STREIT IN DER GROKO: Wie viel Geld darf das Corona-Konjunkturprogramm kosten?

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 23.05.2020


keine branche leitet so sehr unter der
korona pandemie wie der tourismus
bekommt das scheitern der erhofften
gutscheinlösung mächtig zu spüren und
fühlt sich von der politik im stich
gelassen
jetzt brauchen wir als alternative einen
rettungsfonds fordert der
geschäftsführer der fti gruppe der den
steuerzahler geld kosten dürfte wie die
firmen vor dem aus retten arbeitsplätze
sichern
angeblich plant der finanzminister
derzeit hilfen für die wirtschaft von
bis zu 150 milliarden euro
unter anderem mit einem familienbonus
eltern sollen für jedes kind einmalig
300 euro bekommen
die gewerkschaften reagieren für
investitionen in bildung schnelle
internet und mobilfunk anschlüsse und
autokauf prämien und auch die
arbeitgeber haben sich in die debatte
eingeschaltet fordern zunächst einen
schnell wirksamen überbrückungshilfe
fonds wird abgewartet bis die anderen
elemente des konjunkturprogramms stehen
kann es für die am schwersten
gebeutelten unternehmen vielleicht schon
zu spät sein heißt es in einem brief an
den finanzminister
ziel muss es sein dass die hilfsmittel
im juni 2020 ausgezahlt werden
die csu forderte auf ihrem internet
parteitag kauf und investitionsanreize
steuerentlastungen und ein
milliardenprogramm für technologie und
digitalisierung mit einem klaren limit
maximal 100 milliarden euro
neuverschuldung seien zu verkraften
es darf keinen überbietungswettbewerb
sein nach dem motto wer bietet noch mehr
geld es braucht obergrenze für die
verschuldung wir dürfen nämlich nicht in
eine situation kommen dass wir am ende
als deutschland das jetzt sehr stark und
stabil ist sich das auch leisten kann
italienische verhältnisse bekommen was
das finanzielle betrifft die wunschliste
ist groß die branchen- trommeln für sich
und noch streitet deutschland über die
verschiedenen komponenten anfang juni
soll das konjunkturprogramm des bundes
auf den weg gebracht werden

0 Kommentare

Kommentare