FESTNAHME IN MÜNCHEN: Verdächtige soll Getränke im Supermarkt vergiftet haben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 06.06.2020


nach dem fund mehrerer getränkeflaschen
mit potenziell tödlichen gift in
münchner supermärkten hat die polizei
eine tatverdächtige festgenommen
es handle sich um eine 56 jährige aus
dem großraum münchen teilte ein sprecher
der polizei mit auf twitter sprach die
polizei von einem schnellen
ermittlungserfolg im märz und april
waren vergiftete erfrischungsgetränke in
zwei supermärkten in münchen aufgetaucht
kunden hatten kleine mengen davon
getrunken und anschließend über übelkeit
und kreislauf beschwerden geklagt zwei
von ihnen mussten sofort medizinisch
behandelt werden eine sonderkommission
ermittelt wegen versuchten mordes

0 Kommentare

Kommentare