URLAUB JETZT DOCH: Reisewarnung wird ab 15. Juni für 31 Staaten aufgehoben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 26.05.2020


sonnenbaden am mittelmeer wandern durch
österreichs alpen oder eine gesellige
bohle auf mallorca was für den sommer
2020 eigentlich unmöglich schien könnte
nun doch klappen denn ab dem 15 juni
soll es keine reisewarnung mehr geben
für die 26 eu-staaten sowie
großbritannien und die weiteren schengen
länder island norwegen schweiz und
liechtenstein für den deutschen reise
verband ein positives zeichen allerdings
nicht mehr damit rückt auch der
sommerurlaub an den europäischen
stränden an den mittelmeerländern in
greifbare nähe
man muss natürlich die
einreisebestimmungen der länder beachten
und auch die länderspezifischen
reisehinweise des auswärtigen amts
bedeutet wir müssen uns vorher
informieren über aspekte wie quarantäne
ein gesundheitszeugnis und ob das
reiseland und überhaupt rein lässt da
besteht allerdings hoffnung denn gerade
die deutschen lieblings diskussionen wie
griechenland spanien oder italien wollen
spätestens im juni wieder touristen
empfangen
zumindest wenn die korona zahlen es
erlauben was dann vor ort möglich ist
allerdings noch unklar wer keinen urlaub
unter corona bedingungen will kann aber
immer noch stornieren
die aufhebung der reisewarnung bedeutet
nicht dass dem pauschal touristen das
recht genommen wird kostenfrei von der
reise zurückzutreten und hat das ganze
nicht mehr viel mit urlaub zu tun
dann kann er auch obwohl die
reisewarnung nicht mehr besteht seinen
reisevertrag kostenfrei aufheben dazu
gehört auch wenn strandbar oder buffet
corona bedingt wegfallen einen urlaub
leid muss niemand akzeptieren einzige
bedingungen der tritt muss vor der
korona pandemie gebucht worden seien und
alle anderen können sich nun wohl doch
gedanklich vorsichtig vorbereiten auf
einen sommerurlaub 20 20

0 Kommentare

Kommentare