TATORT MÜNSTER: Kinderschutzbund zu Missbrauch - "Wir müssen wachsamer sein"

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.06.2020


darüber sprechen wir mit rainer becker
vorstandsvorsitzender der deutschen
kinderhilfe guten tag zu montag lichter
bergisch gladbach jetzt münster aus
ihrer sicht hat kindesmissbrauch
zugenommen oder sind die ermittlungen
nur professioneller besser geworden
wir sind dabei festzustellen dass wir
ein paar einzelfälle zu viel haben wir
sammeln skandale regens dann
fürchterlich auf und gehen dann zur
alltags ordnung wieder über und müssen
feststellen wir haben hier ein phänomen
das quasi einem virus gleich in
deutschland verbreitet ist wir haben im
vergangenen jahr rund 15.000 fälle
festgestellt von sexueller gewalt gegen
kinder und wir müssen einfach
konstatieren uns bewusst machen dass das
ein bruchteil dessen ist was sich
tatsächlich im dunkelfeld abspielt die
weltgesundheitsorganisation kommt auf
acht fälle auf 8 der kinder wurde jedes
achte entschuldigung geht das achte kind
das betroffen ist wenn wir das jetzt mal
umrechnen
bedeutend ist dass diese genannten
15.000 fälle ungefähr nur ein prozent
sind von dem tatsächlichen ausmaß das
mit dem wir es hier zu tun haben und die
meisten sehen weg oder haben eine
gewisse naivität die sie an den tag
legen bei der betrachtung und bewertung
dieser probleme ich habe eben ja nun
mitbekommen dass sie sprachen von der
sichtweise der jugendämter und gerichte
selbst da gibt es eine gewisse naivität
weil er mich außer acht gelassen wird
dass man eigentlich im grunde nicht per
gutachten feststellen kann ob jemand
mehr oder weniger gefährdet gefährlich
ist für kinder in seinem haushalt
sondern eben dass man ist einfach zur
kenntnis nehmen muss dass jemand nicht
in einem haushalt leben darf mit kindern
die in dem alter seiner potenziellen
opfer sind die kinder die werden hier
quasi benutzt für experimente um zu
sehen ob es denn gut geht oder nicht und
kinder sind keine experimentieren masse
das geht gar nicht blicken wir doch mal
ganz konkret jetzt auf münster wie kann
es denn sein ein solcher missbrauch über
jahre wie kann es dann sein dass der
nicht auffällt
die menschen neigen dazu ein bisschen
harmoniebedürftig zu sein und deswegen
vermeiden sie auch die wahrnehmung von
dingen die ihnen eigentlich vielleicht
verdächtig vorkommen sollte aber wir
haben im prinzip alle so eine
antrainierte gutgläubigkeit und einen
grund vertrauen in andere menschen weil
wir gar nicht wollen und es gar nicht
ertragen dass wir jedem eigentlich erst
mal skeptisch in die augen schauen
sollten uns gucken sollten wo
irgendwelche widersprüchlichkeiten sind
ganz im gegenteil das ist ja eher
unpopulär zu sagen das ist etwas
merkwürdig wie er sich verhält oder was
er macht und wann es ist ich hab fast
peinlich und man gilt dann ja auch
derjenige der möglicherweise jemand übel
nach redet wenn man dann irgendwo so
einen verdacht äußert wir müssen im
grunde einfach wachsamer sein das ist
eine ganz wichtige angelegenheit
und bei allem grundvertrauen auch daran
denken wenn es anhaltspunkte gibt
jemanden zu misstrauen dann sollte man
dem auch nachgehen
sie haben gerade gesagt wachsamer sein
nrw-innenminister roller die bürger
aufgefordert aufmerksam zu sein
aber was können denn anzeichen von
missbrauch sein das stellt man am ist
natürlich fest im verhalten der
betroffenen kinder
wenn kinder sich in ihrem verhalten
verändern wenn sie plötzlich sehr stark
sexualisiert sind was es gibt natürlich
immer phasen wo so etwas aber im
normbereich noch ist aber wenn kinder
plötzlich verändert verhalten eine
sprache sprechen die man von ihnen nicht
kennt verhaltensweisen zeigen und die
eigentlich nicht für ihr alter typisch
sind dann sollte man zumindest etwas
genauer hinschauen und genauso wird das
natürlich auch für die menschen in
unserer umgebung ist da jemand der in
anführungsstrichen besonders kinder lieb
ist und wo man sich fragt auf einmal ist
das wo noch normale kinder liebe oder
könnte dann möglicherweise mehr dahinter
stecken oder wenn jemand kinder
separiert wie man das in der experte
sprache nennt
ob das jemand ist er mit von berufs
wegen mit kindern arbeitet oder sonst
mit kindern zu tun hat der möchte dann
meistens ein kind für sich haben und
schenkt dem besondere zuwendung
es ist natürlich nie es gibt nie den
verdacht aber es ist meistens eine
sammlung von verschiedenen aspekten wo
man sagt hier passt das nicht zusammen
und hier sollte man etwas genauer
schauen bitteschön

0 Kommentare

Kommentare