DEMOS GEGEN RASSISMUS: Sollte trotz Corona so massenhaft protestiert werden?

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.06.2020


sie wenden sich gegen rassismus setzen
ein starkes zeichen
allein in berlin kamen am wochenende
rund 15.000 menschen um dem tod des afro
amerikaners george floyd zu gedenken
das problem nicht alle mit mund- und
nasenschutz und oft ohne die einhaltung
der abstandsregel doch sollten in zeiten
von corona massendemonstrationen
stattfinden
vor allem in den sozialen netzwerken
wird heftig diskutiert
dieser twitter-nutzer freut sich über
die hohe teilnehmerzahl es ist
unbeschreiblich schreibt er
die antwort folgt prompt unbeschreiblich
wenig abstand
diese nutzerin fragt erinnert ihr euch
an dieses social distanzen und
risikogruppen schützen von damals an
tagen wie heute fühlt es sich an wie aus
einer fernen anderen zeit und ein
anderer twittert mehr angst vor einer
welt mit rassismus als vor einer
pandemie
auch der römerberg in frankfurt voll mit
menschen rund 8000 sind es hier
schulen und kitas können nur teilweise
öffnen großveranstaltungen sind abgesagt
demonstrationen aber finden statt viele
stört sich daran
doch die politik ist uneins während in
berlin beispielsweise die teilnehmerzahl
bei einer demonstration unbegrenzt ist
mit in bayern und hamburg je nach fall
entschieden in nrw wiederum wird die
teilnehmerzahl auf die gesamte fläche
berechnet damit die abstandsregeln
eingehalten werden können
demonstrationen unter freiem himmel
durchaus möglich so virologen wichtig
ist aber mund und nasenschutz tragen wir
sind im augenblick gerade in einer sehr
guten epidemiologischen lage das heißt
also wir haben nur ganz wenige neue
infizierte die wir messen und hier kann
man eindeutig sagen und
demonstrationsrecht und
bewegungsfreiheit
das sollte ebenso weit zugelassen werden
wie wir es verantworten können und das
risiko ist durchaus kalkulierbar beim
diesjährigen protest für mehr fahrrad
recht in berlin wurde vorgesorgt
traditionellen sternfahrt fiel zwar aus
stattdessen konnten sich die
teilnehmergruppen im vorfeld anmelden
damit sie einen festen platz erhalten um
mit ausreichendem abstand voneinander zu
demonstrieren

0 Kommentare

Kommentare