WELT INTERVIEW: Covid-19 - Warum Kinder den Coronavirus meist gut wegstecken können

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 26.05.2020


sondern das ganze ist natürlich ein
bisschen theoretisch klingt theoretisch
das wollen wir jetzt mal auf eine ebene
holen um auch zu verstehen was mit
kindern tatsächlich während corinna
passiert ist ich begrüße dr martin
karsten er ist facharzt für
kinderheilkunde guten morgen bei welt
herr carsten sie als kinderarzt was
haben sie erlebt die veränderungen bei
kindern die über die corinna zeit bis
jetzt bei ihnen in der praxis
aufgetaucht sind wir haben die sich
verändert in der sitzung teilte
ängstlich geworden natürlich durch die
ganzen medienberichte und der eltern
zunächst dachten wir alle märz alle
kinderärzte
es wird so was wie bei spencer wären
also dass eine welt von kindern auch in
zukunft die bewohner krank sind und
natürlich dann die angst wie schlimm
sind sie ja zum glück könnten wir da ja
im laufe der zeit etwas entwarnung geben
also wir wollen in der praxis haben 450
kinder in den letzten wochen mit recht
großem effekt gehabt
das ist also immer viel trotz leichtbau
geben sich alle effekte runtergegangen
aber dabei war ihm vier kinder die eben
an onanieren erkrankt war
gehen wir mal von den krankheitsfällen
bisschen weg auf das was auch im denken
der kinder passiert also mit der psyche
der kinder mal abgesehen auch von der
angst aber ist da etwas wo sie
festgestellt haben das ist nicht mehr
normal zum beispiel auch weil sie sich
nicht mehr bewegen dürfen weil sie auch
keine spielplätze mehr dürfen weil sie
auf einmal ihre freundinnen und freunde
nicht mehr treffen durften
das ist mit sicherheit wieder kinder wir
sehen die tic störungen entwickelt haben
weil eben ich hier raus konnten
oft sind es natürlich die ängste der
eltern auf die kinder übertragen
zum teil berechtigt zum teil natürlich
überzogen viele eltern ihre kinder
überhaupt nicht mehr raus gelassen haben
alles desinfiziert die kinder über ein
treppenhaus die reling angefasst haben
wodurch sie wollen sie das ist die ziel
und das ist sicher total überzogen und
die kinder kommen sich natürlich zu bild
vw die moden natürlich sehr viel vor die
medien gesetzt alle eltern haben gesagt
ja
auch medien konsum da gibt es ja in
polen zahlen bis sechs jahre eine halbe
stunde
aber es musste eben überschritten werden
was sollten sie machen
und das sieht man natürlich dass die
kinder hier mehr nervös rom und eben den
bewegungsdrang hatten und den quasi
nicht auswählen macht es da eigentlich
keinen unterschied wo diese kinder groß
werden wo sie wohnen also im inter
städtischen sehr dichten bereich mit
relativ wenig möglichkeiten sich zu
bewegen oder ob sie zum beispiel aus
umliegenden bezirken steglitz-zehlendorf
wann sie wie auch immer ist ein
unterschied festzustellen und liebe ist
ein riesenunterschied verzichte in den
familien schöne häuser erzielen doch in
großen gärten haben dann auch die kinder
gesagt sie eine schöne zahl
wir kommen uns hier die eltern waren
dabei und man muss natürlich sagen für
viele kinder ist auch schule
kindergarten natürlich eine stress
komponente also die kinder sind
gestresst dieses fiel beckham
je größer der kreis war desto besser
ganz anders ist und natürlich aus den
briefen gebieten wo die kinder eben nur
langsam da sagen wir in einem familien
ein zwei zimmer haushalten boden darf
auch das lernen sehr schwierig da gab es
streitereien kinder konnten nicht viele
familien haben
es sind ja auch gar nicht so gesagt
digitalisierten mit computer und waffen
da war das oben auf was ein
riesenproblem für diese familien und
diese familie hat jetzt der schule und
den kindergärten selbstverständlich
wieder entgegen schauen wir noch mal auf
eine wurde viel größer als auch vorher
war dass sie war eindeutig und wo es
auch das verlangen nach wieder schule
und kindergarten natürlich von der
geschichte die es vermehrt brauchen
größer als für jeden anderen die eben
auch zu hause das machen können und die
dann eben auch entsprechend kinder
unterstützen können
schauen wir noch mal auf die
übertragungs gefährlichkeit des virus
durch kinder da gab es eine studie des
virologen christian drosten wonach
kinder hat er gesagt bedeutende
überträger des virus sein könnten
konjunktiv also diese auffassung ist die
inzwischen widerlegt oder bestätigt wo
stehen wir da momentan
das ist eine sehr gute studio in boston
hat nur gesagt dass das virus lasalle
sowie kinder haben genauso viel wie in
der nase oder in den rachenraum wir
wachsen das sagt natürlich nichts aus
über die ansteckung wir wissen ja heute
zum teil aus studien aus china wenn man
einem erwachsenen dem faktor 1 gibt an
ansteckungen denn am alten menschen 1,5
und kinder 0,3 also ganz klar die eltern
menschen sind desto schwerer erkranken
sie das ist ja allgemein bekannt aber
auch dass sie leichter krank sie sich
wir selber haben wir haben hier bei den
fällen die wir hatten auch in kitas
gesehen kinder die wir hatten haben sich
quasi ausschließlich von den eltern also
von oben nach unten angesteckt die
eltern oder erzieher können die kinder
anstecken aber jeweils in den kitas
haben wir die kita-kinder der nach
erfolg konnten wir nie sehen dass ich
ein kind von dem anderen angesteckt hat
das liegt natürlich zum brand die eltern
haben natürlich noch einen geringen
kontakt mit den kindern und es wird ja
zum teil auch postuliert dass kinder
noch eine gewisse kreuzimmunität mit
anderen teilhaben
ich kann nur als aufhänger kinderarzt
sagen in der influenza welle das kann
man nicht vergleichen im januar/februar
da ist rentner das thema und sagen wir
30 40 fälle am tag das dachten wir auch
dass das so mitbewohner werden kommen
jetzt ist corona wird in diesem thema
wir sind ausgestattet
wir beraten die eltern aber wirklich das
leben eines kinderarzt das beeinflusst
das nicht
und zum anderen sehen wir auch wenig
über schwere verloren also nicht nur bei
uns in der praxis auch in den
universitätskliniken richtig schwere
verläufe anwohnern gab es nicht das muss
mit den eltern auch ein bisschen zu grün
zu ich persönlich denke
möglich ist natürlich eine ansprechen
aber wie wir aus anderen wissen ist das
sicher sehr sehr unwahrscheinlich wenn
man die kinder denkt vernünftig betreut
wenn man den kitas sagt geht viel raus
mit den kindern im wetter das wetter
spielte hatte die hände ja lüftet
wechselt sich dauernd die gruppen
untereinander
dann ist sich sicher unter beobachtung
zu beantworten jetzt die kitas sagt
doktor martin karsten facharzt für
kinderheilkunde ich bedanke mich bei
ihnen für das gespräch
carsten dankeschön

0 Kommentare

Kommentare