Trump will Schutz sozialer Netzwerke aufweichen | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 29.05.2020


us-präsident trampel das nicht auf sich
sitzen lassen er wirkt er zu und über
das was gerade mit seinen tweets
passiert der kurznachrichtendienst
twitter hat bislang drei seiner
nachrichten gekennzeichnet zwei wurden
bereits am dienstag mit einem link zum
faktencheck versehen
ein dritter wurde heute markiert wegen
angeblicher gewaltverherrlichung rom
sieht das als einmischung in den
wahlkampf was sie mit fakten check
überprüfen und was sie ignorieren oder
befördern gleicht politischen aktivismus
das ist unangemessen um das zu
unterbinden sollten internetplattformen
für die inhalte verantwortlich gemacht
werden so wünschte sich trump in seiner
neuen verordnung zu der internet klausel
230 doch betroffene unternehmen und
digital experten warnen vor den folgen
also die konsequenzen wären massiv und
zwar nicht nur für soziale medien wie
facebook oder twitter sondern für das
internet insgesamt dieser artikel 230
gilt als das juristische rückgrat des
internets dieser artikel bedeutet das
zum beispiel plattformbetreiber nicht
haftbar gemacht werden können für die
inhalte die auf ihren seiten stehen
us rechtsexperten märkten zudem an dass
trump die regulierung nicht alleine
sondern nur mit zustimmung des
kongresses beschließen könne

0 Kommentare

Kommentare