USA: Kein Ende der Proteste gegen Rassismus | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 03.06.2020


die amerika weiten proteste gegen
rassismus und polizeigewalt sie gehen
weiter in zahlreichen us amerikanischen
städten wie in houston verliefen sie
friedlich doch in der nacht kommt es
auch zu zusammenstößen zwischen polizei
und demonstranten wie hier in new york
bei einem fototermin vor einer statue
von papst johannes paul dem zweiten
äußerte sich us-präsident trump nicht
mehr
er bleibt aber bei seiner harten linie
zur not das militär gegen gewaltbereite
demonstranten einzusetzen papst
franziskus zeigte sich besorgt über die
entwicklung in den usa
wir können keine art von rassismus oder
ausgrenzung tolerieren oder unsere augen
davor verschließen
gleichzeitig müssen wir erkennen dass
die gewalt der vergangenen nächte
destruktiv und selbstzerstörerisch ist
am berühmten walk of fame in hollywood
steht die nationalgarde bereit
zusätzlich könnte bald auch das militär
eingesetzt werden wenn es trump befiehlt

0 Kommentare

Kommentare