LEERE VORLESUNGSSÄLE: Corona-Online-Semester hat Vor- und Nachteile

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 27.05.2020


simon lambert studiert geschichte und
theologie
doch statt im hörsaal sitzt der
21-jährige jetzt zu hause keine
vorlesung kein seminar der reguläre
unibetrieb steht seit monaten still
gelehrt wird nur noch online mehr
soziale kontakte betreuung von den
dozenten ist es jetzt gar nicht so
schlecht wenn man irgendwelche fragen
hat dann kann man die auch ohne probleme
anrufen und sie fragen stellen auf
seinem campus der christian albrechts
universität in kiel verwaiste hörsäle
leere gänge gähnende leere überall dort
wo sie sonst studenten tummeln
der umschwung zum digitalen lernen war
aber schnell geschafft viele professoren
und dozenten sehen darin sogar vorteile
zum beispiel programm ihre übungen die
finden eigentlich sogar besser am
bildschirm statt
und auch in der richtigen vorlesung
würde der dozent am bildschirm sitzen
weil die studierenden auch an ihren
bildschirmen sitzen das wäre genauso gut
zu hause möglich denn auch auf dauer
soll es nicht so bleiben die uni soll
nach und nach wieder öffnen natürlich
mit strengen hygiene und abstandsregeln
es gibt natürlich formate die kann man
nicht digitalisieren also bestimmte
technik im labor können sie nur üben
wenn sie die laborgeräte auch haben
gleichzeitig haben wir aber sehr strikte
vorgaben was das rahmen hygiene konzept
angeht also insbesondere was
abstandsregelung zwischen studierenden
betrifft wahrscheinlich ist mit dem
normalbetrieb mit beginn des
wintersemesters zu rechnen
dann kann auch simon lambert wieder eine
vorlesung besuchen weil so richtig von
angesicht zu angesicht

0 Kommentare

Kommentare