WELT INTERVIEW: Seuchenschutz-Experte Ulrichs - "Wir sind noch nicht über den Berg"

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 22.05.2020


schauen wir mal auf die aktuellen corona
zahlen für deutschland seit gestern
haben sich 460 menschen mit dem virus
angesteckt damit gibt es laut robert
koch institut derzeit insgesamt noch gut
10.000 akut infizierte 8000 174 menschen
vor allem ältere sind mittlerweile
gestorben der reproduktions faktor der
ist leicht gestiegen auf 0,89 das
bedeutet dass 100 infizierte momentan im
durchschnitt 89 und gesunde anstecken
und bleibt so geschaltet ist jetzt
professor timo ulrichs experte für
solchen schutz schönen guten tag herr
ulrich jugendtag nun haben das gehört
jetzt sparen möchte die korona tests
ausweiten vor allem in altenheimen und
krankenhäusern
tatsächlich wird ungefähr nur die hälfte
der kapazitäten test kapazitäten
hierzulande ausgenutzt warum wird das
erst jetzt gemacht hätte man das nicht
schon viel früher starten soll
bisher wurden die testung der immer noch
nach den strengen indikationen
ausgerichtet das heißt also nur
diejenigen die einmal kontakt hatten zu
einer bereits infizierten und
nachgewiesenen personen sollten getestet
werden und welche die ganz klassische
symptome gezeigt haben jetzt möchte man
gerne ausweiten das ist sehr sinnvoll
weil wir mit den zahlen ja weiter
runtergehen und deswegen wieder auch die
umgebungen von neuinfizierten auch mit
testen können also die kontaktpersonen
und möglicherweise sogar die kontakte
die an dieser kontaktperson also das ist
durchaus gut wenn sie sich jetzt mal die
aktuellen zahlen vom
robert-koch-institut anschauen
wie bewerten sie diese entwicklung ist
hat ja nun einige öffnungen gegeben der
reproduktions faktor ist aber weiterhin
unter 1 entwickelt sich dort dann
eigentlich alles gut kann man denn da
jetzt wirklich noch mit einer zweiten
welle rechnen oder ist das einfach noch
nicht absehbar
das ist alles leider noch nicht absehbar
weil man eben jetzt bisher natürlich
immer noch die infektions situation von
vor etwa zwei wochen sieht also das ist
ja diese verzögerung die wie immer bei
den gemeldeten daten haben aber trotzdem
sehen wir ja diesen generellen trend es
geht weiter nach unten
das ist gut und wir den nächsten
kommenden wochen im sommer wird das
hoffentlich auch so bleiben
und die ganzen lockerungen die wir
gemacht haben die die scheinen so
funktioniert es sind ja lockerungen und
kann
aufhebung von maßnahmen das heißt also
wir testen aus wie weit wir gehen können
und das sieht ganz gut aus allerdings
sind wir noch lange nicht über den berg
und es kann eben sehr gut sein dass
irgendwo anders auf der welt wieder
ausbrüche geschehen und buy wieder
aufgenommen im reiseverkehr kann so
etwas dann auch sehr schnell wieder in
die ganze welt ausgetragen werden gerade
die übergangs monate in den herbst
hinein wenn es wieder kalt wird und die
menschen sich eher in geschlossenen
räumlichkeiten aufhalten das ist dann
ein risiko für einen möglichen
wiedereinstieg bis hin zu einer zweiten
welle
das ist ganz gut läuft das zeigt
natürlich auch die sogenannte über
sterblichkeit der es in deutschland im
gegensatz zu anderen ländern ja bislang
kaum zu verzeichnen
woran liegt das ihrer meinung nach wir
hatten in deutschland das glück dass wir
einigermaßen rechtzeitig mit den
entscheidenden maßnahmen nämlich absagen
von großveranstaltungen kontakt sperren
und so weiter begonnen hatten nur ein
paar tage verzögerung hätten die zahlen
schon sehr viel weiter nach oben
getrieben
und wir sehen eben jetzt auch dass die
maßnahmen richtig waren und auch gewirkt
haben wir konnten ja die die kurve auch
entkoppeln von der saisonalen influenza
und wir konnten die sich soweit
abflachen dass wir niemals über die
kapazitätsgrenzen gegangen sind oder
gehen mussten wie in italien oder
spanien
das heißt also es ist alles ganz gut
gelaufen jetzt sind die zahlen auch dann
so dass man eben jetzt schon vielleicht
als zwischenfazit sagen kann
die über sterblichkeit ist nicht
sonderlich gestiegen auch eben eine
konsequenz aus diesen guten maßnahmen
wenn sie jetzt zu sagen die seien
überflüssig gewesen wäre eben der
falsche schluss sondern im gegenteil es
ist eigentlich für uns ganz dem pflicht
bisher abgelaufen im umkehrschluss kann
man dann auch sagen dass schweden dann
doch irgendwas falsch gemacht hat mit
ihrer doch sehr lockeren politik der
selbstverantwortung dort ist die über
sterblichkeit nämlich durchaus
gestellten richtig also gas und wenn man
sich auch die todesfälle an und mit
kurven 19 ansieht pro 100000 der
bevölkerung dann liegt schweden in der
tat ziemlich weit oben in dem ranking
also zusammen mit ihren ländern wie den
usa
und da wo der ausbruch am anfang nicht
sofort
rolle gebracht werden konnte wie in
italien spanien das heißt also ja es ist
wahr wohl sinnvoll dass wir eben diese
kontaktsperre wirklich auch rigoros
durchgesetzt haben und befolgt haben vor
allen dingen auch das ist ja auch ganz
wichtig dass ich eben die bevölkerung so
diszipliniert an dieser ganzen vorgaben
gehalten hat und hält so dass wir jetzt
hoffentlich eben auch mit den zahlen
weiter unten bleiben will
das war definitiv hoffnungen danke schön
herr richter diese erläuterung

0 Kommentare

Kommentare