GEGEN RASSISMUS: Emotionale Trauerfeier für George Floyd in Minneapolis

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 05.06.2020


freunde familie und politiker sie alle
sind gekommen um an george floyd zu
erinnern
sein leichnam aufgebahrt in einem
goldenen sarg die trauerrede hält der
pastor und schwarze bürgerrechtler al
sharpton
was freut passierte geschieht jeden
einzelnen tag in diesem land es ist zeit
für uns in george namen aufzustehen und
zu sagen nehmt euer knie von unserem
haus die proteste in den usa verlaufen
mittlerweile grösstenteils friedlich in
nebraska gab es sogar eine gemeinsame
tanzeinlage von demonstranten und
polizisten vereinzelt aber kommt es doch
wieder zu schlägereien
die polizei setzt tränengas und
gummigeschosse ein
der tod des 46-jährigen sorgt weltweit
für anteilnahme
auch in deutschland finden am wochenende
wieder in vielen städten demonstrationen
statt
rassismus zu kanzlerin merkel am abend
ist ein globales problem
dieser mord an george flirt ist
schrecklich er ist rassismus und wir
wissen selber dass wir auch bei uns so
etwas wie rassismus kennen und deshalb
haben wir auch bei uns alle hände voll
zu tun das will ich ganz ausdrücklich
sagen für george floyd sind noch zwei
weitere treffer feiern geplant bevor er
dann kommende woche in houston im kreise
der familie beigesetzt wird
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare