Corona-Lockerungen: Bund und Länder sind uneinig | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 25.05.2020


soll es allein den bürgern überlassen
werden wie viel vorsicht sie beim umgang
mit corona walten lassen
thüringens ministerpräsident ramelow
meint ja er kündigt an dass wir aus dem
krisensystem in einen regelbetrieb über
leiten wollen das heißt wir müssen die
gesundheitsämter starken dass sie in der
lage sind mit der gefährlichkeit des
virus umzugehen infektionsketten zu
stoppen ist aber nur ein mittel
ansteckungen zu vermeiden
genauso wichtig sind nach ansicht der
experten allgemeine abstandsregeln und
die masken pflicht im öffentlichen
nahverkehr deshalb hagelt es kritik an
ramelow
hier sollte man auch mit einer klaren
sprache sprechen und nicht versuchen
sich einen schlanken fuß zu machen nach
dem motto die kommunen können das schon
regeln hier braucht es weiterhin
vorgaben auch durch die landesregierung
in deutschland in bayern hat man angst
das ist zu einer zweiten infektionswelle
kommen könnte diesmal ausgelöst durch
das nachbar bundesland thüringen ich
möchte nicht dass bayern noch einmal
infiziert wird durch eine unvorsichtige
politik den thüringern gemacht wird es
wirklich ein fatales signal
ich bin da noch mal herzlichen thüringen
das zu überlegen es muss ein nicht
korrigiert werden wie geht es also
weiter nach dem fünften juni darüber
verhandeln bund und länder derzeit die
bundesregierung will die regeln abstand
halten hygiene und masken pflicht
mindestens noch einen monat verlängern
bis zum 5 juli

0 Kommentare

Kommentare