KRIEG IN DER UKRAINE: Militärexperte Masala – "Putin hat wenig Optionen, noch einen Zahn zuzulegen"

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 22.09.2022


aber hat Putin überhaupt noch diese
Kampf erprobten Soldaten die sie da
jetzt gerade eben beschrieben haben die
eigentlich nötig werden oder sind die
anderswo gebunden
nein dicken großer Teil also ein großer
Teil von denen ich meine die die
Schätzungen gehen davon aus dass
zwischen 60 und 80% der Landstreitkräfte
das ist hier was unterschiedlich wird
das bewertet in der Ukraine gebunden
sind also er hat noch Potenzial aber
muss dieses Potenzial auch im Land
lassen weil er kann ja jetzt nicht
sozusagen seine gesamten
Landstreitkräfte in die Ukraine schicken
dann steht ja Russland
verteidigungsmäßig ziemlich blank da
falls es ein Angriff von einer anderen
Seite geben sollte also von daher er hat
wenig Optionen jetzt in diesem Krieg
noch mal ja so zynisch das klingt ein
Zahn zuzulegen und er wählt halt eine
und ich glaube er wählt sie
hauptsächlich aus einem gewissen
innenpolitischen Druck heraus die
momentan erstens nicht vielversprechend
aussieht zweitens es wird lange dauern
bis die alle an der Front sind und
drittens bis das einen möglichen Effekt
haben wird auf die Kämpfe in der Ukraine
da werden Wochen wenn ich da Monate
vergehen
[Musik]
unser Fernsehsender Welt versorgt Sie
rund um die Uhr mit den aktuellen
Nachrichten und Hintergrund berichten
hier beleuchten wir die wichtigsten
Themen des Tages und ordnen das
Geschehen für sie ein wir sehen uns im
TV finden können
[Musik]
ganz einfach indem sie den
Sendersuchlauf von Ihrem Fernseher
starten eine Anleitung finden Sie hier
oben verlinkt zusammen mit einer
Erklärung wie sie uns dann über
kabelsatellit-streaming IPTV empfangen
können
hallo und ganz herzlich willkommen hier
bei Welt
hat euch der Bericht gefallen wenn ihr
mehr News aus unserem Team wollt dann
müsst ihr einmal hier klicken wenn ihr
auf der Suche seid nach spannenden Dokus
starken Reportagen dann geht es hier
entlang und wenn ihr Welt abonnieren
wollt neu entdecken wollt dann einmal
hier klicken

0 Kommentare

Kommentare