München: Tödliches Gift in Getränken im Supermarkt | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 02.06.2020


und im studio begrüße jetzt unseren
polizeireporter frank jordan frank was
weiß man denn über die hintergründe
dieser vergiftung gibt es anhaltspunkte
welche getränke waren oder welche
supermärkte
nein die ermittler rätseln noch ziemlich
vor allem wird das motiv des täters oder
der täter man weiß ja auch schlichtweg
nicht wie viele sich dahinter verbergen
klar ist eigentlich nur irgendjemand ist
da ein mörderischer absicht unterwegs
und versucht kunden zu vergiften warum
diese frage ist offen
zwei supermärkte sind bislang betroffen
im westen von münchen
bei den getränken hält sich die polizei
zurück sie spricht nur von
erfrischungsgetränken genauere angaben
macht sie aus ermittlungstaktischen
gründen nicht und vielleicht
anhaltspunkte für eine erpressung
nein das läge ja eigentlich relativ nahe
dass da jemand versucht kunden zu
vergiften und damit die betroffenen
supermärkte oder deren besitzer zu
bedrohen
aber so ein solches schreiben gibt es
nicht und das macht diesen fall auch
etwas typisch für die polizei und was
tut die polizei jetzt um diesen fall
aufzuklären
es gibt eine sonderkommission die heute
die 22 köpfen eingerichtet wurde unter
der bezeichnung boxer also gift und
deren fokus wird jetzt vor allen dingen
darauf liegen zeugen zu bekommen
man glaubt nämlich an eine große
dunkelziffer oder hält sie für möglich
dass also auch andere bereits solche
getränke konsumiert haben in den
schlecht wurde sie aber nicht wussten
woher und warum eigentlich und die
sollen sich jetzt bei der polizei melden
womöglich daraus neue spuren zu
entwickeln und ein hinweis noch von der
polizei alle 34 betroffenen flaschen
bislang gefunden wurden war der
sicherungsring oben schon aufgebrochen
also das unbedingt bevor man irgendetwas
trinkt sich anschauen und erst dann
genießen dankeschön für diese
information und den besuch bei uns frank
jordan reporter des br

0 Kommentare

Kommentare