Inside China - wie die Pandemie das Land verändert

Von ZDFheute Nachrichten
Veröffentlicht am 27.05.2020


china als traumhafte landschaft wartet
auf touristen
doch die angst vor dem virus verschreckt
die besucher
es gibt keine arbeit alle branchen
leiden unter der epidemie
chinas häfen warten auf aufträge
das virus hat der globalisierung eine
zwangspause verpasst
in den straßen haben sie angst vor dem
fremden
ich habe gehört das virus stammt aus den
usa
die außengrenzen warten auf öffnung die
menschen leben hier vom waren handel und
tourismus
das virus bedroht eine vergessene region
ich habe keine perspektive
dem johann fing die seuche an
aber die macht elite lenkt von ihrer
verantwortung ab inszeniert stärke und
trauert um die opfer für die gestorbenen
helden und unsere landsleute empfinden
wir tiefste trauer
nach vier monaten des lok downs dürfen
wir zum ersten mal wieder das ganze land
bereisen von peking aus machen wir uns
in zwei teams auf dem weg jeder fünf
tage und mit einer frage wie hat das
corona virus china verändert bei der
ersten ankunft müssen mein kameramann
und ich als erste das flugzeug verlassen
die chinesen haben angst sich bei
ausländern anzustecken
die staatspropaganda hat das virus für
besiegt erklärt die gefahr kommt jetzt
nur von draußen ein beleg für chinas
machthaber dass ihr system überlegen sei
an diesem image soll niemand rütteln
aber unsere papiere sind in ordnung wir
leben in peking kommen nicht aus
deutschland das hilft ich glaube sehr
gut aus wir kommen rein nach den acht
mal fastenzeit haben nachdem wir gezeigt
haben dass man komponenten gemacht haben
nachdem er sich kurz runtergeladen haben
ein sehr engmaschiges netz dass ich
manchmal ein bisschen der spricht auch
unsere reise beginnt mit einer
sicherheitskontrolle
wir müssen erstmal einen weiteren
qr-codes kennen und uns in der provinz
anmelden
damit sind wir jederzeit für die
behörden auffindbar und
bewegungsprofilen dadurch noch mal
krachen
die gesundheits codes sind das neue
lieblingsinstrument des
überwachungsstaates die angst vor
erkrankung gibt tina eine einmalige
gelegenheit seine digitale diktatur zu
legitimieren
es besteht immer die gefahr dass die
polizei uns zwingen will
unser dreh material zu löschen denn
china hat angst vor unzensierten bildern
vor allem zu corinna zeiten oft können
wir nur kurz drehen und fragen stellen
selbst positive beispiele von firmen die
die pandemie gut überstanden haben
verhindert dass lokale propaganda
ministerium
bitte hören sie auf zu drehen dies ist
eine reise die die chinesische regierung
nicht will
es sind geschichten die wir und nicht
die staatliche autorität erzählen
erstes ziel georgi in der provinz hunan
die gegend ist berühmt für ihre
berglandschaft jedes jahr kommen
millionen von touristen nur dieses jahr
nicht
in yanji nationalpark haben die berge
namen wie der gipfel des kaiserlichen
pinsels oder tor des südlichen himmel
es ist ein traum für viele chinesen
einmal hier urlaub zu machen
viele kleine hotels werden gebaut in der
hoffnung dass die besucher bald wieder
zurückkommen
doch das virus hat die reiseaktivitäten
im land erstickt die restaurants sind
geschlossen
wir treffen einen mann der in einem der
vielen hotels beschäftigt war und gut
verdiente mit 390 euro kam er aus nun
pflanzte wieder reis an das virus trifft
besonders chinas armee hat
wahrscheinlich hunderte millionen teilen
sein schicksal
die leute die geld haben die können
jetzt ackerland besetzen und häuser
bauen
sie können bauen wir armen leute nicht
in seiner stadt gab es wenige corona
fälle aber sie ist nur 500 kilometer von
johann entfernt wie er zweifeln viele
chinesen dass die seuche besiegt ist ihr
misstrauen in die staatliche propaganda
drückt sich in angst aus na klar habe
ich angst haben sie denn keine wer hat
denn keine angst vorm sterben liegt am
meer in der provinz zhejiang ein
lebenswichtiger handels knoten hier wird
ein chinas reichtum gearbeitet die
menschen geht es gut sie haben das
höchste durchschnittseinkommen in ganz
china
doch kränkelt ningbo dann kränkelt das
ganze land
denkbar ist eine der größten hafenstädte
china
es ist eine der wichtigsten lebensadern
und ein gradmesser wie es dem land
wirklich geht
wochenlang stand hier alles still noch
immer türmen sich die container einige
lkw fahren wieder seit kurzem
normalerweise staunen sie sich hier 24
stunden lang
ein nudelladen am straßenrand mitten in
irgendwo zwischen lkw und containerlager
familie sind erzählt die geschichte von
millionen chinesen hat haben sie sich in
den letzten fünf jahren das überleben
ihres kleinen restaurants erkämpft gegen
korona mussten sie drei monate schließen
jetzt steht alles auf dem spiel
wir sind die ganze zeit in unserem
restaurant geblieben nach hause konnten
wir nicht seit zehn tagen traten sie
wieder nudeln 50 cent pro portion
wenn es geht rund um die uhr sie sind
die die am unteren rande der
chinesischen gesellschaft leben
ihre stammkunden sind lkw fahrer das
virus hat vieles verändert
sonst verdiene ich mehr als 1300 euro
aber wenn ich nicht arbeite für die
nicht auch kein geld ohne job ist er von
der sozialhilfe abhängig
in china auf dem land sind das gerade
mal 30 euro
in der stadt 100 euro pro monat zum
leben reicht das kaum
die angst vor der seuche hat den platz
vor dem nationalpark leergefegt es
kommen nur vereinzelnd reisende seit ein
paar wochen hat er geöffnet
china lockert seine reisebeschränkungen
nur langsam
es hat panik vor einer zweiten
infektionswelle
jeder ist auch ein möglicher virus träge
die großen gruppen aus dem ganzen land
dürfen deshalb noch gar nicht reisen in
den vergangenen jahren wäre hier ein
meer von menschen gewesen aber jetzt
steht reiseleiterin foto mit ihren
kollegen verloren auf dem platz so eine
schlimme krise haben sie noch nie erlebt
wir wissen nicht was wir machen sollen
um ehrlich zu sein wir alle hier haben
eine schlechte schulausbildung die
anforderungen für eine gute arbeit sind
besonders ruhig wir können aber nicht
dorthin gehen wo leute wie wir gebraucht
werden denn dann können wir nicht auf
unsere kinder aufpassen
hollywood hat der landschaft ein denkmal
gesetzt
in dem kinoerfolg avatar
die natur den film inspiriert seitdem
kennt diesen blick jeder darauf ist
china stolz wie auch auf seinen
wachsenden wohlstand den die
mittelschicht genießt mit den handys
halten sie die erlebnisse fest person
hat sich sein seil selber geflochten
denn davon hängt sein leben ab er sucht
nach den handys die manch ein tourist in
die schlucht hat fallen lassen
ich hole auf was die touristen verlieren
manchmal sogar eine drohne als kind
kletterte er nach pilzen die in den
felsspalten wuchsen jetzt sucht er eben
wertvolleres
es ist ein waghalsiges geschäftsmodell
die die gerade nicht ihr handy verloren
haben halten diesen augenblick gerne
fest
der song hat eigentlich keine angst
abzustürzen aber dass corona virus macht
ihm sorgen
während der hochsaison kommen hier
zehntausende von touristen jetzt sind es
gerade mal ein paar tausend corona
schafft die ungewöhnlichsten opfer sowie
herrn wang
sein neues büro es direkt am
haupteingang
herrmann beschäftigt 70 reiseleiter und
hat mächtig investiert
850.000 euro das kostet definitiv nicht
nur die gigantische einrichtung um einen
solchen standort zu bekommen muss man
die lokalen behörden bestechen er
spricht offen die korruption an
ich hoffe ihr berichtet darüber
ich bin das gewöhnliche volk bin wie
kleines straffes gras ich kann nicht
gegen die lokale regierung kämpfen aber
ich kann den medien sagen dass sie für
mich berichten sollen auch verwandelt
große träume wenn die korona krise
vorbei ist sollen ihn die touristen
reich machen
die eigentliche solche chinas ist die
korruption lokaler politiker die
vermasseln ihm seine geschäfte mal sein
großes vorbild hätte schon dagegen
gekämpft aber immer noch leidet china
darunter
es gibt eine gruppe von menschen die wie
hunde sind sich nie ändern und nur
scheiße fressen
früher oder später werden sie vom rad
der geschichte niedergeschlagen
ich glaube an die partei und bin fest
davon überzeugt dass die gedanken des
vorsitzenden mao von damals in
schätzings amtszeit wieder erstrahlen
lingor gehört zu der nachbarprovinz
shanghais und ist der speckgürtel der
handelsmetropole hier ist viel geld
eigentlich vor corona war das so
wer wissen will wie es chinas wirtschaft
jetzt geht der schaut nach ningbo sowie
präsident er hat in der krise den
kümmerer gegeben onkel ski nennen sie
ihn seine macht hängt von der
wirtschaftlichen erholung des landes an
sein besuch gibt den startschuss an das
milliarden volk wieder in die hände zu
spucken
wir müssen einerseits aktiv unsere
produktionsziele erreichen
andererseits müssen wir gesund bleiben
nehmen wir die fähre wir treffen einen
wanderarbeiter aus der inneren mongolei
er hat sich selbst das reisen während
der krise verboten länger noch als die
regierung es von ihm verlangte und er
ist stolz auf sein land
ich finde china hat bei der virus
bekämpfung sehr gut ab wir haben eine
starke fähigkeit uns selbst zu
kontrollieren
die stadt propaganda funktioniert
er sagt uns nur eine engmaschige
kontrolle bringe sicherheit und das
virus käme jetzt von außen wenn ich sage
dass ich keine angst vor euch ausländern
habe würde ich angeben
diese angst vor den ausländern die das
virus bringen könnten
begegnet uns immer wieder selbst in
dieser weltweit wichtigsten
handelsmetropole chinas wir reisen in
den süden des landes nach dongguan die
stadt hat 8,2 millionen einwohner
sie wird auch die werkbank der welt
genannt
in tausenden von fabriken wird
hergestellt was die welt so braucht
handy schuhe maschinenteile und vor
allem textilien
lange herrschte goldgräberstimmung doch
nun sind viele fabriken zu oder sogar
schon pleite
chinas aufstieg ist mit der stadt
verbunden aber corona setzt don juans
arbeitern schwer zu
die welt bestellt keine produkte mehr
herr wang herrscht über viele kleine
fabrik ahlen er merkt sofort wenn chinas
wirtschaftsmotor stottert
für zwölf jahre hat er diesen immobilien
komplex gemietet jetzt findet er nur
schwer kunden wie viel quadratmeter
haben sie denn hier mehr als 10.000 und
mehr als 2000 stehen leer
er zeigt uns sein bedrohtes reich hier
steckt nicht chinas elite in der krise
hier zerstört corona die armen die für
23 euro die stunde schuften sie sind das
rückgrat der chinesischen wirtschaft und
haben das land zur exportnation
verwandelt seit märz haben sie die
produktion wieder aufgenommen wie auch
die kollegen im nebenraum die stellen
federn her
es sind diese typischen kleinen fabriken
die dummen den namen verliehen haben
werkbank der welt und von denen die
zukunft der region abhängt ich habe das
noch nicht genau analysiert er weist
jedoch alle fälle einen rückgang an
aufträgen früher produzierten wir hier
auf hochtouren aber jetzt sind wir nicht
voll ausgelastet manchmal sechs manchmal
acht stunden im stadtteil lang haben sie
große träume gehabt dort schlägt das
herz des chinesischen textilindustrie im
moment schlägt es sehr schwach das
zentrale handelszentrum wirkt von außen
gigantisch
in guten tagen kam die einkäufer aus der
ganzen welt hierher
es herrscht eine gespenstische stille
die showrooms sind teilweise geschlossen
jahresumsätze in milliarden-höhe wurden
hier schon erzielt aber davon kann keine
rede sein wenn sie im handelszentrum
keine aufträge bekommen dann spürt frau
an das als eine der ersten neun
mitarbeiter hat sie entlassen müssen bei
corona die ganze weltwirtschaft
infiziert hat stehen ihre spiele räder
still
als in china die epidemie ausbrach
galten unsere produkte als vergiftet
niemand wollte mehr made in china als
die welt corona hatte konnten wir keine
produkte mehr liefern
seit monaten ist das so sie weiß nicht
mehr weiter versucht jetzt auf den
chinesischen markt ihr glück für weniger
geld
ja ich mache mir sorgen habe angst aber
das bringt ja nichts
ich versuche jetzt ein paar heimische
bestellungen zu bekommen
liebeslieder voller schmerz und
sehnsucht nach der schönen guten zeit
schmettern sie in der innenstadt von
dong huang
die leidenschaft weg über den leeren
platz wieder eine vor der korona solche
wimmelte es von menschen denn hier
treffen sich eigentlich die vielen
wanderarbeiter wenn sie ankommen um nach
einem job zu fragen
die schilder preisen stellen an die es
nicht mehr gibt die bilder zeigen eine
welt die verschwunden ist
in peking betrieben dagegen die
vertreter des heilen welt versprechens
die bühne
die sorgen des volkes werden von den
entsandten des nationalen
volkskongresses weg jubel
hier gibt sich china stark optimistisch
trotz offiziellen minus 6,8 prozent
wachstum
hunderte millionen profitieren von
politischen maßnahmen die die versorgung
und die preise stabilisieren
sie spielen immer noch die liebeslieder
und im wind bäume der chinesische
präsident schien auf dessen marktplätzen
frist corona gerade die träume seiner
arbeiterschaft der kleine fischerort
vincenzo i zieht mit seiner idylle viele
chinesen an
es ist ein beliebtes ausflugsziel was
wir hier sehen sind menschen mit der
sehnsucht nach normalität nach momenten
ohne maske sorgenfreies seien hier
lächelt china offen und aus tiefsten
bedürfnisse dieses brautpaaren musste
seine offizielle hochzeitsfeier auf
unbestimmte zeit verschieben auf dem
standesamt waren sie anfang märz mit
einem monat verspätung und allein in den
zwei monaten quarantäne konnten wir
nicht machen
jetzt bereiten wir unsere hochzeit vor
dann machen wir eine große feier und
dann sind wir damit beschäftigt ein kind
an eine hochzeitsreise wollen sie erst
denken wenn es einen impfstoff gegen das
virus gibt aber ausländer können gerne
nach china kommen wenn das jeweilige
land sicher ist frau sieht das ähnlich
sie ist verkäuferin und zeigt uns ihr
haus das sie sich hart erarbeitet hat es
ist ein großes haus weil sie mit dem
fischfang viel verdient hat dieses jahr
nicht die leute gehen weniger auf die
märkte sie sind misstrauischer geworden
denn chinas tier märkte sind seit corona
in verruf frau fran versteht die
weltweite aufregung nicht sie verteidigt
sich und ihr land das im fernsehen
gesehen viele ausländer haben die
krankheit auch bekommen
das virus kommt nicht aus china wir
müssen der regierung gehorchen wir haben
eine gute führung in china jedoch der
fisch den sie verkauft ist tiefgefroren
geliefert von großhändler der markt in
changzhou ist bei den einheimischen
bekannt für seine frischen produkte
früher wurde hier viel wild und leben
tier verkauft heute ist das verboten für
die menschen hier ein eingriff in eine
tradition
ein eimer quallen verkaufen sie hier für
sieben euro
selbst eingelegtes gemüse aus dem garten
50 cent und wie ist das jetzt mit dem
virus engine julie haben sie keine angst
sich anzustecken unsere fisch
verkäuferin trägt eine maske
wir sind hier am 11 die luft ist frisch
deswegen glauben sie auch nicht dass der
verkauf von lebenden tieren was mit dem
virus zu tun hat oder gar verboten
werden sollte
drei enten für 12 euro ruft der
fliegende händler seinen kunden für ein
schnäppchen und seit ausbruch des corona
virus offiziell in ganz china verboten
die gefahr sich anzustecken ist so groß
doch das finanzielle überleben muss
weiter gehen also werden die tiere
verkauft daneben illegal nach kanada
kommen die touristen nicht nur wegen der
natur sondern auch wegen einer
besonderen kulinarischen spezialität
runter in einen dunklen keller geht es
feucht muss es sein und ein wenig
stickig damit sich die schlangen
wohlfühlen
es riecht sehr streng 10.000 tiere leben
auf engstem raum haben sie ziehen dass
sie einfach zu beißen ist kein problem
harry ist schlangen züchter seit sechs
jahren vorher hatte auf baustellen
gearbeitet
die zucht sollte ihn reich machen
besonders seine boa constrictor seien
sehr lecker
am besten schmecken schlange geschmort
oder gedünstet im topf für ein kilo
schlangen fleisch bekommst du 23 euro
aber das ist vorbei
seit corona gilt der verzehr solcher
tiere als gesundheitsschädlich
vielleicht tragen sie gefährliche viren
in sich sieben tierarten die regierung
von china speisekarte verbannt neben
schlangen auch bambus ratten und
schildkröten erzählt er uns er versteht
die maßnahme nicht denn schlangen haben
doch kein corona es hatte nie probleme
gegeben
gezüchtete schlangen haben doch viel
weniger parasiten als wilde fast 260.000
euro hatte investiert ein neues kühlhaus
gebaut dort lagern mehr als 1000
kilogramm schlangen fleisch das er nicht
verkaufen darf
er hat mit anderen zusammen an die
lokalen behörden geschrieben und um
unterstützung gebeten aber sie haben
nicht reagiert
mehrere schlangen züchter ich auch sind
zur bezirks und stadtregierung gefahren
und wir wollten antworten haben mehr als
einen monat haben wir nichts gehört
wehmütig holt er seine beiden schilder
aus besseren tagen hervor
schlangen züchten wies damals die
regierung als ein weg aus der armut auf
dem einen steht der name seiner farm auf
dem anderen steht schlangen züchten
hilft gegen armut er hat an diese
parolen geklappt die regierung hat uns
doch ermuntert exotische tiere zu
züchten
dies sollte uns helfen schneller aus der
armut zu kommen wenn die regierung uns
nicht ausreichend entschädigt werden die
meisten noch wärmer sein als vorher
nun weiß er nicht mehr was er mit seinen
10.000 schlangen machen soll
noch will er sie nicht töten oder
freilassen er hofft noch auf hilfe vom
staat
das schild gegen armut hat er aber schon
beseitigt
weit ab und legen im norden an der
russisch-chinesischen grenze liegt man
jolie in der inneren mongolei selten
blick das land in diese vergessene
gegend obwohl es eine der wichtigsten
handelsrouten hat seit corona lied
chinas lebensader brach neben den weiten
des graslandes der inneren mongolei
liegt die grenzstadt die der wichtigste
handelshafen zwischen china und russland
auf dem festland ist
normalerweise schieben sich hier güter
in milliardenwert tagtäglich über die
grenze
es wirkt wie die kulisse eines endzeit
fühlens sie haben die grenze dicht
gemacht für menschen autos und lkw nur
züge dürfen noch fahren
für china ist die grenzstadt wie ein
dorf mit seinen 300.000 einwohnern
wir versuchen mit ein paar ins gespräch
zu kommen diese herren verkaufen wild
gefangenen fisch am straßenrand in china
ist das eigentlich verboten
wir beide haben diesen kleinen laden
hier aber dieses jahr sieht es nicht gut
aus
ein interview wollen sie uns nicht geben
wir drehen noch ein paar aufnahmen in
der stadt da merken wir dass wir
verfolgt werden
wir gehen zurück zum hotel dort sprechen
uns vier personen an zwei von der
polizei vom außenministerium und vom
propagandaministerium sie zeigen uns
ihre ausweise bieten uns ihre hilfe an
das heißt nach unserer erfahrung jeden
möglichen interviewpartner einschüchtern
und kritische aufnahmen verbieten
wir bieten ihnen an sie als reiseführer
zu begleiten
wir lehnen dankend ab ich sage den
herren dass wir es gewohnt sind alleine
zu drehen
ich habe das nur vorgeschlagen weil alle
journalisten unsere freunde sind
wir sorgen uns um ihre wünsche und ihre
bedürfnisse wir lehnen erneut ab und
können gehen dafür verfolgen uns ab
jetzt drei autos abwechselnd um unsere
verfolger los zu werden fahren wir raus
aus der stadt durch das mongolische
grasland
hier ist die zeit ein bisschen
stehengeblieben
wir begegnen
er treibt die pferde zusammen seit sechs
monaten wurden sie nicht geritten
normalerweise fängt die saison
spätestens am ersten mai an mit dem
feiertag kommen bereitwillige chinesen
aber jetzt sind die dinge anders
diese so hat eigentlich schon angefangen
aber du weißt ja corona was kann ich
machen durchhalten
aber wir haben noch schafe und 22 pferde
das leben ist einfach und rau das virus
hat die langsamkeit des lebens hier
draußen noch langsamer werden lassen
wenn wir zehn prozent vom vorjahr
verdienen reicht uns das schon wir
müssen nur satt werden für unser volk
auf dem grasland reicht das in mancini
warten sie einfach ist das virus weggeht
oder sie einen impfstoff finden
was sollen sie denn sonst machen und
rennen nimmt uns in sein haus mit dort
warten freunde mit essen und bier
es gibt ein großes hallo herzlich
willkommen wir freunde auf der ganzen
welt ihr seid in china dem
gastfreundlichen land egal wann und wie
china ist immer offen für alle
gelöste stimmung freunde die sich seit
der epidemie regelmäßig treffen indem
sprachgewirr wirft eine ein dass das
virus nicht aus china kommt das stimmt
wenn ich genauso dann heißt es aus dem
hintergrund das virus käme aus amerika
große aufregung keine schuldzuweisung
haben sie gelernt vor einem
ausländischen fernsehteam die epidemie
ist da das ist schlecht für alle das
ursprungsland ist nicht china
aber amerika auch nicht kein mensch und
keine organisation kann sagen woher das
virus kommt und china wird niemals
zugeben woher aber es wird zu geben dass
es eine epidemie in
china gibt damit hätten wir auch die
offizielle stimme der chinesischen
propaganda an einem der verlassenen orte
chinas gehört
unsere reise vom norden bis in den süden
des landes hat uns ein verändertes china
gezeigt
es ist nicht dass china der chinesischen
propaganda die menschen sind wütend
verzweifelter offline ihrer kritik das
land ist ärmer repressiver brutaler als
wir es vorher kannten
corona hat die widersprüche des landes
sichtbarer gemacht die aufstrebende
weltmacht erlebt ihre schwerste krise

0 Kommentare

Kommentare