TRUMP UND BOLSONARO SCHWÖREN DRAUF: Studie zeigt - So gefährlich ist Malariamittel bei Corona

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 23.05.2020


ein geschenk gottes so hoch angepriesen
von us präsident donald trump persönlich
vor knapp einer woche verkündete er
ja er nehme hydrox ii chloroquin zur
prophylaxe um sich vor dem virus zu
schützen
vor ein paar wochen habe ich angefangen
ist zu nehmen weil ich denke dass es gut
ist ich habe viele gute geschichten
darüber gehört und wenn es nicht gut ist
also schaden wird es mir jedenfalls aber
gericht das tut es offenbar aber doch
forscher haben 96.000 patienten auf
sechs kontinenten mit den beiden
malariamittel hydrox ii chloroquin und
chloroquin behandelt stellten die frage
gibt es einen vorteil bei einnahme die
antwort ist ein ziemlich klares nein
wenn es keine anzeichen für einen nutzen
gibt gibt es anzeichen für einen schaden
da war es überraschenderweise ein jahr
bei patienten die mit roxy chloroquin
behandelt wurden lag die sterberate bei
18 prozent bei kombinationen der
malariamittel mit antibiotika haben
patienten sogar ein bis zu 45 prozent
höheres risiko zu sterben
nicht nur am preis den amerikanern das
vermeintliche wundermittel an sondern
auch der von seinen anhängern
vergötterte präsident brasiliens
personal gefährlich finden deutsche
virologe
wir haben es ja gesehen als der
präsident trump die desinfektionsmittel
gelobt hat und dann auch noch gesagt
hatte oder den vorschlag gemacht hatte
man könnte sie ja auch injizieren das
dann tatsächlich menschen hingegangen
sind das gemacht haben also deswegen ist
diese dieser vorbild charakter nicht zu
unterschätzen
selbst die britische regierung hat jetzt
malaria mitte im wert von 35 millionen
pfund bestellt eigentlich zum schutz der
bevölkerung die jetzt veröffentlichten
forschungsergebnisse zeigen der schaden
ist erheblich größer

0 Kommentare

Kommentare