohl von einem fdp-
politiker kam zumindest behauptet dieser
im internet er habe günther schulz von
der spd gewählt da schlägt nun wellen
bis in die parteizentrale nach münchen
dort hat das präsidium heute ein
parteiordnungsverfahren beschlossen und
mit dem ziel des parteiausschlusses weil
sich schulz mit der stimme der
entscheidenden stimme der afd
zum zweiten bürgermeister hat wählen
lassen das ist für uns absolut
inakzeptabel
günther schulz lehnt es weiterhin ab von
seinem amt zurückzutreten er
argumentiert die wahl sei geheim gewesen
und es habe keinerlei absprachen mit dem
af dem angegeben
und wenn jemand rein gewählt wird dann
hat er das gleiche stimmrecht wie jeder
andere
ich kann nicht vorher versuchen das zu
ändern
das geht nicht das war dann auch nicht
mit demokratischer war nichts mehr zu
tun
selbst wenn die wahl wiederholt werden
sollte bliebe die afd das zünglein an
der waage ein ausweg aus der verfahrenen
situation in höchstadt ist derzeit nicht
in sicht

0 Kommentare

Kommentare