SCHEINREFERENDEN: "Russen gehen von Tür zu Tür – Menschen werden eingeschüchtert" | WELT Hintergrund

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 23.09.2022


der ukrainische Präsident selenski hat
auch die russische Bevölkerung
angesprochen einerseits die Mütter
derjenigen die jetzt eingezogen werden
sollen sie sollten ihre Söhne daran
hindern und verhindern dass ihre Söhne
eben zum Kriegsdienst antreten und
diejenigen die jetzt als Soldaten da an
die Front geschickt werden sollten die
sollen sich entziehen das ist die
Aufforderung von selensky denn sie
würden dort keine Chance haben sie sein
zum Teil schlecht ausgebildet und würden
dort möglicherweise als eine Art
Kanonenfutter dann an der Front da sein
und an die eigene Bevölkerung gerichtet
hat selenski noch einmal gesagt dass die
russische teilmobil machen jetzt auch
ein Zeichen der Stärke der Ukraine ist
denn sie zeigt vor allem auch dass die
Ukraine große Erfolge errungen hat und
das jetzt dadurch auch das Signal in die
russische Bevölkerung durch die
teilmobil machen gesendet wird es gibt
einen Krieg und nicht nur eben eine
spezialoperation wie sie an Russland
immer noch genannt wird und das kommt
jetzt im Bewusstsein vieler Russen an
die jetzt plötzlich aus ihrem Leben
gerissen werden und dann kämpfen müssen
also große Zeichen der Stärke die hier
von der Ukraine ausgehen aber man muss
auch sehen was passiert jetzt doch bei
diesen Referenten also in den Regionen
donets genug Hans crosson und saporisha
wird ab heute abgestimmt bis zum
Dienstag für die Region Donezk wurde
schon angekündigt von den Russen dass
sie von Tür zu Tür gehen also da werden
möglicherweise viele Menschen
eingeschüchtert werden auch schon an der
eigenen Haustür das Ergebnis des Schein
Referendums steht ohnehin schon fest die
Frage ist nur wie gefährlich wird es
auch für die Bevölkerung vor Ort wenn
die Russen dort die Menschen dann noch
zwingen an dieser Abstimmung in
teilzunehmen welche Bedrohung wird dann
vor Ort auch noch ausgeübt

0 Kommentare

Kommentare