ANSCHLÄGE IN WALDKRAIBURG: Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 20.05.2020


die bundesanwaltschaft übernimmt die
ermittlungen zu den anschlägen in
waldkraiburg zunächst wurden sie durch
die generalstaatsanwaltschaft münchen
geführt
seit april waren in der stadt im
oberbayerischen landkreis mühldorf die
scheiben dreier türkischer läden
eingeschlagen und ein feuer in einem
gemüseladen gelegt worden sechs menschen
wurden dabei verletzt haben neunter mai
wurde ein 25 jähriger tatverdächtiger
festgenommen bei ihm zuhause fand die
polizei fast zwei dutzend
funktionsfähige rohrbombe kiloweise
chemikalien und eine pistole
es besteht unter anderem der verdacht
des versuchten mordes sind 27 fällen in
tateinheit mit brandstiftung
gefährlicher körperverletzung sowie der
vorbereitung einer schweren
staatsgefährdenden gewalttat der
tatverdächtige hat gestanden anschläge
auf mehrere moscheen und das türkische
generalkonsulat in münchen geplant zu
haben

0 Kommentare

Kommentare