OBAMA GREIFT EIN: Die Anti-Rassismus-Proteste werden zur Wahlkampf-Bühne in den USA

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 04.06.2020


zugeschaltet aus washington ist steffen
schwarzkopf steffen jetzt gibt es also
ermittlungen gegen alle vier beteiligten
polizisten aktuellen eindruck zumindest
der staat minnesota greift jetzt
tatsächlich durch gegen polizeigewalt
wenn schon der us-präsident naja nicht
wirklich der eskaliert also der
justizminister von minnesota zumindest
gesagt dass das zeit wäre jetzt gegen
polizeigewalt gegen afro-amerikaner denn
auch vorzugehen und das eben auch
juristisch zu tun also da zeigt man
offenbar herz aber muss eines nicht
vergessen eine anklage das ist keine
verurteilung und das ist auch eine
gefängnisstrafe erfolgt ein prozess zu
kommen
verteidiger werden obduktionsergebnisse
eingebracht hat wird auch die tatsache
angebracht werden dass george leute ja
offenbar ein crooner erkrankt war
herzerkrankungen drogen in seinem blut
gefunden wo der therapie und die jury
müssten tatsächlich einstimmig zum
ergebnis kommen dass da ein moor zweiten
grades vorliegt ist ein totschlag
vorliegt etc
also das ist noch ein weiter weg und es
gab genug fälle wo polizisten nach
ziemlich offenkundigen beweismaterial
das offenkundig ein offensichtlich
zumindest außer dennoch freigesprochen
werden deswegen muss man da erst mal
abwarten ob denn tatsächlich hier auch
derrick shoppen für jahre oder
jahrzehnte ins gefängnis geht
steffen deutlich versöhnlicher muss man
ja sagen als der amtierende präsident
hat sich nun ex präsident obama gezeigt
zum ersten mal hat er sich ja jetzt nun
auch in einer video-konferenz geäußert
was genau hat er noch gesagt also
zunächst einmal sei froh weg geschickt
dass es ja auch unter barack obama als
er präsident war acht jahre lang das ist
auch dort polizeigewalt gab und dass das
problem auch da nicht in den griff
bekommen wurde allerdings hatte einen
deutlich versöhnlicheren ton
angeschlagen hat sich deutlich
ausgesprochen
für eine polizeireform dass auch
trainings gezielte trainings mit
polizisten zur deeskalation ausgeführt
und durchgeführt werden und hat versucht
auch der jugend der afro amerikanischen
jugend mut zu machen hier noch mehr
in gewisser weise so tragisch die
letzten wochen auch waren so schwierig
und beängstigend und unsicher sie auch
waren waren sie auch eine unglaubliche
gelegenheit für die menschen
einige dieser zugrundeliegenden
strömungen anzugehen
und sie bieten uns die möglichkeit dass
alle zusammenarbeiten um sie zu
bekämpfen es damit aufzunehmen um
amerika zu verändern um den höchsten
idealen zu entsprechen
[Musik]
und was mich so hoffnungsvoll gemacht
hat ist die tatsache dass so viele junge
menschen zusammengeschweißt und
aktiviert wurden motiviert und
mobilisiert denn historisch gesehen
waren so viele fortschritte die wir in
unserer gesellschaft gemacht haben auf
junge menschen zurückzuführen
nun möchte ich direkt zu allen schwarzen
jungen männern und frauen in unserem
land sprechen
die zeugen von so viel gewalt und tod
geworden sind zu oft von gewalt die von
menschen ausging
die euch eigentlich dienen und
beschützen sollten
[Musik]
ich möchte dass ihr wisst dass ihr
wichtig seit ich möchte dass ihr wisst
dass euer leben wichtig ist dass eure
träume wichtig sind
es findet gerade ein wandel der
denkweise statt
es herrscht ein größeres bewusstsein
dafür dass das land besser werden kann
und das ist nicht eine folge von reden
von politikern dass es nicht das
ergebnis der schlagzeilen von
nachrichten artikeln
das ist das direkte ergebnis der
aktivitäten der organisation
mobilisierung und das engagement so
vieler junger menschen im ganzen land
die sich dafür einsetzten etwas zu
bewirken
deshalb muss ich ihnen einfach dafür
danken dass sie dazu beigetragen haben
diesen moment herbei zu führen
heute gibt es übrigens die erste
trauerfeier für george floyd und mini
plus findet die stadt dort an der
universität einer der gäste die offenbar
dabei sein werden das noch nicht
offiziell bestätigt dass melden aber
lokale fernsehsender vor ort ist barack
obama steffen sprechen wir noch mal kurz
über die republikaner die sind nämlich
merkwürdig leise derzeit gibt's denn
eigentlich niemanden der präsident songs
handeln kritisiert aus den eigenen
reihen
also doch es gibt da schon einige
senatoren die republikanischen senatoren
in maryland zum beispiel south carolina
oder auch nebraska
die haben donald trump dafür kritisiert
für seine rhetorik auch für seine
besucher seien leicht zu realen besucher
an der kirche wo er zuvor demonstranten
verjagt wurden von der polizei damit der
präsident sind kurz weg rüber gehen
konnte vom weißen haus zur saint john's
kirche also da gibt es durchaus kritik
aber tatsächlich ist es so dass die
meisten republikaner da sehr still
geblieben sind weil sie ganz genau
wissen das schon vor allem seine
wirklich fundamentalen und sehr sehr
konservativen wähler damit an spricht
mit seinen botschaften mit seiner law
and order attitüde und da wissen sie
auch wenn sie den mund zu weit aufmachen
könnten sie eben der wähler verprellen
und so ist zu erklären warum denn dafür
schweigen es gibt mit sicherheit auch
republikanische senatoren die absolut
einverstanden sind mit dem weg den der
präsident der beschreitet steffen vielen
dank für diese aktuelle einschätzung aus
washington

0 Kommentare

Kommentare