WELT INTERVIEW: Kritik an Thüringens Lockerungsplänen aus Mecklenburg-Vorpommern

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.05.2020


und wir vertiefen das thema mit
mecklenburg vorpommern cdu innenminister
lorenz caffier in neustrelitz ich grüße
sie hallo ich grüße sie ebenfalls
was ist denn eine oder warum ist denn
eine komplett lockerung ihrer meinung
nach verfrüht ja ich halte es zum
jetzigen zeitpunkt für verfrüht weil es
noch keine fundamental die ihr der
aussage seitens der virologen bzw
der mediziner gibt gerade der zeit wird
sich ja unterschiedliche meinungen
ausgetauscht ob wir schon kindergärten
und kinderkrippen in vollem umfang
wieder zulassen auch das zeigt dass hier
die diskussion noch in vollem gang ist
und vor allen dingen wird eine
erwartungshaltung in der bevölkerung
geweckt die wir zum jetzigen zeitpunkt
jedenfalls medizinischen sachverstand
nicht im vollen umfang teilen können und
deswegen denke ich dass den wettbewerb
ein
der nicht gut ist wir sind sehr gut
vorangekommen der bekämpfung der korona
situation und die menschen im land in
deutschland haben sich vorbildlich
verhalten aber wir sollten nicht zu
verfrüht wieder in alte muster verfallen
aber wäre es denn nicht jetzt an der
zeit die verantwortung an die bürger
zurückzugeben
ja das tun wir ja den ländern regelmäßig
bei uns setzen morgen wieder
umfangreiche verbesserungen ein die
kinos wären wieder zugelassen natürlich
mit den entsprechenden nicht jene
auflagen und mit dem pflicht durch die
bürgerinnen bürger die freibäder
die hotels werden grundsätzlich bei
einer 60 prozentigen belegung der
deutschlandweit wieder aufgemacht also
ein vielfältiges programm und den
neunter juni wollen wir uns als kabinett
zusammensetzen um über weitere
lockerungen beraten um hier systematisch
auch das tägliche leben wieder im
normalzustand zurück zu führen aber eben
unter berücksichtigung der situation und
gerade die vorfälle in lea oder auch in
frankfurt haben uns ja gezeigt das virus
ist noch unter uns und wir tun gut daran
alles dafür zu tun dass es sich möglich
weiter zurückfällt und nicht noch mehr
ausbreitet also das heißt wie ist jetzt
ihre strategie
wir haben im land einen sogenannten mv
plan aufgelegt und wir werden am
dienstag im kabinett wider
kleinere maßnahmen noch beraten aber
grundsätzlich weil mir jetzt die 14 tage
abwarten wenn die gesamte öffnungs welle
auch im touristischen bereich ist und am
9 juni werden wir dann beraten über
mögliche veränderungen die dyna 15 juni
in kraft treten sollen sagt lorenz
caffier vielen lieben dank für das
interview ebenfalls

0 Kommentare

Kommentare