Rassismus: Friedliche Proteste in den USA | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 07.06.2020


die straßen um das weisse haus gehören
jetzt den demonstranten nur die
unmittelbare umgebung des
präsidentensitzes ist abgeriegelt
das militär das vor ein paar tagen hier
noch mit gewalt den weg für präsident
traum freimachte bleibt am rande
die stimmung ist ausgelassen fast wie
bei einem großen bürgerfest
es ist ein gutes gefühl ich merke dass
ich teil der geschichte bin und zu den
leuten gehört die versuchen die welt für
alle zu verändern
ich habe fünf söhne und zwölf enkel resi
bin ich hier denn das hätte auch jedem
von ihnen passieren können
tatsächlich hatten die proteste schon
einige sind bewegung gesetzt mehrere
bundesstaaten haben polizei reformen
angekündigt brutale praktiken bei
festnahmen sollen verboten werden
morgen wollen die demokraten im kongress
an die gesetzesinitiative einbringen wie
hier in kalifornien drehen sich
polizeioffiziere einen die reihen der
demonstranten vieles eben rassismus
mittlerweile ist eines der größten
probleme der sicherheitskräfte aber es
gibt auch andere bilder in seattle gegen
polizisten mit blendgranaten und
pfefferspray gegen demonstranten vor
zuvor hatten kundgebungsteilnehmer die
beamten mit gegenständen beworfen
in new york vor wenigen tagen noch
schauplatz von plünderungen gilt zum
letzten mal eine nächtliche
ausgangssperre
polizei und private wachdienste bleiben
in alarmbereitschaft
noch ist offen welche wendung diese
protestwelle nehmen wird

0 Kommentare

Kommentare