Hobbyschäfer entwickelt Biodünger aus Schafswolle | Frankenschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 11.06.2020


einmal im jahr muss es sein die schafe
von daniel geiling müssen geschoren
werden von jedem scharf fallen so rund
drei bis vier kilo wolle an macht bei
seiner herde etwa 200 kilo wolle ja die
schafe sind für den 25 jährigen zwar nur
ein hobby
aber wenn es so weitergeht ein teures da
hat letztes jahr noch einen euro oder 70
einen euro 80 für das kilo wolle
bekommen je nach qualität hat und heuer
ist es so dass nur noch 60 cent geboten
wenn für marine wurde vermutet wurde was
man verkleidung aufnehmen kann bei der
preise momentan legen die schiffe drauf
wenn sich die müssen das aus ihrer kasse
selber bezahlen
und so hat sich der hobby schäfer der im
richtigen leben elektriker ist etwas
einfallen lassen wie er seine wolle doch
noch zu geld machen kann oder zumindest
nicht drauf legt ich habe mir lange
gedanken gemacht über ein jahr und ich
tue daraus dünger pellets machen der
zeilsheimer bringt dafür seine rolle
nach wolferstadt in der nähe von
treuchtlingen dort hat markus hofmann
seine anlage stehen aus der schafwolle
werden hier pellets gepresst
ein naturprodukt das es in sich hat für
den einsatz im garten bestens geeignet
denn die schafwolle ist ein natürlicher
langzeitdünger mit einem hohen
stickstoffgehalt die wolle gibt die
nährstoffe etwa fünf monate lang an den
boden und damit an die pflanze ab 1 nach
düngen ist so nicht nötig noch dazu
haben wir den riesenvorteil den film bis
aufs dreifache vor ihrem eigengewicht
mit wasser auf und halten das wasser
unter der pflanze fest wo die pflanze
dann mit den wurzeln rein wächst und
eben immer das wasser da ist muss die
pflanze braucht auch wenn es gerade mal
trocken ist mehrere tage hintereinander
für die fränkischen trockengebiete also
scheinbar bestens geeignet dünger und
wasserspeicher in einem versuch oder
sowohl auf merck hat mit der gärtnerei
aus wirtschaft und das mit dem
wasserspeicher das ist natürlich heute
nacht bei dem klimawandel
großes problem und wenn das natürlich
funktionieren würde das wäre voreilig
über chemische düngung in ein paar
monaten werden wir wissen ob die pellets
halten was sich daniel geiling davon
verspricht und dann können auch die
schafe guten gewissens ihre mähne wieder
wachsen lassen

0 Kommentare

Kommentare