PARKPLATZ-ABZOCKE: Parkgebühren könnte in Innenstädten bald sehr viel teurer werden

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 10.06.2020


das parken in innenstädten könnte für
anwohner bald teurer werden dort wo es
erheblichen parkraum mangel gibt können
künftig die bundesländer gebührensätze
für das ausstellen von parkausweisen für
bewohner regeln
der bundesrat billigte einen
entsprechenden gesetzes beschluss des
bundestags demnach können die länder die
aufgabe an die gemeinden delegieren
bisher darf ein bewohner parkausweis 10
euro 20 bis maximal 30 euro 70 pro jahr
kosten nach aussage des deutschen
städtetags decke dieser preis oft nicht
einmal den verwaltungsaufwand die angst
dass es nun zu einer drastischen
erhöhung der preise kommen könnte sei
aber unbegründet eine befragung unter
den mitgliedsstädten des städtetags habe
ergeben dass etliche städte zwar eine
erhöhung der gebühren anstrebten
allerdings moderat und schrittweise

0 Kommentare

Kommentare