So wappnet sich ein Reise-StartUp gegen den Virus | Mein Corona-Life | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 30.05.2020


jan o mein name ist christian lehmann
ich bin der gründung geschäftsführer von
an land gebracht überraschungsreise
[Gelächter]
komme aus münchen wir sind ein team von
eigentlich elf leuten und es gibt es
jetzt seit drei jahren und des virus
brutales getroffen klar wir sind in der
reiseindustrie habe am anfang gedacht
okay italien können wir nicht mehr
anbieten
aber dann ging es sehr schnell und dann
war ganz europa auf einmal dicht
[Musik]
dieses jahr zum ersten mal schwarze
zahlen zu schreiben sind fleißig
gewachsen und das ist auch ganz viel
haus im januar februar trotz heran da
wir wussten die leute nicht groß
abgeschreckt davon
ja und dann kam der große halt im märz
persönlich war es insofern krass dass
wir davor gerade noch auf zwei monate
weltreise waren als ich mit meiner
kleinen familie weil die großen in die
schule kommt und dann wollten wir
unserer großen leidenschaft noch einmal
zu mir tun und hat eine wahnsinnig tolle
reise super intensive zeit als ich
zurückkam natia das jetzt wird's ernst
gut dass ich zurück bin
[Musik]
zwei wochen später war hier gar nichts
mehr
das konnten wir nicht glauben oder ich
nicht glauben will da jetzt glücklich
dreieinhalb jahre so viel arbeit rein
geflossen ist
und da ich gefühlt gar nicht gibt oder
nur sehr schlecht gepennt und jede nacht
irgendwelche anderen szenarien ausgemalt
also es war überhaupt nicht lustig und
auch überhaupt keine zeit wo ich mich
gerne zurück erinnern möchte
[Musik]
ich bin hier alleine im office hat den
schönen vorteil für mich da wir auch
noch zwei kleine kinder haben dass ich
hier in ruhe arbeiten kann
das mache ich immer morgens mittags muss
ich meine frau auch ablösen und abends
halt so gut geht haben danach zwei drei
wochen für mich selbst oder auch für uns
entdeckt dass wir jetzt das beste aus
der situation machen müssen wir gucken
dass wir auch diese zeit irgendwie
positiv in erinnerung haben so schwer
ist dass man sich nicht nur an
schlaflose nächte und sorgen erinnert
aber es ist nicht so dass ich stand
heute sagen würde es war eine gute zeit
wir sind heute will ich sagen das war
die schwierigste zeit und es war nicht
cool kann es kaum erwarten dass die
leute irgendwann wieder zurückkommen
hier ist unser urlaubsplan und hier ja
der aufsichtsdienst das team momentan
nur ich habe ich freue mich so sehr auf
die tage wenn die anderen zurück kommen
dass ich hier nicht ganz alleine will
[Musik]
und so mitarbeiter sind alle im
home-office viele von kurzarbeit ein
mitarbeiter konnten wir verleihen an
andere firma aber natürlich wollen wir
hier bald wieder weitermachen und hoffen
dass es schnell wieder weiter geht ja
das sind bisschen schade hier haben mit
2000 umschläge bestellt weil wir sehr
optimistisch waren dass wir dieses jahr
2000 reisegruppen da verschicken können
naja die kamen im februar fast ein
bisschen ironie des schicksals dass im
märz dann der showdown kam aber hey wir
sind zuversichtlich das wird schon
das wird alles wieder gut um es ganz
kurz zu erklären wenn jemand eine reise
bucht dann gehen wir als
reiseveranstalter hin und geben das geld
das kunden daraus das heißt wir
unterhalten uns normal
zurück also ein teil geht an uns aber
ansonsten kaufen wir die leistung ein
also sprich wird auf einen flug oder
bahnticket gekauften hotel und in
unserem fall kaufen auch noch eine
überraschung vor ort dazu also heißen
food testing oder irgendwas was
maßgeschneidert auf unsere kunden passt
das heißt das geld ist nicht mehr da
wenn jetzt jemand sagt ich möchte 100
prozent vom reisepreis dann müssen wir
das geld erst mal von der überraschung
zurück bekommt vom hotel bekommt und von
der airline und das gestaltet sich
wahnsinnig schwierig das heißt hier sind
indes ermittler funktion quasi wir haben
dem rücken zur wand wir verstehen unsere
kunden wir verstehen aber auch alle
anderen in dieser kette die sagen lasst
uns irgendwie den tourismus retten und
und das ist wahnsinnig 40 macht's grad
waren sie nicht so lange
[Musik]
heute ist ein extrem schwerer tag die
bundesregierung hat immer noch keine
entscheidung ob sie jetzt die gutscheine
lösung zu der zustimmt oder nicht das
ist für uns als kleine veranstalter
wahnsinnig wichtig und auch
überlebenswichtig
auch das ist heute wieder nicht passiert
und ansonsten würde die reisewarnung
noch verlängert also alles in allem
schwierige zeiten
ja und da hilft nur eins das ist sport
welt zu hause ist auch anstrengend
logischerweise da sind zwei kleine
kinder und auch die kitas haben nicht
auf und machen auch auf absehbare zeit
nicht auf auch hier hat die regierung
momentan keine lösung und auch das ist
einfach im täglichen leben ganz schön
schwer da jetzt erstmal ein bisschen
dampf ablassen
trotz des schwierigen rechtlichen
situation bin ich halt irgendwie wieder
positiv irgendwie ja nichts gefühl das
wird schon und ich merke selbst ich
träum ich denke ich kann nicht weg ich
will irgendwas schönes ziel ich will in
den bergen sein ich will am see sein ich
will mehr sein
ich glaube ganz vielen leuten gibt es
auch so die einfach sagen so jetzt haben
wir sechs wochen zu hause und dauert das
format drei wochen aber dann will ich
mir irgendwas gutes tun irgendwie sehe
ich ja positiv uns als als menschen dass
wir endlich wieder sozialen kontakt
haben können ich glaube nach dieser
krise wissen wir dass noch viel mehr zu
schätzen die kulisse ist mit den besten
freunden und eine reise zu entdecken
oder mit der liebsten oder dem liebsten
zeit zu verbringen und ich glaube werden
dass danach noch viel mehr wertschätzen
als wir es vielleicht jetzt in den
letzten jahren gemacht haben wo wir das
irgendwie so als gottgegeben gesehen
haben dass das man einfach
alles erlebten machen kann und darum
sich irgendwie wieder positiven heut ist
ein guter morgen werden gerade einen
tollen call mit allen mitarbeitern alle
weiterhin motiviert wir haben gestern
abend zwei buchungen schein bekommen
es freut uns total und gibt uns mut wir
sind irgendwie zuversichtlicher wieder
wir werden das schon packen und im
oktober november spätestens dann sind
wir sehr zuversichtlich dass alle wieder
sich auf den urlaub nächstes jahr freuen
und wieder ganz normal buchen bis dahin
wird es eine schwere zeit aber werden
die zeit gut nutzen am ende wird alles
gut und wenn noch nicht alles gut ist
dann ist es noch nicht das ende
das haben wir uns heute morgen allem
video kolbe sachen so eigentlich schön
und ja also mit energie daran werden uns
um so ein virus nicht unterkriegen
lassen
ich persönlich mache mir auch große
hoffnungen dass die kitas und
kindergärten doch noch irgendwann
aufmachen vor den sommerferien
das ist nicht nur wichtig für uns eltern
die da wirklich einen doppelten job
haben beziehungsweise alleinerziehende
noch viel mehr sondern auch für die
kinder glaube ich bin nicht fest von
überzeugt dass es keine lösung sein kann
bei vier monate lang bei den eltern
alleine zu hause zu sein
also business und privat wieder voller
hoffnung dass es ja doch noch ein gutes
ende nimmt als es jetzt woche 8 über
neue kann auch sagen
das ist auch in dieser gleich ist ist
hat sich ganz viel getan in den letzten
tagen und wochen das mit keinerlei
entwarnung geben merken das zurück auf
unsere buchungen also die ersten
buchungen kommen
so kommt man relativ gutscheine wir sind
wie ganz ungutes und überleben kann wenn
ich nicht mehr allein gekommen ist
niemand anders erhält die kamera das
heißt die mit gutem abstandhalter zu
zweit oder zu dritt auch bis nach viel
spaß wäre dann schon alle sehr soziale
menschen sind auch wenn sie teilweise
nicht komisch anfühlt noch vor wenigen
wochen sodass trick zu hause zu bleiben
und jetzt geht zu sehen dass die leute
wieder im biergarten sind und das ist
auch so ein bisschen gemischte gefühle
mit der privaten situation wo wir
natürlich werden wir noch die kinder zu
hause hat wir sind noch zu klein und
andere leute da in allen geschäften
einkaufen können oder im biergarten
biertrinken bin ich selbstbewusst haben
viel zu tun
[Musik]
die kann man ganz gut sehen hier sind
auch alle unsere ziele in deutschland
die hammer insbesondere letztes jahr
ausgebaut wie brauchen wir dieses jahr
noch mehr auf wir glauben dass reisen
hauptsächlich in deutschland stattfinden
wird dieses jahr gibt es wahnsinnig
tolle ziele sei es in der natur oder in
den städten das unterschätzt man total
dass das paradoxerweise glaube ich habe
überall so dass man sich im eigenen land
am wenigsten gut auskennt und ja also
eine chance in der korona zeigt jetzt
deutschland zu entdecken und vielleicht
auch ecken zu entdecken von dem man noch
nie gehört hat und ein bin überrascht
sein wie die geile es eigentlich sein
kann
[Musik]

In diesem Artikel:

0 Kommentare

Kommentare