NACHBARSCHAFT: Warum Polen so schlecht über Deutsche denken

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 03.06.2020


diese brücke verbindet die städte
frankfurt und zurück über die oder geht
es hier von deutschland nach polen und
von polen nach deutschland seit polen
2004 der europäischen union beigetreten
ist ist die beziehung zwischen den
beiden ländern immer enger geworden
doch während deutsche polen immer
sympathischer finden sieht das umgekehrt
inzwischen ganz anders aus laut einer
repräsentativen umfrage empfinden
erstmals weniger polen sympathien für
deutschland als andersrum nämlich 42
gegenüber 55 prozent der befragten 30
prozent verbinden mit deutschland oder
dem deutschen die begriffe besatzer oder
angreifer das liegt an mehreren faktoren
das deutschlandbild in polen ist nach
wie vor stark von der erinnerung an die
verbrechen der deutschen während des
nationalsozialismus geprägt
reparationszahlungen spielen seit
einigen jahren eine größere rolle
dazu kommt die deutsch russische
gaspipeline nord stream zwei als
bedrohung und viele deutsche verbinden
die flüchtlingskrise seit 2015 mit chaos
und unsicherheit in deutschland

0 Kommentare

Kommentare